> > > > MSI bringt Z77A-GD80 mit Thunderbolt in den Handel

MSI bringt Z77A-GD80 mit Thunderbolt in den Handel

Veröffentlicht am: von

msi newWie die kollegen von Techpowerupmelden, wird der Hersteller MSI das Modell Z77A-GD80 ab sofort ausliefern wird und somit bald auch bei den Händlern verfügbar sein wird. Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, wird die Hautplatine auf den Z77-Chipsatz von Intel setzen und somit können die aktuellen Ivy-Bridge-CPUs sowie die etwas älteren Sandy-Bridge-Prozessoren im Sockel LGA1155 installiert werden. Für den Arbeitsspeicher werden zudem vier DIMMs bereitstehen und diese können bis zu 64 GB aufnehmen und mit 2667 MHz betrieben werden. Für Erweiterungskarten stehen neben drei PCI-Express-x16-Schnittstellen in der Version 3.0 auch vier PCI-Express-x1-Ports bereit. Des Weiteren stehen für Laufwerke vier SATA-Ports mit 6 Gb/s zur Verfügung und außerdem noch vier SATA-Anschlüsse mit 3 Gb/s. Bei den USB-Schnittstellen kann der Nutzer auf insgesamt vier USB-Ports mit der Version 3.0 setzen sowie auf 10 USB-2.0-Anschlüsse.

Als Besonderheit bei den Anschlüssen kann der Käufer zusätzlich noch auf eine moderne Thunderbolt-Schnittstelle zurückgreifen. Diese Schnittstelle wird über einen zusätzlichen Chip von Intel realisiert und kann Daten mit bis zu 10 Gbps transportieren. Somit kann ein FullHD-Video in weniger als 30 Sekunden übertragen werden.

Natürlich wird das Mainboard auch auf die bekannten "Military Class III"-Komponenten von MSI setzen und somit kommen nur langlebige und besonders robuste Bauteile zum Einsatz. Das Mainboard Z77A-GD80 soll in wenigen Tagen bei den Händlern eintreffen und kostet aktuell rund 240 Euro.

msi z77a-gd80_s01

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 12.03.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 156
kann ein display mit thunderboltanschluss angeschlossen werden?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
Ja, das Thunderbolt Display von Apple. Anandtech hat auch gleich mal noch drei Laufwerke drangehängt: http://www.youtube.com/watch?v=ajA0TylSoXo&sns=em
#3
Registriert seit: 29.09.2008
BW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1848
Läuft dann aber nur über die IGP oder?
#4
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30873
Besseres Bild vom Board:



( aus der http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-panther-point-mainboards-news-reviews-specs-bilder-z77-z75-h77-q77-q75-b75-807580-34.html Übersicht )
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29822
Zitat sadim;18871227
Läuft dann aber nur über die IGP oder?


Was läuft über die IGP? Thunderbolt ist ein eigenes Protokoll, basierend auf PCI-Express.
#6
Registriert seit: 29.09.2008
BW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1848
Dachte man kann dann nur die Grafikeinheit vom Prozessor nutzen. Aber war dann blödsinn.
#7
Registriert seit: 27.11.2010

Bootsmann
Beiträge: 541
sind die Stecker nicht identisch mit Displayport? müsste dann nicht generell ein Displayport gehen
#8
Registriert seit: 18.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 851
240€ für ein einzelnes Mainboard ist schon verdammt heftig. Dafür bekommt man schon ganze Systeme. Ich sehe da irgendwo nicht den Mehrwert. Lieber ein Mainboard für den halben Preis und 120€ drauflegen um eine bessere CPU/Grafikkarte oder eine SSD zu kaufen. Da hat man dann wenigstens spürbar was von.
#9
Registriert seit: 12.01.2011

Obergefreiter
Beiträge: 74
Zitat Yaki;18871686
sind die Stecker nicht identisch mit Displayport? müsste dann nicht generell ein Displayport gehen


Du kannst das "Thunderbolt Display" mit Displayport anschließen, nu kannst du dann nich noch xxx mb/s an USB und weitere Thunderboltfestplatten übertragen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]