> > > > MSI stellt "OC Certified" Mainboard-Serie vor

MSI stellt "OC Certified" Mainboard-Serie vor

Veröffentlicht am: von

msiMSI hat unter der Bezeichnung "OC Certified" eine neue Mainboard-Serie vorgestellt. Die neue Serie wurden von MSI schon während der Computex 2012 gezeigt und ist nun auch offiziell via Pressemitteilung angekündigt worden. Das Besondere an dieser Reihe ist laut Hersteller das hohe Übertaktungspotential bei gleichzeitig hoher Stabilität. Die erste Hauptplatine aus dieser Serie wird auf den Namen Z77 MPOWER hören und somit mit dem Z77-Chipsatz von Intel an den Start gehen. Dieses Modell hat laut MSI im Zeitraum von 24 Stunden einen Stresstest erfolgreich absolviert und somit die Dauerbelastung mittels Prime95 erfolgreich überstanden.Bei diesem Test werden die Hautplatinen bei einer Temperatur von 30°C zum Schwitzen gebracht und müssen ohne aktive Luftkühlung den Stresstest ohne Fehler abschließen. Der eingesetzte Prozessor wird dabei auf 4,6 GHz übertaktet und mit einer Flüssigkeitskühlung gekühlt. Alle zukünftigen Modelle müssen diese Prozedur vor der Veröffentlichung ebenfalls überstehen.

Wie auch schon bei der Military-Class-III werden auch bei den OC-Certified-Mainboards nur hochwertige und langlebige Komponenten zum Einsatz kommen. Diese sollen zum neben einem stabilen Betrieb auch gegenüber minderwertgen Komponenten weniger Wärme erzeugen. Leider hat MSI noch keine genauen technischen Informationen zum Z77 MPOWER veröffentlicht, dies soll sich laut eigenen Angaben zufolge aber in der nahen Zukunft noch ändern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Aha und die normalen Version sind dann wohl nicht "24 Stunden Stresstest erfolgreich" :d
#2
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 787
Nicht bei 4,6-GHz-Übertaktung und ohne aktive Luftkühlung. ;)
#3
customavatars/avatar4557_1.gif
Registriert seit: 17.12.2002

Miles are my Meditation
Beiträge: 58761
Sollte da wirklich etwas dran sein, dürften die Boards ideal zum Einsatz mit Wakü sein.
#4
customavatars/avatar123684_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Österreich
Korvettenkapitän
Beiträge: 2538
Ein Test muss es dann wieder zeigen. ;)
#5
customavatars/avatar33106_1.gif
Registriert seit: 09.01.2006

Admiral
Beiträge: 16581
mhm ... also ich will ehrlich gesagt kein brett kaufen, was mal 24h prime ohne luftkühlung lief verwenden ... wer weiß wie lange das board über die 24h durchgehalten hätte oder was ev. doch an minimalen schäden entstanden sein könnte.

naja ... es gibt ja noch ne garantie und gb ist sehr kulant bei RMAs :P
#6
customavatars/avatar24079_1.gif
Registriert seit: 20.06.2005
Saarbrücken 192.168.0.2
Banned
Beiträge: 3037
hi, @HW-Mann hier gehts um MSI und nicht GB Artikel mal mit offenen augen lesen :) und wenn die jedes Board vorher 24Std testen dann geh ich mal davon aus dass MSI eh nicht mehr wie vielleicht 50 Boards pro Monat ausliefert Weltweit. :wink:
#7
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31103
Das MSI Z77 Mpower könnte zum Beispiel so aussehen...

#8
customavatars/avatar149396_1.gif
Registriert seit: 29.01.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 812
Zitat HW-Mann;19268322
mhm ... also ich will ehrlich gesagt kein brett kaufen, was mal 24h prime ohne luftkühlung lief

Selbst einem billig Board würde ich das über Jahre zu trauen, alles eine frage der anliegenden Spannungen ;-) für 4,6ghz braucht man mit einer k-CPU jedenfalls nicht unbedingt irgendeine Spannung an zu heben. Viel Hitze sollte es also da nicht geben. Zumal ich die erwähnten 30°C da eher noch als indirekte Kühlung sehe. Eine Freigabe von 40-60°C Umgebungsluft ist doch eigentlich das übliche für Hardware.
Früher war es mal modern das man mit einem burn-in geworben wurde, scheint hier ja aber nicht der Fall zu sein! Bestimmt gute Bretter aber der Test ist reines Marketing. Sollte bei einer Pressemeldung aber auch klar sein :-)
#9
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25371
Mal ehrlich, wer bitte glaubt, dass das nicht nur mit einem Board stellvertretend für die Serie gemacht wird?

Vielleicht auch stichprobenartig, aber sicherlich nicht mit jedem Board ...


@HW-Mann:

Burn-in sagt dir etwas? Kauf bloß nie wieder ein anständiges Markennetzteil. Was das vor Verlassen des Werkes so alles über sich ergehen lassen musste ... :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]