> > > > Biostar zeigt das Z77-Board TZ77XE4

Biostar zeigt das Z77-Board TZ77XE4

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

biostarDas Unternehmen Biostar hat mit dem TZ77XE4 ein neues Mainboard angekündigt, welches auf den Z77-Chipsatz von Intel setzt. Durch den verwendeten Chipsatz wird die Hautplatine für die kommenden Ivy-Bridge-Prozessoren von Intel gerüstet sein und kann somit die nächste CPU-Generation aus dem 22-Nanometer-Prozess und den Tri-Gate-Transistoren aufnehmen. Die Stromversorgung wird dabei von hochwertigen Komponenten übernommen und durch insgesamt 13 Phasen soll zudem das Übertakten der CPU ohne Probleme möglich sein. Zur weiteren Ausstattung des Mainboards zählen neben der Unterstützung für Ivy-Bridge auch drei PCI-Express-Steckplätze in der Version 3.0. Für den Arbeitsspeicher wurden von Biostar vier Slots aufgelötet. Diese können bis zu 32-GB-DDR3-Arbeitsspeicher aufnehmen und der Speichercontroller im Prozessor spricht diesen im Dual-Channel-Betrieb an.

TZ77XE4 v0.55_top

Als Schnittstellen stehen neben vier SATA-II-Ports auch die gleiche Anzahl an modernen SATA-III-Anschlüssen zur Verfügung. Ebenfalls mit an Bord ist eine native USB-3.0-Anbindung, denn durch Ivy-Bridge ermöglicht Intel den Support von USB-3.0 direkt durch den Chipsatz. Insgesamt kann der Nutzer an dieser Stelle auf vier USB-3.0 und acht USB-2.0-Anschlüsse zurückgreifen. Für den Sound stehen 8+2-Kanäle bereit und Biostar betont, dass der verwendete Sound-Chip eine besonders wirksame Rauschunterdrückung bieten soll und dadurch ein SNR von 110 dB erreicht werden soll.

Leider ist noch nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt und auch Preis das Biostar TZ77XE4 in den Handel kommen wird.

TZ77XE4 box

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 29.12.2009
Kreutzmannshagen
Gefreiter
Beiträge: 51
"Für den Arbeitsspeicher wurden von Biostar vier DIMMs aufgelötet."
Da sollte wohl besser Slots stehen ;)
Aufgelötete Riegel sind eher unüblich :D
#2
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3294
sieht wirklich sehr aufgeräumt aus das Board
außer die USB header die finde ich so nicht so toll
#3
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3138
... und der USB 3.0 Header ist dämlich platziert...
Bin auf Asus gespannt, die aktuellen Z68er Boards sind ziemlich cool, bin auf den ASUS P8Z68-V PRO/GEN3-nachfolger gespannt, das wäre dann meiner, sofern der nicht sehr viel teurer wird...
#4
Registriert seit: 31.12.2011

Matrose
Beiträge: 14
Was ich mich frage ob die SATA Ports komplett vom Intel Chipsatz gestellt werden oder aber noch ein zusätzlicher Controller dies übernimmt. Momentan habe ich ja ein Asus board und dieser hat noch ein Marvel-Controller drauf der 2 SATA-6 Ports stellt. Somit kann ich meine Laufwerke und SSD und Platte sauber betreiben. Da ich den Marvel-Controller auf IDE laufen lassen kann und die Laufwerke wieder als Brenner Funktionieren.
#5
customavatars/avatar131792_1.gif
Registriert seit: 21.03.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Intel Storage Spezifikation Z77 Chipset: 2x SATA3, 4x SATA2
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 29468
Zitat B4dy;18395499
Was ich mich frage ob die SATA Ports komplett vom Intel Chipsatz gestellt werden oder aber noch ein zusätzlicher Controller dies übernimmt.

Zwei der vier SATA 6Gbps Ports werden von einem Zusaztcontroller bereit gestellt.

(Abgesehen davon: Hatten wir schon.... letzten Monat^^)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]

Schneeweiß: MSI kündigt vier weiße Arctic-Mainboards für Kaby Lake an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI-ARCTIC-KABYLAKE

Zur Markteinführung der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel, wartete MSI mit einer Vielzahl passender Hauptplatinen auf und stellte insgesamt 36 neue Untersätze mit B250-, H270-, und Z270-Chipsatz in den Dienst. Darunter auch vier schneeweiße Modelle der Arctic-Reihe, die nun offiziell im... [mehr]