> > > > Intel zeigt eigene Ivy Bridge-Mainboards

Intel zeigt eigene Ivy Bridge-Mainboards

Veröffentlicht am: von

intel3Während der CeBIT konnten wir von einer ganzen Reihe an Herstellern LGA 1155-Mainboards mit neuen Chipsätzen aus Intels 7er-Reihe begutachten. Es fehlten fast nur die Mainboards, die Intel selbst den Ivy Bridge-Prozessoren zur Seite stellen möchte. Mittlerweile liegen uns aber sowohl Informationen als auch Bildmaterial zu diesen Mainboards vor.

An der Spitze angesiedelt sind wie üblich Modelle der Extreme-Reihe. DZ77RE-75K und DZ77GA-70K scheinen bis auf die Thunderbolt-Schnittstelle des DZ77RE-75K identisch zu sein. Beide Hauptplatinen bieten zwei PCIe 3.0 x16-Slots (bei gleichzeitiger Nutzung als x8 angebunden), dazu einen PCIe 2.0 x4-, zwei PCIe 2.0 x1- und zwei PCI-Slots. Es gibt je vier SATA 6 Gb/s- und SATA 3 Gb/s-Ports. Die I/O-Blende bietet neben je vier USB 3.0- und USB 2.0-Ports Firewire, eSATA, zweimal Gigabit-LAN, HDMI und 7.1-Audio - beim DZ77RE-75K kommt dann noch Thunderbolt dazu. Beide Mainboards bieten Onboard-Taster für Power und Reset sowie eine Debug-Anzeige. Außerdem kommt eine neues Visual BIOS zum Einsatz.

intel z77

intel z772

Unter den Modellen der Extreme-Reihe werden DZ77BH-55K und DZ77SL-50K angesiedelt. Sowohl bei den Spannungswandlern als auch bei der Ausstattung wurden bei beiden Platinen Abstriche gemacht. So fehlen dem DZ77BH-55K u.a. ein SATA-Port, ein Gigabit-LAN-Port und der Reset-Taster. Das DZ77SL-50K muss auf zwei weitere SATA-Ports verzichten, außerdem hat es auch nur noch einen einzigen PCIe x16-Slot.

intel z773

intel z774

Der Launch der Mainboards mit 7er-Chipsatz ist für den 8. April geplant (wir berichteten) - dann könnten auch erste Intel-Mainboards mit Z77-Chipsatz verfügbar werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar54065_1.gif
Registriert seit: 21.12.2006
Deutschland
Kapitänleutnant
Beiträge: 2018
Jemand ne Schätzung in welchem Bereich das DZ77RE-75K preislich liegen wird?
#2
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Kein microATX dieses Mal?
#3
customavatars/avatar79506_1.gif
Registriert seit: 09.12.2007
Oberpfalz
Bootsmann
Beiträge: 548
keynex: Schau mal im Preisvergleich, da sind schon einige von Intel gelistet.
#4
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1913
4x nativ USB 3.0, schön schön. Hoffentlich verschwinden die 2.0er bald ganz.
#5
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Kennt einer 'ne schöne Übersicht für die Unterschiede zwischen Z75, H77, usw. finde auf die schnelle nicht wirklich was umfassendes...
#6
customavatars/avatar53563_1.gif
Registriert seit: 13.12.2006

Obergefreiter
Beiträge: 81
Warum nur 1 Video Anschluss in Form von HDMI? :(
#7
customavatars/avatar42212_1.gif
Registriert seit: 27.06.2006
NRW
Kapitän zur See
Beiträge: 4080
Die Preise für das grosse Board finde ich schon heftig!
Mit Versand liegt man bei € 240,- und das noch ohne den teuren Thunderbolt Chip.

Der Stromverbrauch würde mich sehr interessieren.




Sent from my iPhone using Hardwareluxx app
#8
customavatars/avatar34574_1.gif
Registriert seit: 01.02.2006
Hessen\LDK
Moderator
Beiträge: 41076
Zitat Tenchi Muyo;18692800

Der Stromverbrauch würde mich sehr interessieren.




der interessiert mich auch brennend.

die preise werden bei breiter verfügbarkeit auf jeden fall noch runtergehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]