> > > > Computex 2012: ASRock mit neuen Mainboards und Trinity-Desktop-Prozessor

Computex 2012: ASRock mit neuen Mainboards und Trinity-Desktop-Prozessor

Veröffentlicht am: von

asrock logo_2010Das Unternehmen ASRock ist natürlich ebenfalls auf der Computex 2012 vertreten und zeigt dort unter anderem neue Mainboards mit dem Z77-Chipsatz von Intel. So konnten wir das Z77 OC Formular ablichten und auch einige interessante technische Details erfahren. So setzt diese Hautplatine auf eine 12+4-Phasen VRM-Stromversorgung und bietet mit vier DDR3-Slots Dual-Channel-Betrieb mit bis zu 3000 MHz. Des Weiteren stehen zwei PCI-E-x16-3.0-Steckplätze und ein PCI-E-x16 in der zweiten Generation bereit sowie sechs SATA3- und vier SATA2-Ports. Die weiteren Anschlüsse bilden zehn USB3.0-Anschlüsse und außerdem wird ASRocks XFast 555 unterstützt.

Außerdem konnten wir beim Messetand von ASRock das Z77 Extreme6/TB4 begutachten. Dieses Modell setzt auf eine 8+4-Phasen Stromversorgung und bietet, wie der Name bereits vermuten lässt nicht nur einen Thunderbolt-Anschluss, sondern gleich zwei Schnittstellen. Die restliche Ausstattung orientiert sich zum großen Teil an den üblichen technischen Daten der Extreme-6-Baureihe.

Das Flaggschiff von ASRock stellt sicherlich das X79 Extreme11 dar, denn bei diesem Modell sind gleich 24+2-Phasen aufgelötet und natürlich die üblichen acht DDR3-Slots für den Quad-Channel-Betrieb mit bis zu 2400 MHz. Des Weiteren stehen satte sieben PCI-E-x16-Slots in der dritten Generation bereit und auch neben zwei SATA3-Anschlüssen direkt vom Chipsatz sind noch acht SAS-SATA3-Ports über einen Zusatzchip von LSI mit an Bord.

Als Letztes konnten wir noch das Mainboard FM3A75 Pro ablichten. Dieses Modell setzt auf den Sockel FM2 und wird von einem AMD 580K angetrieben und somit von einer Desktop-CPU aus der Trinity-Baureihe. Der Prozessor aus dem 32-nm-Prozess ist dabei mit 1,4 GHz betrieben worden und die Spannung lag bei 0,920 Volt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25360
Asrock ist für mich aktuell wirklich Mainboard Hersteller Nummer 1.

Man erreicht als Endkunde problemlos den Lvl3 Support, bekommt perfekte, fachbezogene Hilfe und eine Unterstützung, die man sonst nur als Firmenkunde gewohnt ist.

Der Support ist fast zu gut um wahr zu sein. Ich empfehle seit dem nichts anderes mehr und das Feedback das zurück kam, war stets sehr, sehr positiv! Und das durch die Bank weg, egal welches Board nun zum Einsatz kam!
#3
customavatars/avatar124571_1.gif
Registriert seit: 05.12.2009

Bass!
Beiträge: 1498
Ohje, ASRock ist z.Zt. auf dem (technischen) Höhepunkt... greift schnell zu, bevor wieder irgendein BWL Fuzzi bei denen in der Verwaltung die Qualität zusammenstreicht um höhere Gewinnmargen zu erreichen!

Und ja, mein derzeitiges Board (z68 ex3 gen3) ist das Beste was ich in meinen 15 Jahren PC Erfahrung hatte!
#4
Registriert seit: 26.05.2006
Bern (CH)
Leutnant zur See
Beiträge: 1037
Mein P67 Board Extreme6 ist auch das beste und eines der günstigsten, das ich je hatte!
#5
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 46972
Asrock hat sich in letzter Zeit echt gemausert ! :)
#6
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Zitat Mr.Mito;18979709
Der Support ist fast zu gut um wahr zu sein. Ich empfehle seit dem nichts anderes mehr und das Feedback das zurück kam, war stets sehr, sehr positiv! Und das durch die Bank weg, egal welches Board nun zum Einsatz kam!

Hab die Erfahrung auch gemacht. Hatte Probleme mit meinem FM1-Board, den Einsatz den der Support gezeigt hat war unglaublich, ging sogar soweit dass die mir einen neuen IR-Empfänger zugeschickt haben um eine Fehlerquelle auszuschliessen, ich hab ihnen meine 3rd-Party(!!)-Empfänger geschickt, dieser wurde getestet usw. Alles kostenlos!
#7
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4887
Ich überleg auch wieder auf ASRock zu wechseln. Nur leider gibt es keine AM3+ MBs mit USB3 in ganz schwarz von denen :(
Mal gucken was an FM2 so kommt :)
#8
customavatars/avatar114609_1.gif
Registriert seit: 10.06.2009
Bayern, Schrobenhausen
Obergefreiter
Beiträge: 71
Eindeutig. Auch meine ASRock laufen bisher fehlerfrei. Und das in vollem Umfang und im Sinne des Wortes.

2 x K10N780SLIX3-WiFi mit DDR2-800 8GB Vollbestückung. ADATA. Der Turbo bei AMD3-CPU X6 funktioniert einwandfrei...
1 x 990FX Extreme3 mit DDR3-1333 16GB Vollbestückung. G.Skill

Vor allem die beiden alten Boards liefen von Anfang an wesentlich problemloser als 2 x ASUS Crosshair II Formula. Vor allem bei Vollbestückung musste da der Speicher mit den Timings angepasst und gedrosselt werden. Ein Hilfloser Versuch von ASUS, das BIOS des Crosshair II Formula für die 6-Kerner mit Turbo fit zu machen schlug fehl.... ASRock kann das wesentlich besser!!!!

Die ASRock-Boards konnten von Anfang an mit den Timings des RAM zurecht kommen. Auch die PII X6 mit Turbo waren für ASRock kein Problem...... ASUS hat das nie ( trotz gleichem Chipsatz NVidia 780a ) nie hinbekommen....
Nach Installation gab und gibt es nun seit 4 Jahren keinen Bluescreen bei ASRock....... Das ist doch gut.

ASRock stellt schon eine ganze Weile Boards her, die gut Ausgestattet und gut Design wurden.


Noch ein Wort zum Support von ASRock: Der ist erste Sahne! Beispielhaft! Das 1te BIOS/UEFI des 990FX Extreme3 (1.0) hatte das Problem, keine USB-Tastatur beim Start zu erkennen. E-Mail an ASRock am Sonntag. Antwort bereits am Montag samt BETA-BIOS mit Fehlerbereinigung. Sowas ist Kundennähe.
#9
customavatars/avatar172823_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Bootsmann
Beiträge: 736
Hab auch zur Zeit ein Asrock Extreme 3 Gen 3 in Betrieb. Kann nur Positives darüber berichten. Die neuen Modelle sehen echt interessant aus =)
#10
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2157
Asrock ist für mich jedenfalls 1000x interessanter als Asus. Vor 5-10 Jahren war's noch genau umgekehrt. :) Die Produkte sind m.E. einfach besser und auch der Support scheint sich ja deutlich gebessert zu haben, wie die Lobeshymnen einiger User hier ja eindrucksvoll belegen ;) (habe noch keine eigenen Erfahrungen gemacht.) Was mich aber definitiv nervt, sind die grottigen Downloadzeiten von der Support-Page.
#11
Registriert seit: 19.01.2009

Matrose
Beiträge: 36
Ahem ...

Die FM2-APU ist natürlich (wie auf dem Screenshot zu sehen - dort eigenartiger Weise mit nem "B" am Ende) ein A10-5800K, nicht wie von AsRock falsch angegeben ein nicht existierender "580K". Und Takt wie Spannung auf dem Screenshot sind natürlich nicht Standardtakt, sondern Idle-Werte oder ein niedriger P-State.

Trinity-Desktop-Daten (die ersten 4 Einträge):

Desktop PCs with AMD Accelerated Processors
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]