> > > > Kontron: Tegra 3 als Desktop-Platine

Kontron: Tegra 3 als Desktop-Platine

Veröffentlicht am: von

tegra3Der für seine komplexe Lösungen im industriellen Einsatz bekannte Hersteller Kontron hat eine Platine mit Mainboard-Features und Anschlüssen mit einem NVIDIA Tegra-3-Prozessor vorgestellt. Der Tegra 3 kommt dabei auf einem Mini-ITX-Mainboard zum Einsatz, dass 170 x 170 mm misst. Das KTT30/mITX lässt den Prozessor mit 900 MHz arbeiten - alle Details zum Tegra 3 findet ihr in unserem Artikel mit der Vorstellung aller Features und technischer Details. Direkt auf dem Mainboard verlötet sind 2 GB DDR3L-RAM. Zur Speichererweiterung stehen ein mSATA-Anschluss, zwei SD-Karten-Kartenslots und ein eMMC-Slot bereit. Weitere Hardware und Datenverbindungen lassen sich über die zwei mPCI-Express- sowie den SIM-Slot realisieren.

Weiterhin zur Verfügung stehen RS323, 3x USB 2.0 und Gigabit-Ethernet. Auch wenn es sich eher um eine Lösung für den industriellen Einsatz handelt, finden sich auch die Anschlüsse für ein Stereo-Audio-System. Der Hersteller nennt die Kompatibilität zu Linux und ARM, theoretisch dürfte das Board aber auch in der Lage sein das kommende Windows RT zu unterstützen.

Kontron KTT30/mITX
Kontron KTT30/mITX

Die technischen Eigenschaften noch einmal im Überblick:

  • ARM Cortex-A9 Quad Core 900MHz Processor
  • Up to 2 GB DDR3L memory down
  • Ultra low power NVIDIA GeForce GPU with enhanced 3D capabilities
  • 1080p H264 MPEG-4 encoding/decoding Video Processor
  • HDMI 1.4a (up to 1920x1080 pixel
  • 24 bit LVDS (up to 2048x1536 pixel @ 18bpp)
  • support for 3 independent displays
  • 3 x port USB 2.0 (2x Type A and 1x Micro)
  • 2 x SD card slots
  • 1 x HDMI
  • Bootable eMMC
  • 1 x mPCIe
  • 1 x mPCIe/mSATA
  • 1 x mPCIe for 3G (oboard SIM socket)
  • 2 x RS232
  • 1 x 10/100/1000 Ethernet Controller
  • S/PDIF audio

Angaben zur Verfügbarkeit oder dem Preis macht der Hersteller nicht.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Kontron: Tegra 3 als Desktop-Platine

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS TUF Gaming X570-Plus (Wi-Fi) im Test - ASUS' X570-Gaming-Einstieg

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_X570_PLUS_004_LOGO

    Das Gaming-Segment beginnt bei ASUS nicht mit der ROG-Strix-Serie, sondern mit der TUF-Gaming-Produktreihe, die für einen verhältnismäßig kleinen Preis den Einstieg in den Gaming-Bereich ermöglichen möchte. Bisher bietet ASUS mit AMDs aktuellem X570-Chipsatz im TUF-Bereich einzig das TUF... [mehr]

  • MSI spricht über AGESA 1.0.0.4 im November und das X570 Unify (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

    In einem fast zweistündigen Video hat MSI über zukünftige Produkte gesprochen und dabei auch einige Details über das schon angekündigte X570 Unify und das AGESA-Update auf 1.0.0.4 verraten. Bezug auf das zukünftige Update nimmt MSI, da man erst kürzlich die BIOS-Updates mit AGESA 1.0.0.3ABBA... [mehr]

  • ASUS' X299-Re-Refresh für Cascade Lake-X: Das ROG Strix X299-E Gaming II im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X299E_GAMING_II_004_LOGO

    Intels X299-Chipsatz hat nun schon mehr als zwei Jahre auf dem Buckel und seine Lebenszeit ist noch nicht vorbei. Auf Skylake-X und Skylake-X-Refresh folgen nun die neuen Cascade-Lake-X-Prozessoren und ASUS hat sich dazu entschlossen, erneuerte X299-Platinen anzubieten. Das ASUS ROG Strix... [mehr]

  • AMD Ryzen und AM4: MSI nennt Release-Plan für AGESA 1.0.0.4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mitte der Woche tauchten die ersten Ergebnisse zu den neuen BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.4 auf. Laut bisherigen Erkenntnissen wird die AGESA 1.0.0.4 Änderungen bzw. Verbesserungen für das PBO und PB2 bringen, sodass höhere Taktraten erreicht werden – so wie von AMD... [mehr]

  • Zweimal 6 GHz mit Ryzen 3000 auf dem ASUS ROG Crosshair VIII Impact

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der Jagd nach Rekorden ist mehreren Profi-Übertakten das Durchbrechen der 6 GHz-Schallmauer gelungen, indem sowohl ein AMD Ryzen 3950X 16-Kerner als auch Crucial Ballistix Elite DDR4-Arbeitsspeicher unter Flüssigstickstoff übertaktet wurden. Für beide Ergebnisse kam jeweils... [mehr]

  • Minimalistisch gut: ASRock Z390 Steel Legend im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_STEEL_LEGEND_004_LOGO

    Mit dem Core i9-9900KS hat Intel noch einen letzten Aufguss für den bestehenden Sockel LGA1151v2 vom Stapel gelassen. Der dafür passende Chipsatz ist weiterhin Intels Z390-PCH, welcher auch Bestandteil des ASRock Z390 Steel Legend ist. "Steel Legend" ist ASRocks neue Mainboard-Serie, die wir uns... [mehr]