> > > > Biostar zeigt das Z77-Board TZ77XE4

Biostar zeigt das Z77-Board TZ77XE4

Veröffentlicht am: von

biostarDas Unternehmen Biostar hat mit dem TZ77XE4 ein neues Mainboard angekündigt, welches auf den Z77-Chipsatz von Intel setzt. Durch den verwendeten Chipsatz wird die Hautplatine für die kommenden Ivy-Bridge-Prozessoren von Intel gerüstet sein und kann somit die nächste CPU-Generation aus dem 22-Nanometer-Prozess und den Tri-Gate-Transistoren aufnehmen. Die Stromversorgung wird dabei von hochwertigen Komponenten übernommen und durch insgesamt 13 Phasen soll zudem das Übertakten der CPU ohne Probleme möglich sein. Zur weiteren Ausstattung des Mainboards zählen neben der Unterstützung für Ivy-Bridge auch drei PCI-Express-Steckplätze in der Version 3.0. Für den Arbeitsspeicher wurden von Biostar vier Slots aufgelötet. Diese können bis zu 32-GB-DDR3-Arbeitsspeicher aufnehmen und der Speichercontroller im Prozessor spricht diesen im Dual-Channel-Betrieb an.

TZ77XE4 v0.55_top

Als Schnittstellen stehen neben vier SATA-II-Ports auch die gleiche Anzahl an modernen SATA-III-Anschlüssen zur Verfügung. Ebenfalls mit an Bord ist eine native USB-3.0-Anbindung, denn durch Ivy-Bridge ermöglicht Intel den Support von USB-3.0 direkt durch den Chipsatz. Insgesamt kann der Nutzer an dieser Stelle auf vier USB-3.0 und acht USB-2.0-Anschlüsse zurückgreifen. Für den Sound stehen 8+2-Kanäle bereit und Biostar betont, dass der verwendete Sound-Chip eine besonders wirksame Rauschunterdrückung bieten soll und dadurch ein SNR von 110 dB erreicht werden soll.

Leider ist noch nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt und auch Preis das Biostar TZ77XE4 in den Handel kommen wird.

TZ77XE4 box

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.5

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 29.12.2009
Kreutzmannshagen
Gefreiter
Beiträge: 51
"Für den Arbeitsspeicher wurden von Biostar vier DIMMs aufgelötet."
Da sollte wohl besser Slots stehen ;)
Aufgelötete Riegel sind eher unüblich :D
#2
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3383
sieht wirklich sehr aufgeräumt aus das Board
außer die USB header die finde ich so nicht so toll
#3
customavatars/avatar34886_1.gif
Registriert seit: 06.02.2006
Münster (Westf)
Hardwarejunkie
Beiträge: 3138
... und der USB 3.0 Header ist dämlich platziert...
Bin auf Asus gespannt, die aktuellen Z68er Boards sind ziemlich cool, bin auf den ASUS P8Z68-V PRO/GEN3-nachfolger gespannt, das wäre dann meiner, sofern der nicht sehr viel teurer wird...
#4
Registriert seit: 31.12.2011

Matrose
Beiträge: 14
Was ich mich frage ob die SATA Ports komplett vom Intel Chipsatz gestellt werden oder aber noch ein zusätzlicher Controller dies übernimmt. Momentan habe ich ja ein Asus board und dieser hat noch ein Marvel-Controller drauf der 2 SATA-6 Ports stellt. Somit kann ich meine Laufwerke und SSD und Platte sauber betreiben. Da ich den Marvel-Controller auf IDE laufen lassen kann und die Laufwerke wieder als Brenner Funktionieren.
#5
customavatars/avatar131792_1.gif
Registriert seit: 21.03.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 351
Intel Storage Spezifikation Z77 Chipset: 2x SATA3, 4x SATA2
#6
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30428
Zitat B4dy;18395499
Was ich mich frage ob die SATA Ports komplett vom Intel Chipsatz gestellt werden oder aber noch ein zusätzlicher Controller dies übernimmt.

Zwei der vier SATA 6Gbps Ports werden von einem Zusaztcontroller bereit gestellt.

(Abgesehen davon: Hatten wir schon.... letzten Monat^^)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

X299/X399-Mainboards: Die Neuvorstellungen auf der Computex 2017 im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO

Am 30. Mai wurden die Pforten der diesjährigen Computex in Taipei/Taiwan geöffnet. Bis zum 03. Juni wurden auf der Messe zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Dabei lag in diesem Jahr ein bestimmtes Thema ganz hoch im Kurs: Die X299-Mainboards für Intels Core-X-Prozessoren und die... [mehr]

Doppeltest: ASUS ROG Strix Z270E/Z270G Gaming

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/2ASUS_STRIX_Z270G_GAMING_004_LOGO

Im letzten Mainboard-Roundup standen sich drei "Non-Gaming"-Platinen gegenüber, aus dem das preisgünstigste Modell als klarer Sieger hervorging. In diesem Artikel geht es nun wieder zurück in die Gaming-Szene mit zwei aktuellen ASUS-Platinen. Sowohl das Strix Z270E Gaming als auch das Strix... [mehr]

ASUS startet Cashback-Aktion beim Kauf eines Mainboards und Ryzen-CPU (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS hat eine neue Cashback-Aktion gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, können Kunden beim Kauf eines ASUS-Mainboards sowie der passende Ryzen-CPU von AMD bis zu 45 Euro sparen. Zudem gibt der Hersteller den Weltraum-Shooter Everspace kostenfrei dazu. Insgesamt sind acht verschiedene... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]