> > > > MSI veröffentlicht X79-Mainboard "Big Bang Xpower II"

MSI veröffentlicht X79-Mainboard "Big Bang Xpower II"

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

msi newVor einigen Wochen wurden von Intel die Sandy-Bridge-E-Prozessoren eingeführt und natürlich sind damit auch die dementsprechenden Mainboards nötig. Wie nun das Unternehmen MSI mitteilt, ist ab sofort ein neues Modell ins Portfolio aufgenommen worden und dieses hat die Bezeichnung "XPower II" erhalten. Die Platine stammt aus der "Big Bang"-Serie und richtet sich damit vor allem an Overclocker. Als Chipsatz kommt der X79-Chip von Intel zusammen mit dem Sockel LGA2011 zum Einsatz. Um den Prozessor auch immer mit genügend Strom versorgen zu können, wird MSI auf 22-Phasen mit einer PWM-Steuerung setzen. Damit kann laut Hersteller eine Leistung von bis zu 770 Watt abgerufen werden. Neben drei PCI-Express-Steckplätzen in der Version 3.0, werden auch noch drei PCI-Express-2.0-Slots zur Ausstattung zählen.

Das X79-Flaggschiff von MSI wird zudem für den Arbeitsspeicher acht Steckplätze mit bis zu 2400 MHz bereit stellen und diese unterstützen eine maximale Kapazität von bis zu 128 GB. Als Schnittstellen werden dem Käufer neben sechs SATA-III-Ports auch noch vier SATA-II-Anschlüsse zur Verfügung gestellt. Zudem stehen sechs USB-3.0-Buchsen bereit, wobei nur zwei direkt am Mainboard aufgelötet sind. Für das einfache übertakten wird neben UEFI auch eine Debug-LED-Anzeige angeboten und somit kann der Nutzer den Zustand der Hautplatine immer im Blick behalten.

msi big_bang-xpower_ii_o01

Das MSI Big-Bang-XPower-II mit X79-Chipsatz wird in wenigen Tagen bei den Händlern eintreffen und soll für etwa 430 Euro seinen Besitzer wechseln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar56637_1.gif
Registriert seit: 25.01.2007
Mönchengladbach
Leutnant zur See
Beiträge: 1161
Warum müssen die so toll aussehende Boards durch so Kinderkram wie Patronen verunstalten? :<
#2
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8042
Farblich gefällts mir sogar, nur der oberpeinliche Patronenkühler und die "Gatling" müssen durch Wasserkühler ersetzt werden.
#3
customavatars/avatar45618_1.gif
Registriert seit: 22.08.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2590
Mit Wasserkühler auf jeden Fall sehr lecker aber der Preis von über 400 Euro ist echt böse.
Übertrieben ist auch das Werbevideo von MSI dazu:
http://www.hardwareclips.com/video/6223/MSI-Big-BangXPower-II-Flagship-X79-Motherboard
#4
customavatars/avatar46690_1.gif
Registriert seit: 05.09.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1401
Allein wegen dem Kühler wird es sich auf dem Amerikanischen markt gut verkaufen.

Aber mal echt, bei dem Preis wär eine Lösung wo man den Kühler in einen Wasserkreislauf einbinden kann doch tausend mal besser gewesen als diese peinlichen Waffen Attrappen.
#5
customavatars/avatar135442_1.gif
Registriert seit: 31.05.2010

Leutnant zur See
Beiträge: 1080
Fehlt nur noch dass sich die Gatling dreht :fresse:
#6
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1336
lol bring die mal nicht auf so komische gedanken :D
ja wiedermal patronen design und military class, wird gigabyte von irgendeinem Verteidigungsministerium mit Geld unterstützt :D?
#7
Registriert seit: 12.11.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Der Kühler ist fast so hässlich wie das neue Hardwareluxx Design^^...
Die Patronen sind sogar falsch, da müsste viel mehr Kupfer/Farbe vorne sein was die eig. Kugel darstellt.

Aber mit wakü sollte das teil echt schick sein.
#8
customavatars/avatar29675_1.gif
Registriert seit: 11.11.2005
hier und da mal
Korvettenkapitän
Beiträge: 2213
Top Layout und dann so ein Chipsatzkühler. Peinlich!
#9
customavatars/avatar112369_1.gif
Registriert seit: 21.04.2009
hinterm Mond
Kapitän zur See
Beiträge: 3686
Also die Kühler sind echt mal daneben. Aber sonst hat MSI wieder nen nettes Board rausgebracht. OK, der Preis ist nicht gerade niedrig. Aber dafür ist es halt auch für Enthusiasten. Ich hatte den Vorgänger (bis ich auf 1155 gewechselt bin) und war von dem schon begeistert. Einziger Nachteil ... bis zum Schluss wurde kein Wakü speziell für das Board angeboten. Musste mir selber alles zusammensuchen (ausmessen blabla). War ein bissl tricky. Wenn das bei dem Board auch wieder so ist, werde ich wohl etwas entäuscht sein. Kaufen werd ichs mir aber 100%ig.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]