> > > > ASUS benennt zu Ivy-Bridge kompatible Mainboards

ASUS benennt zu Ivy-Bridge kompatible Mainboards

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusNach dem Update auf die neuen Ivy-Bridge-Prozessoren durch Intel (Hardwareluxx-Artikel) stellen sich viele Nutzer älterer Mainboards die Frage, welche denn nun in der Lage sein werden die neuen Prozessoren zu tragen. ASUS hat dazu inzwischen eine offizielle Liste veröffentlicht und ein Statement abgegeben.

ASUS-Sprecher:

Um unseren Kunden, die sich für ein ASUS Mainboard mit Intel Z68-/P67-/H67-/H61-Chipsatz entschieden haben, den Wechsel auf die neuen Intel Core i-Prozessoren der dritten Generation (Code Name Ivy Bridge) zu ermöglichen, bieten wir ab sofort entsprechende BIOS-Updates an. Das Portfolio umfasst ganze 23 Mainboards - von der Einstiegsklasse bis hin zur Republic of Gamers Serie. Die BIOS-Updates stehen unter http://support.asus.de zum Download bereit.

Von den genannten Mainboards hatten wir bereits folgende im Test:

asus-ivy-bridge-bios-update-table

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6555
Also das Asus P8Z68 V Pro ohne Gen3 ist ja nicht in der Tabelle.
Aber auch für das gibt es ein Update "P8Z68-V-PRO BIOS 3203"

Zitat
3.Support new CPUs. Please refer to our website at: ASUSTeK Computer Inc. -Support- CPU Support

* Enable support for Intel Next Gen 22nm Processor E1 stepping MP version CPU.

Note:
1. For complete Intel Next Gen 22nm Processor support, please update the driver of Intel MEI, Intel VGA and Lucid Virtu technology to below version.


Und schon seit 0902
Zitat
P8Z68-V PRO 0902 BIOS
1. Enable support for Next Gen 22nm Processor.


Aber dort ist trotzdem (noch?) keine Ivy Bridge CPU gelistet ASUSTeK Computer Inc. -Support- CPU Support
#2
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Der billigste Einstieg mit H61 MB kostet dann um die 50€
#3
Registriert seit: 16.07.2005
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Zitat almycomp;18790941
Der billigste Einstieg mit H61 MB kostet dann um die 50€


Ist dann nur fraglich wie man mit einer IB-CPU das notwendige BIOS aufspielen soll.
#4
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 401
wer sich eh ne IVY holen will und nicht schon ein Sandy Board hat wird wohl ein Ivy Board holen, soll ja in erster Linie für Leute sein die schon nen kleine Sandy haben.
#5
Registriert seit: 10.09.2004

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 417
Nach Liste, wird das Asus Maximus IV Gene-Z ohne GEN3 nicht unterstützt oder ?
#6
Registriert seit: 13.05.2006
Weltkulturerbe
Flottillenadmiral
Beiträge: 5014
das Asus Maximus IV Gene-Z wird unterstützt
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]