> > > > Quadratisch, praktisch, gut: Gigabytes Thin mini ITX Board MSQ77DI

Quadratisch, praktisch, gut: Gigabytes Thin mini ITX Board MSQ77DI

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Mit dem neuen MSQ77DI zeigt Gigabyte ein Mainboard im Thin mini-ITX Faktor. Das quadratische Board weißt eine Kantenlänge von lediglich 170 mm auf. Auf dem verbauten Sockel LGA1155 ist es möglich, Intel Core i3-, -i5- und -i7-Prozessoren der dritten Generation zu betreiben, solange diese eine TDP von maximal 95 Watt aufweisen. Als Chipsatz verrichtet der Intel Q77 seine Arbeit auf dem Gigabyte-Board. Zwei SO-DIMM-DDR3-Slots sind für den Speicherausbau auf bis zu 8 GB auf dem Board verfügbar. Der eingebaute Gigabit-Ethernet-Controller bietet AMT 8.0 Support.

6092 big

Weiterhin sind zwei SATA-6-Gb/s-Ports an Board. Auch ist ein HS*Mini-PCI-ExpressSlot, genau wie Mini-PCI-Express-Anschluss für mSATA. Auf der Rückseite finden sich eine Audio-Klinke, ein Stromanschluss und ein RJ45. Ein Monitor kann hier entweder über DisplayPort oder über die HDMI-Schnittstelle angeschlossen werden. Zudem sind ein SPDIF und vier weitere USB-3.0-Ports vorhanden. 

6094 big

 

In unserem Preisvergleich ist das Gigabyte MSQ77DI bisher noch nicht gelistet und ein Preis, sowie das Erscheinungsdatum wurden bisher noch nicht genannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 19.05.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1768
es wird wahrscheinlich so laufen wie bei den alten thin mini-itx boards
sprich man bekommt nur das intel board als endkunde zu kaufen, weil qiada und co nicht in europa erhältlich sind und z.b. die gigabyte boards bekommt man nur als firmenkunde-.-
#2
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6971
Dann hoffen wir mal das es nicht so ist!
Auf mich macht die Platine einen sehr günstigen eindruck mal abwarten was da so kommt - da kann man sicher nen schönen Multimedia-passiv-mini Rechner raus bauen ^^
wenn das tierchen noch PCIe hätte auch noch mehr :D
#3
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 885
Wie ist denn die Stromversorgung realisiert? Kommt da 12V auf die 2 pins oben rechts?
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33131
@[email protected]: Es ist quasi ein DC-DC Konverter auf der Platine integriert und das passende externe Netzteil befindet sich im Lieferumfang. Die Buchse ist auf dem Bild vom Backpanel in der Panther Point Übersicht gut zu sehen und die Beschriftung der Anschlüsse auf dem Board kann man dort auch besser lesen ;)
#5
customavatars/avatar102895_1.gif
Registriert seit: 21.11.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3132
Das Mainboard würde ich gerne testen/kaufen !
Mit der Ausstattung hat das Board das Potential ein leistungsfähiges System mit geringer Baugröße zu kombinieren. Vor allem interessiert mich der Strombedarf. Mit SO-Dimm, einer Mini PCI-E SSD und integriertem Netzteil könnte ein sehr geringer Verbrauch das Resultat sein.

Hoffentlich gibts das Board auch bald bei uns ;)
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33131
Ich frag im GB-Forum mal nach...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]