> > > > Ivy Bridge: Intel-Hauptplatine DZ77GA-70K veröffentlicht

Ivy Bridge: Intel-Hauptplatine DZ77GA-70K veröffentlicht

Veröffentlicht am: von

intel3Neben zahlreichen anderen Hardware-Herstellern präsentiert auch die US-Chip-Schmiede Intel heute erste Mainboards auf Basis des Z77-Chipsatzes, die auch für zukünftige Ivy-Bridge-Prozessoren verwendet werden können. Ließ der Konzern auf der CeBit 2012 noch keine Einblicke in sein künftiges Mainboard-Portfolio zu, stellt man nun offiziell das DZ77GA-70K aus der Z77-Extreme-Serie vor.

Mit schwarzem PCB und blauen Bauteilen ausgestattet bringt das DZ77GA-70K insgesamt vier DDR3-RAM-Bänke für den Dual-Channel-Betrieb von bis zu 32 Gigabyte Arbeitsspeicher mit akutellen 8-GB-Modulen mit sich. Unterhalb des LGA1155-Sockels finden sich zwei PCIe 3.0 x16-Slots, welche mit AMDs CrossFireX- bzw. NVIDIAs SLI-Technologie kompatibel sind. Des Weiteren integriert Intel einen PCIe 2.0 x4-, zwei PCIe 2.0 x1- und zwei PCI-Steckplätze. Um die internen Anschlussmöglichkeiten zu vervollständigen, verbaut Intel neben vier SATA 6 Gb/s- und vier SATA 3 Gb/s-Ports noch insgesamt sechs USB 2.0- und vier USB 3.0-Internal-Connector. Damit später von zahlreichen externen Geräten Gebrauch gemacht werden kann, spart der Hersteller auch beim I/O-Panel nicht an Anschlussmöglichkeiten. Zusätzlich zu den üblichen Audio-Anschlüssen und der PS/2-Combo-Buchse finden sich dort zwei USB 2.0- sowie vier USB 3.0-Steckplätze. Für die CPU-interne Intel-HD-Grafik steht ein HDMI-Anschluss bereit. FireWire, eSATA, ein Infrarot-Receiver und zwei Gigabit-LAN-Anschlüsse runden das externe Anschluss-Portfolio des DZ77GA-70K ab.

Spezifikationen - Intel DZ77GA-70K
Hersteller und
Bezeichnung
Intel
DZ77GA-70K
Homepage www.intel.de
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z77 Express
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB
SLI / CrossFire AMD CrossFireX, NVIDIA SLI, Lucidlogix Virtu MVP
Onboard-Features
PCI-Express

1x PCIe 3.0 x16
1x PCIe 3.0 x16 (elektrisch x8)
1x PCIe 2.0 x4
2x PCIe 2.0 x1 

PCI 2x PCI
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller
1x eSATA 6 Gb/s
4x SATA 6 Gb/s 
4x SATA 3 Gb/s 
USB

Intern: 4x USB 3.0, 6x USB 2.0
Extern: 4x USB 3.0, 2x USB 2.0

Grafikschnittstellen 1x HDMI
WLAN / Bluetooth -
Firewire 1x FireWire
LAN 2x Gigabit-LAN (Intel 82579V)
Audio 7.1 Audio
Besonderheiten ATX-Format, UEFI

Das im High-End-Sektor angesiedelte Intel DZ77GA-70K soll insbesondere jene ansprechen, welche von ihrem Rechner eine besonders hohe Leistung erwarten. Dass damit einhergehend auch das Overclocking ein Einsatzgebiet des Mainboards wird, war sich Intel bei der Entwicklung stets bewusst. So sorgen gleich drei Kühleinheiten im coolen Look für ausreichend niedrige Temperaturen. Hilfe beim Übertakten erhalten Kunden durch eine auf dem Mainboard verbaute Debug-Anzeige, welche bei Fehleinstellungen einen entsprechenden Fehler-Code ausgibt. Wird das Mainboard zudem außerhalb eines Gehäuses genutzt, so können Nutzer zum Anschalten und Resetten der Platine die verlöteten Taster benutzen. Insbesondere bei aufwendigeren Kühllösungen, welche oft keinen Platz in üblichen Gehäusen finden, könnte dieses Feature ausschlaggebend sein.

Intels neuestes High-End-Modell mit LGA1155-Sockel liegt in unserer Redaktion schon für einen ausführlichen Test bereit, welcher in Kürze erscheint. In unserem Preisvergleich ist das DZ77GA-70K bereits für einen Preis von rund 230 Euro gelistet.