> > > > Gigabyte bringt Mainboard F2A85XM-D3H in den Handel

Gigabyte bringt Mainboard F2A85XM-D3H in den Handel

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Gigabyte wird mit dem F2A85XM-D3H ein weiteres Modell für die die Trinity-Plattform von AMD in den Handel bringen. Das Mainboard nutzt den A85X-Chipsatz von AMD und wird im Micro-AX-Format produziert. Natürlich wird der Sockel FM2 zur Verfügung stehen und dieser wird über eine 5-Phasen VRM-Steuerung mit Strom versorgt. Des Weiteren werden vier DDR3-Slots zur Verfügung stehen, die bis zu 64 GB aufnehmen können und dabei bis zu 1866 MHz unterstützen. Für Erweiterungskarten stehen neben einem PCI-Express-x16-Slot auch ein PCIe-x4- sowie ein PCIe-x1-Anschluss bereit. Aber auch auf einen herkömmlichen PCI-Slot muss der Käufer nicht verzichten.

Für Laufwerke hat Gigabyte acht SATA-Ports mit bis zu 6 Gb/s aufgelötet. Als weitere Schnittstellen stehen neben vier USB-3.0-Buchsen auch acht USB-2.0-Anschlüsse sowie 6-Kanal-Audio zur Verfügung. Ebenfalls mit an Bord sind Videoausgänge, um die Grafikeinheit der APU nutzen zu können sowie natürlich Gigabit-Ethernet. Das BIOS wird auf den UEFI-Standard setzen und zur Sicherheit werden gleich zwei identische Versionen aufgespielt sein.

Leider ist noch nicht bekannt, wann Gigabyte das F2A85XM-D3H in den Handel bringen wird, aber laut ersten Informationen soll der Preis bei etwa 130 US-Dollar liegen.

gigabyte fm2 5487

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar132713_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
Sachsen - Nähe Leipzig
Bootsmann
Beiträge: 564
also zunächst muss ich mal sagen dass es wohl "Mikro-ATX" heißt, da fehlt wohl ein Buchstabe, kann ja mal passieren,
und dann muss ich mal hinzufügen dass ich die Farben von Gigabyte nach wie vor nicht so toll finde. Für Leute mit Seitenfenster ist dieser Kaufgrund nicht zu unterschätzen. Außerdem finde ich es nicht wirklich klasse dass bei fast allen FM2 MoBoS keine Kühlkörper auf der Stromversorgung verbaut wird, wenn auch nicht nötig so sollte diese trotzdem die Lebensdauer erhöhen und kostet wahrscheinlich 2 € pro Board. Auch dass die SATA-Ports nicht abgewinkelt sind ist grad bei nem HTPC-Gehäuse für die Verlegung der Kabel nicht so gut bedacht. Ansonsten muss man leider sagen dass es nicht sehr viele Boards mit A85X-Chipsatz in Mikro-ATX gibt und natürlich mehr Konkurrenz nie schaden, dennoch warte auch ich auf die ITX-Boards und bin gespannt was da Phase sein wird. Hoffentlich kommen da demnächst ein paar.

In dem Sinne....
#2
customavatars/avatar154752_1.gif
Registriert seit: 04.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1961
Ich finde die Farbe Klasse. Das die SATA Ports nach oben gehen ist für mich nicht wirklich wichtig. Wenn der Preis noch etwas runter geht dann kommt das Teil ins Case.
#3
Registriert seit: 11.10.2012

Banned
Beiträge: 9
Weiß eigentlich jemand ob AMD die FX Steamroller dann auch im FM2 bringt? Oder wird es da einen neuen Sockel geben.

#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31498
FM2 soll im Gegensatz zu FM1 noch eine weitere Prozessor Generation erleben. Ob die aktuellen Mainboards diese jedoch auch mit einfachen BIOS Updates unterstützen werden, kann im Moment niemand mit Gewissheit sagen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Formula: Die Hardwareluxx-Edition in der Redaktion...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

ASUS hat uns ziemlich früh mit einem Sample des Maximus X Formula aus der ROG-Produktfamilie versorgt, das mit einer Überraschung zu uns in unsere Redaktion geliefert wurde. Doch dazu später mehr. Schon vor dem Coffee-Lake-S-Launch hat ASUS unmissverständlich bekanntgegeben, dass einige... [mehr]