> > > > MSI zeigt neue Mini-ITX-Platine B75IA-E33

MSI zeigt neue Mini-ITX-Platine B75IA-E33

Veröffentlicht am: von

msiMSI hat mit dem B75IA-E33 eine neue Hautplatine im Mini-ITX-Format in sein Sortiment aufgenommen. Die Platine wird auf den B75-Chipsatz von Intel setzen und als Sockel wird der LGA1155 aufgelötet sein. Die Stromversorgung der CPU wird durch eine 4-Phasen VRM-Steuerung übernommen auf den zwei verbauten DDR3-Slots können bis zu 16 GB Arbeitsspeicher mit bis zu 1600 MHZ installiert werden.

Bei der restlichen Ausstattung bietet die Platine für eine Erweiterungskarte einen PCI-Express-x16-Steckplatz in der Version 3.0 und neben einem SATA-Anschluss mit 6 Gb/s auch drei SATA-Buchsen mit 3 Gb/s. Des Weiteren werden die Bildsignale von der Grafikeinheit des Prozessors sowohl über DVI als auch D-Sub und HDMI ausgegeben. Zudem stehen insgesamt vier USB-3.0-Anschlüsse, ein 7.1-Kanal-Audio-Sound sowie Ethernet zur Verfügung. Die Steuerung des Mainboards wird von UEFI übernommen und somit kann der Nutzer natürlich bequem auf die grafische Oberfläche zurückgreifen.

Das MSI B75IA-E33 soll in wenigen Tagen bei den Händlern eintreffen und wird aktuell für rund 95 Euro gelistet.

msi b75 itx

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10675
Frage am Rande: Warum verbauen die nicht alle Wlan auf den Boards oder zumindest einen miniPCIe-Anschluss für Notebook-Wlan-Karten ?!

#2
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 15857
sockelplatzierung wie beim z77e-itx von asrock und eigentlich allen andere, bis auf 1 brettl von asus, echt mies ...

schade, dass man für die sockelposi gleich mal 170€ latze muss ...
#3
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Fregattenkapitän
Beiträge: 3066
Na komm, das ist ein B75 Chipsatz. Der kann eh nicht übertakten, und die 4 Phasen würden es auch nur in Grenzen zulassen. Da muss man nicht unbedingt einen riesen Towerkühler draufpacken.

Hast aber recht, Mini-ITX-Boards kranken oft an der Sockelplatzierung.
#4
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4824
Aber immerhin sind die SATA-Plätze dieses mal gut erreichbar.
#5
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1368
Also:
Bei einem B75-Chipsatz ist die Sockelposition quasi egal, denn übertakten ist nicht drin, ein Top-Blower oder ein Tower-Kühler mit suboptimaler Luftstrom reichen also, wenn man überhaupt auf eine Grafikkarte setzt.
Das mit den SATA-Steckplätzen ist eigentlich total egal. So wie es hier ist kann man die Kabel natürlich schön vom Board wegführen bzw. schnell unter selbigem verstecken, aber auch die Variante in der Ecke von PCIe-Slot und Ram-Dimms ist nicht das schlimmste.

Bei einem Z77 Board find ich es einfach dumm vom Hersteller aus, was ruhig mit Missachtung des Produktes bestraft werden kann.
Alle wollen sie auch den IT-Trend teilen, aber nachdenken oder für Revolutionen sorgen können sie nicht.
#6
Registriert seit: 25.08.2004
AT - NÖ
Oberbootsmann
Beiträge: 832
Auch wenn ich nicht übertakten will möcht ich vl einen schönen leisen Towerkühler (Macho).
Die Sockelposition geht (wie bei fast allen anderen) GARNICHT !
#7
customavatars/avatar136297_1.gif
Registriert seit: 20.06.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1441
Für leise Kühlung auf LGA1155 brauchst du keinen Macho. Boxed-Kühler reicht für alles bis zu den i3s hoch, darüber nimmste dann einen Silverstrone Nitrogon NT07.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI X370 XPower Gaming Titanium im Test - XPower oder doch MPower?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/MSI_X370_XPOWER_GAMING_TITANIUM_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 haben wir das erste Sockel-AM4-Mainboard durch unseren Mainboard-Parcours gejagt und dies war natürlich erst der Anfang. Die zweite AM4-Platine, die in unserer Redaktion eingetroffen ist, gehört zu den aktuellen High-End-Probanden im Ryzen-Line-up. MSI hat mit... [mehr]

Mainboard-Roundup: Drei Z270-Mainboards im Vergleich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/1ASUS_SABERTOOTH_Z270_MARK1_004_LOGO

Im Vergleich zu anderen Online-Medien, die sich mit dem Thema IT auseinandersetzen, legen wir weiterhin großen Wert darauf, auch aktuelle Mainboards stets zu durchleuchten. Neben den Unterschieden bei der Ausstattung sind zudem Differenzen bei der Leistungsaufnahme und dem Übertaktungsverhalten... [mehr]

Gewinnspiel: Zwei Mainboards mit Z270-Chipsatz und KillerE2500 Gaming NIC zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_Z270_GAMING_M5

In Zusammenarbeit mit Rivet Networks und MSI verlosen wir unter allen teilnehmenden Hardwareluxx-Lesern und Community-Mitgliedern ein topaktuelles Z270-Mainboard von MSI. Konkret gibt es das MSI Z270 Gaming M5 zu gewinnen. Die ATX-Platine nimmt in ihrem LGA1151-Sockel alle... [mehr]

GIGABYTE Aorus Gaming Z270 Serie: starke Technik mit optischem Spektakel

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AUROS-GAMING-ADV_TEASER

Advertorial / Anzeige: Die neuen Kaby-Lake-Prozessoren, die Intel zu Beginn des Jahres vorgestellt hat, gehören zur 7. Generation der Core-i-Familie. In aller Munde (und in allen Reviews) war meist das Topmodell Intel Core i7-7700K mit 8 Threads, 4,2 GHz Taktfrequenz und einem Turbo bis 4,5 GHz.... [mehr]

Aktion: Gigabyte AORUS-Mainboard kaufen und bis zu 60 Euro Steam-Guthaben-Codes...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS

Gigabyte hat eine Aktion gestartet, mit der Käufer eines AORUS-Mainboards zusätzlich bis zu 60 Euro Steam-Guthaben-Codes erhalten. Die Aktion gilt sowohl für Modelle für Intel- als auch AMD-Prozessoren. Die Aktion ist ab sofort gestartet und wird am 30. Juni enden. Somit muss eines der unten... [mehr]

Mainboards: 2017 könnten die Auslieferungsmengen erneut um 10 Prozent...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z270X-DESIGNARE_LOGO

Der PC-Markt leidet seit Jahren unter sinkenden Auslieferungsmengen. So verlängern sich die Lebenszyklen der Desktop-Systeme und Notebooks bei den Anwendern, weil für Office- und Multimedia-Anwendungen selten ein Upgrade notwendig ist. Dass der kostenlose Umstieg von Windows 7, 8, und 8.1 zu... [mehr]