> > > > Sapphire zeigt Mainboard B75M-MA

Sapphire zeigt Mainboard B75M-MA

Veröffentlicht am: von

sapphireDer Mainboardhersteller Sapphire hat mit dem B75M-MA ein neues Modell vorgestellt. Die Hautplatine wird auf den B75-Chipsatz von Intel setzen und somit den Sockel LGA1155 für die aktuellen Ivy-Bridge-Prozessoren sowie etwas älteren Sandy-Bridge-CPUs bieten. Des Weiteren hat Sapphire für den Arbeitsspeicher nur zwei DIMMs verbaut, aber dafür einen kleinen Taster auf der Platine platziert, um das BIOS auf die Werkseinstellungen zurücksetzen zu können. Als Erweiterungssteckplätze stehen lediglich ein PCI-Express-x16-Slot sowie drei PCI-Express-x1-Anschlüsse zur Verfügung. Des Weiteren kann der Nutzer lediglich auf einen SATA-III-Port setzen und muss sich bei den restlichen Laufwerksanbindungen mit drei SATA-II-Anschlüssen begnügen. Zu der weiteren Ausstattung zählen insgesamt vier USB-3.0-Ports sowie sechs USB-Anschlüsse der Version 2.0. Um die integrierte Grafikeinheit des Prozessors nutzen zu können, werden außerdem noch Videoausgänge in Form einen DVI-Port und D-Sub bereitstehen.

Leider ist bisher noch nicht bekannt, zu welchem Preis das Sapphire B75M-MA den Besitzer wechseln soll, aber aufgrund der recht mageren Ausstattung ist wohl eher ein Preis im unteren Bereich realistisch.

B75M-MA 1.jpg

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar116972_1.gif
Registriert seit: 23.07.2009
Osnabrück
TimTam Timmbo
Beiträge: 1021
Pure White oO
wohl eher Pure Ugly, die Sapphire Boards waren optisch bis jetzt ja nicht so der Renner.
#2
customavatars/avatar86416_1.gif
Registriert seit: 04.03.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5138
Früher waren die Pure White MB auch wirklich weiß und sahen schon etwas ausßergewöhnlicher aus ^^
#3
customavatars/avatar163959_1.gif
Registriert seit: 27.10.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 791
Und warum soll das Mainboard jetzt hässlich sein Timmbo? Die einzigen Sachen, die mich ein wenig stören, sind der rote SATA-Port und die beiden roten Anschlüsse unten in der Mitte. Diese noch blau und alles wäre wunderbar.
Naja, wenn ich mir schon einen neuen Prozessor+Board zulege, dann wäre es nicht dieses hier. Übertakten sollte schon drin sein. ;)
#4
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6866
das Board sieht einfach richtig langweilig aus..
aber da hat jeder andere anforderungen ;)
#5
Registriert seit: 12.10.2008

Obergefreiter
Beiträge: 85
Ich wäre für ein weißes PCB! Denn so... nichts besonderes...
#6
customavatars/avatar26490_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005
Landkreis Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5728
ein modernes board fürs aller nötigste. vielen sollte es ausreichen aber warum das nun white heisst verstehe ich och nich. von sapphire hätte ich mir etwas aufregenderes gewünscht....wenigstens die farbe weiss.
#7
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 13471
Interessant, so kann man also um ein Foto einen ganzen Artikel herum schreiben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]