> > > > ASUS stellt Workstation-Mainboard P9X79 WS vor

ASUS stellt Workstation-Mainboard P9X79 WS vor

Veröffentlicht am: von

asusDer Mainboardhersteller ASUS hat heute ein neues Workstation-Mainboard in sein Sortiment aufgenommen. Das P9X79 WS verfügt laut Hersteller über insgesamt sechs PCI-Express-Steckplätze in der Version 3.0 und so sollen dem Nutzer alle Möglichkeiten zur Verfügung stehen, um die maximale Grafikleistung aus  dem eigenen System herauszuholen. Der verbaute X79-Chipsatz von Intel ist natürlich mit dem Sockel LGA2011 gekoppelt und für den Arbeitsspeicher stehen insgesamt acht Slots bereit, welche maximal 64 GB aufnehmen können. Die Taktfrequenz der DIMMs wird von ASUS mit maximal 2400 MHz angegeben. Um das Mainboard auch problemlos in ein Netzwerk oder ähnliches einbinden zu können, werden zwei Intel Gigabit LAN-Controller zur Ausstattung zählen und diese sollen sowohl eine hohe Übertragungsgeschwindigkeiten, als auch eine niedrige Latenzen bereit stellen. Zur weiteren Ausstattung des P9X79 WS zählen außerdem vier USB-3.0-Ports und auch 13 USB-2.0-Anschlüsse wird der Nutzer nach dem Auspacken vorfinden. Die weiteren Schnittstellen bilden für Laufwerke vier SATA-Ports mit 6 Gb/s und vier SATA-Anschlüsse mit 3 Gb/s.

Da es sich bei diesem Mainboard um ein Workstation-Modell handelt, ist die Hautplatine natürlich für den 24 Stunden Einsatz entwickelt worden. Sollte es während dem Betrieb dennoch zu einem unerwarteten Defekt eines Bauteils kommen, verspricht ASUS seinen Geschäfts- und Privatkunden, dass werktags eine Ersatz-Platine innerhalb von 24 Stunden versendet wird und das defekte Modell erst nach dem Eintreffen an das Unternehmen zurückgeschickt werden muss.

P9X79-WS_3D

Das ASUS P9X79 WS ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von rund 330 Euro im Handel erhältlich.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Macht nen guten aber bisschen wenig Sata Ports für ne Workstation.
#2
customavatars/avatar119122_1.gif
Registriert seit: 02.09.2009
Zum Glück in Deutschland
Stabsgefreiter
Beiträge: 294
Stimmt.
#3
Registriert seit: 31.10.2006

Leutnant zur See
Beiträge: 1186
Ja, weil ich ja auch die internen Ports nehme für ne WS und keine Controler Karte oder gleich nen RAID Controller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]