> > > > Time to Say Goodbye - ABIT-Webseite schließt im Februar

Time to Say Goodbye - ABIT-Webseite schließt im Februar

Veröffentlicht am: von

abitABIT war lange Jahre ein gefragter Mainboard-Hersteller, der sich besonders durch seinerzeit innovative OC-Features von der Konkurrenz absetzen konnte. Doch die Wettbewerber zogen nach, die Marktsituation wurde für ABIT zusehends schwieriger. Nach längerem Dahinsiechen wurde schließlich im Frühjahr 2009 das Ende des Unternehmens bekannt.

Bis jetzt blieb allerdings die Internetpräsenz des Unternehmens am Netz. Wer noch ABIT-Produkte nutzte, konnte sich dort immernoch mit Handbüchern, BIOS-Files und Treibern eindecken. Jetzt gibt eine Meldung aber bekannt, dass auch die ABIT-Seite bald Geschichte sein wird. Sie soll am 28. Februar 2012 aus dem Netz genommen werden. Wer noch ein Handbuch oder dergleichen für sein ABIT-Produkt benötigt, sollte die verbleibende Zeit also nutzen und es noch herunterladen.

Wir haben diese Meldung jedenfalls zum Anlass genommen, unser altes ABIT AT8 32X zu entstauben und uns an Zeiten zu erinnern, als das Mainboard-Segment noch bunter und vielfältiger war.

ABIT

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (52)

#43
customavatars/avatar118600_1.gif
Registriert seit: 23.08.2009
Erding
Kapitänleutnant
Beiträge: 1853
Abit weg, DFI weg, ECS weg... bis vor einigen Jahren genau meine persönlichen Top-3 Boardhersteller >.<

Bleiben eigentlich nur noch BIOSTAR (die auch nachlassen in letzter Zeit) und ASRock an vernünftigen Boards für anspruchsvolle Overclocker wenn man sich nicht mit entweder minderwertiger Hardware oder überzogenen Preisen abfinden möchte... :(
#44
customavatars/avatar127403_1.gif
Registriert seit: 18.01.2010
Trier
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1283
Ja das waren echt feine Brettchen:) Ich hab noch immer ein sockel 478 Ai7 hier rummfliegen samt P4 3ghz Prescott E0 stepping:asthanos: dar war noch ne richtige "Heizung" in solch kalten Tagen:fresse:
Ist echt schade! Das solch ein Mainboarhersteller von der Bildfläche verschwindet.
#45
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Zitat Calef;18394795
Abit weg, DFI weg, ECS weg... bis vor einigen Jahren genau meine persönlichen Top-3 Boardhersteller >.<

Bleiben eigentlich nur noch BIOSTAR (die auch nachlassen in letzter Zeit) und ASRock an vernünftigen Boards für anspruchsvolle Overclocker wenn man sich nicht mit entweder minderwertiger Hardware oder überzogenen Preisen abfinden möchte... :(



ECS weg? Wie kommst du darauf?
#46
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31306
Er meint wohl die quasi nicht vorhandene Verfügbarkeit der interessanten Black Deluxe und Black Extreme Modelle in Europa...
#47
customavatars/avatar47545_1.gif
Registriert seit: 19.09.2006
Hamburg
ʇuɐuʇnǝluäʇıdɐʞ
Beiträge: 2188
Freitag, 2. März - Abit lebt! :banana: :banana: :banana:
#48
customavatars/avatar118600_1.gif
Registriert seit: 23.08.2009
Erding
Kapitänleutnant
Beiträge: 1853
Zitat emissary42;18397927
Er meint wohl die quasi nicht vorhandene Verfügbarkeit der interessanten Black Deluxe und Black Extreme Modelle in Europa...


Genau das meine ich. Sie bauen zwar noch Boards, aber bekommen tut man die halt nicht - somit ist der Hersteller für uns Europäer ja quasi auch gestorben...
#49
customavatars/avatar7384_1.gif
Registriert seit: 05.10.2003
Nahe Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 6038
Abit war ein Klasse MB Hersteller mit gutem Support. Das Abit NF-7 war eins meiner besten Boards was Ausstattung und Stabilität mit brachte für Sockel A, danach mein Lanparty Ulta-d für So. 939.
#50
Registriert seit: 23.08.2002

Fregattenkapitän
Beiträge: 2905
Hab sogar noch ein NF7-S R2 inkl. Barton CPU hier rumliegen. AUch von der Optik ein richtig hübsches Board gewesen.
#51
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Ich schreib nur -> µGuru! :)

Sind nicht ehemalige DFI/Abit Mitarbeiter von ASRock übernommen worden?
#52
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11931
Jo - steht auch oben schon.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]