> > > > Gigabyte ruft GA-X79-UD3, GA-X79-UD5 und G1.Assassin 2 zurück (Update)

Gigabyte ruft GA-X79-UD3, GA-X79-UD5 und G1.Assassin 2 zurück (Update)

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Gigabyte hat Intels Sandy Brige-E-Launch mit einer ganzen Reihe an passenden X79-Mainboards begleitet. Eine Meldung der taiwanesischen Seite des Unternehmens informiert nun darüber, dass es gleich bei drei dieser Mainboards massive Probleme gibt, die eine Umtauschaktion nötig machen.

Konkret betroffen sind GA-X79-UD3, GA-X79-UD5 und G1.Assassin 2 - also alle aktuellen Gigabyte LGA 2011-Mainboards außer dem GA-X79-UD7. Bei den fraglichen Hauptplatinen kann es beim Übertakten zu einer Überlastung der Spannungswandler kommen. Seit einigen Tagen kursiert ein Video, dass zeigt, wie sich die Spannungswandler eines X79-UD3 wortwörtlich in Rauch auflösen.

gigabyte_x79_ud3_burn

Ursächlich scheint eine Kombination aus minderwertigen Bauteilen und einem unpassenden BIOS zu sein. Laut dem taiwanesischen Gigabyte-Statement werden BIOS-Varianten zur Verfügung gestellt, durch die die oben gezeigte Selbstentzündung verhindert werden soll. Gleichzeitig wird aber auch der Übertaktungsspielraum massiv eingeschränkt. Alternativ soll ein Umtausch gegen eine überarbeitete Revision des Mainboards möglich sein.

Noch steht eine Meldung der deutschsprachigen Gigabyte-Seite zu diesem Problem aus - vorsichtshalber empfiehlt es sich für Besitzer eines betroffenen Mainboards allerdings, auf Spannungserhöhungen zu verzichten.

Update: Nach wie vor gibt es kein offizielles Statement auf der deutschen Gigabyte-Seite zur Problematik. Immerhin findet sich jetzt ein Hinweis im Gigabyte-Forum, der ein BIOS-Update für alle X79-Mainboards des Unternehmens empfohlen wird. Wer das nicht selber durchführen kann bzw. möchte, kann sich unter 040 253304-55 an eine technische Hotline wenden. Sowohl Main- als auch Backup-BIOS sollten auf Version F7 geflasht werden, eine Anleitung gibt es im Gigabyte-Forum. Einen Austausch soll es für Deutschland nicht geben. Welche Veränderungen bei diesem BIOS genau gegenüber den Vorgänger-Versionen vorgenommen worden, wird leider nicht ausgeführt.

Nach erfolgtem BIOS-Update auf F7 oder höher gewährt Gigabyte fünf Jahre Garantie auf GA-X79-UD7;-UD5;-UD3 und das G1.Assassin 2.

Update 2: Gigabyte hat uns informiert, dass das F7-BIOS eine neue Firmware für die Spannungsphasen-Controller beinhaltet. Ursächlich für die oben geschilderte Problematik soll ausschließlich eine mangehafte Firmware in früheren BIOS-Versionen gewesen sein. Die verbauten Komponenten seien hingegen keineswegs minderwertig, sondern entsprechen gängigen Standards.

 

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Biostar Racing X370GT7 im Test - Unterschätzt aber etwas teuer

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/BIOSTAR_X370GT7_004_LOGO

Wir nehmen einmal Abstand von der Intel-Welt und wechseln nicht nur ins AMD-Lager, sondern werfen unsere Blicke auf einen Mainboard-Hersteller, der noch immer kein leichtes Spiel hat, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Von Biostar haben wir das X370GT7 aus der Racing-Produktreihe... [mehr]

MSI Z370 Tomahawk im Test - Günstiges Z370-Brett mit Trümpfen

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/MSI_Z370_TOMAHAWK_004_LOGO

Von MSI haben wir uns mit dem Z370 Godlike Gaming ein Modell aus der Enthusiast-Gaming-Produktreihe und mit dem Z370 Gaming Pro Carbon (AC) eines aus der Performance-Gaming-Serie näher angeschaut. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass wir ebenfalls ein Mainboard aus der... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]