> > > > EVGA bringt drei neue Mainboards für Ivy Bridge

EVGA bringt drei neue Mainboards für Ivy Bridge

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaDas Unternehmen EVGA hat via Pressemitteilung gleich drei neue Mainboards für die aktuellen Ivy-Bridge-Prozessoren von Intel vorgestellt. Das Flaggschiff der Poduktoffensive bildet dabei das Z77 FTW. Dieses Modell wird natürlich auf den Z77-Chipsatz setzen und fünf PCI-Express-x16-Steckplätze mit insgesamt 32 Lanes bereithalten. Für Laufwerke wird der Käufer vier SATA-Anschlüsse mit 6 Gb/s und sechs SATA-Ports mit 3 Gb/s vorfinden. Ebenso werden vier USB-3.0-Schnittstellen zur Verfügung stehen sowie sechs USB-Anschlüsse der zweiten Generation. Für den Arbeitsspeicher werden vier DDR3-Slots mit bis zu 2133 MHz aufgelötet sein. Natürlich gehört auch 8-Kanal-Audio, Dual-Gigabit-Ethernet sowie Firewire zur Ausstattung. Wir konnten das Z77 FTW bereits testen.

z77 ftw

Das Z77 Stinger wird zwar ebenfalls auf den Z77-Chipsatz setzen, wird aber im Gegensatz zum Z77 FTW nicht auf den ATX-Standard zurückgreifen, sondern im Mini-ITX-Format produziert. Hier wird der Nutzer einen PCI-Express-x16-3.0-Slot finden und mit zwei SATA-III- und zwei SATA-II-Anschlüsse auch genügend Möglichkeiten für Laufwerksanbindungen zur Verfügung haben. Für den Arbeitsspeicher stehen zwei DDR3-Bänke bereit und diese können bis zu 2133 MHz verarbeiten. 

evga z75

Auf dem Z75 SLI hingegen wird nicht den Z77-Chipsatz sondern der Z75-Chip integriert sein. Dieses Modell unterstützt mit seinen drei PCIe-x16-Slots den SLI-Betrieb und wird zusätzlich auch noch eine PCIe-x1-Schnittstelle bieten. Zudem stehen jeweils vier SATA-Ports mit 6 Gb/s und 3 Gb/s zur Verfügung sowie zwei USB-3.0 und sechs USB-2.0-Buchsen. Zur Ausstattung zählen auch vier DDR3-Slots mit bis zu 2133 MHz und diese können wie bei den anderen beiden Modellen bis zu 32 GB Kapazität aufnehmen.

z77 stinger

Leider ist noch nicht bekannt, wann das Z77 Stinger und das Z75 SLI in den Handel kommen werden, aber das Z77 FTW ist bereits bei den ersten Händlern eingetroffen und wechselt für rund 325 Euro seinen Besitzer.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar167757_1.gif
Registriert seit: 08.01.2012
York Shin CIty
Hauptgefreiter
Beiträge: 243
ist das mb auf dem mittleren bild nicht mITX?
#2
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45796
Lüfter aufm Board ? -> not wanted :(
#3
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58751
Wenn das Biosudate so gut wie beim EVGA P55 SLI funktioniert (hatte ich jetzt 14 Tage), dürfen sie den Krempel behalten.
#4
customavatars/avatar116878_1.gif
Registriert seit: 21.07.2009

Obergefreiter
Beiträge: 120
irgendwie stell ich mir gerade die frage was zum teufel wurde denn aus EVGA...
wenn ich noch an die evga nforce 790i boards denke


@danzel ja hast du recht
#5
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58751
Zitat Kampfgurke_J;19432327
irgendwie stell ich mir gerade die frage was zum teufel wurde denn aus EVGA...
wenn ich noch an die evga nforce 790i boards denke

Da gebe ich dir recht. EVGA hatte mal wirklich sehr, sehr feine Brettchen. Aber jetzt? Biosupdates funktionieren nicht ordentlich (bei mir ging garnichts), Boards brauchen ewig, bis sie erscheinen und und und...
#6
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 24245
Zitat bundymania;19432148
Lüfter aufm Board ? -> not wanted :(


Gibt es bei anderen Herstellern mitunter auch ... einfach abklemmen und gut ist. ;)

Den Lüfter gibts doch nur damit sich PCH beim Einsatz mehrer Grafikarten nicht zu stark erwärmt.

Wenn man eh nur 1-2 Karten nutzt wird der Lüfter eh nicht benötigt.
#7
customavatars/avatar156666_1.gif
Registriert seit: 07.06.2011
Mattersburg City
Liquidluxxer
Beiträge: 1329
@Kampfgurke_J

Ist doch bei sämtlichen herstellern schon immer so.
EVGA ist nur jetzt da angekommen wo die anderen schon immer sind, solange die nicht unter diese Grenze gehen und auch immer wieder 1A Produkte raushauen ist es nicht verwärflich, sie müssen auch konkurenzfähig bleiben.
#8
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3711
@Danzle: Ganz richtig bemerkt, habe es für den Kollegen eben korrigiert.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]