> > > > Gigabyte liefert Workstation-Mainboard 6PXSV3 aus

Gigabyte liefert Workstation-Mainboard 6PXSV3 aus

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyte2Das in Taiwan ansässige Unternehmen Gigabyte hat damit begonnen, sein Workstation-Mainboard 6PXSV3 auszuliefern. Die Hautplatine wird auf den Sockel LGA2011 setzen und ist somit für die aktuellen Xeon-Prozessoren E5-1600/2600 von Intel gerüstet. Als Chipsatz wird der C604-Chip von Intel zum Einsatz kommen und die verbauten acht Arbeitsspeichersteckplätze können bis zu 256 GB RDIMM respektive 64 GB UDIMM aufnehmen. Der RAM wird bei dem Mainboard im Quad-Channel-Betrieb arbeiten und kann eine Taktfrequenz von bis zu 1600 MHz erreichen. Als Stromversorgung setzt Gigabyte auf eine VRM-Steuerung mit sechs Phasen, welche laut Hersteller besonders stabil arbeiten soll.

Bei der restlichen Ausstattung verbaut Gigabyte außerdem zwei PCI-Express-x16-Steckplätze in der Version 3.0 sowie ein PCI-E-x4-Slot. Für Laufwerke stehen neben vier SAS-Ports mit 3 Gb/s auch noch vier SATA-II- und zwei SATA-III-Anschlüsse zur Auswahl. Um die Platine auch in ein Netzwerk einbinden zu können, werden gleich zwei Ethernet-Schnittstellen verbaut sein. Diese werden von Intels 82574L-Chip bereitgestellt.

Das Gigabyte GA-6PXSV3 soll in Kürze zum Verkauf freigegeben werden. Die ersten produzierten Platinen sind bereits auf dem Weg zu den Händlern und werden dort in wenigen Tagen eintreffen.

giagbyte 6pxsv3

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar139847_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6438
Um die Platine auch in ein Netzwerk einbinden zu können, werden gleich zwei Ethernet-Schnittstellen

Also ich sehe da zwei Ethernet-Schnittstellen ^^
#2
Registriert seit: 01.11.2004
Bärlin
Super Moderator
Mr. Alzheimer
Beiträge: 18081
hä? steht doch auch so da?!
#3
customavatars/avatar68142_1.gif
Registriert seit: 13.07.2007
Mainz Ebersheim
Stabsgefreiter
Beiträge: 338
Er wollte aber schreiben: Er sieht drei, weil auf dem Bild 3 Buchsen sind :).
#4
Registriert seit: 18.09.2011

Gefreiter
Beiträge: 57
der dritte issn Management LAN port
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29456
...für integrierte das IKVM / IPME (Aspeed 2300 BMC).

Sind sonst niemandem die beiden USB3 Header auf der Platine aufgefallen? o_O
#6
Registriert seit: 10.08.2004

Stabsgefreiter
Beiträge: 310
Naja an USB 3.0 ist mittlererweile nichts spektakuläres mehr dran oder?
#7
Registriert seit: 25.05.2012

Matrose
Beiträge: 23
warum haben diese boards eingentlich immer so lächerlich wenig pci express slots?
#8
Registriert seit: 09.04.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1214
Zitat sermon;18964272
warum haben diese boards eingentlich immer so lächerlich wenig pci express slots?

Weil für mehr Slots die PCIe Lanes nicht vorhanden sind.
#9
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29456
Zitat bensen;18963579
Naja an USB 3.0 ist mittlererweile nichts spektakuläres mehr dran oder?

Auf Workstation und Serverboards mit iKVM / IPMI2? Schon! (bis die Controller in den Chipsatz integriert werden)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]