> > > > Premiere: ECS-Mainboard A85F2-A Deluxe unterstützt AMD Memory Profile

Premiere: ECS-Mainboard A85F2-A Deluxe unterstützt AMD Memory Profile

Veröffentlicht am: von

elitegrouplogoSchon seit längerer Zeit bietet Intel mit Extreme Memory Profiles (XMP) eine Zertifizierung für Arbeitsspeicher an, die sicherstellt, dass entsprechende RAM-Module auf Intel-Mainboards außerhalb der JEDEC-Spezifikationen betrieben werden können. Offenbar möchte AMD einen ähnlichen Standard vorantreiben - AMD Memory Profile (AMP). Ein neues ECS-Mainboard mit Sockel FM2 (also für die Trinity-APUs) wird als erstes AMD-Mainboard überhaupt AMP unterstützen.

Der Nutzen von AMP ist identisch zu dem von XMP: DDR3-Speicher kann außerhalb der JEDEC-Spezifikationen betrieben werden. Durch den Standard soll eine Performancesteigerung bei hoher Zuverlässigkeit gewährleistet werden. ECS hat bei der Entwicklung mit AMD kooperiert und kann deshalb als erster Hersteller ein Mainboard anbieten, dass in Kombination mit entsprechendem Speicher AMP unterstützt.

{alt}
Für volle Größe anklicken

{alt}
Für volle Größe anklicken

Allerdings ist das A85F2-A Deluxe bisher noch nicht verfügbar. Vermutlich wird die Platine auch noch etwas auf sich warten lassen: Die passenden Trinity-APUs werden schließlich auch erst für Oktober erwartet (wir berichteten).

Social Links

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 14.08.2010

Korvettenkapitän
Beiträge: 2073
Passend dazu dann wohl den AMD RAM
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32461
Hat sich damit das Thema B.E.M.P (Black Edition Memory Profiles) für immer erledigt? Es scheint fast so...
#3
Registriert seit: 25.06.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 223
Anscheinend, aber so toll Ostasien auch nicht!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]