> > > > Erstes Bild zeigt ASRocks High-End-Platine X79 Extreme7

Erstes Bild zeigt ASRocks High-End-Platine X79 Extreme7

Veröffentlicht am: von

asrock_logo_2010Der Mainboardhersteller ASRock hat nicht nur günstige Modelle in seinem Sortiment, sondern auch High-End-Hautplatinen. Die Kollegen von vr-zone.com haben nun das erste Bild des Modells "X79 Extreme 7" veröffentlicht. Diese Platine soll das Flaggschiff der Serie darstellen und wird, wie die Bezeichnung bereits verrät, auf den X79-Chipsatz von Intel setzen. Somit wird natürlich der Sockel LGA2011 aufgelötet sein und dieser kann die kommenden Enthusiasten-Prozessoren aus der "Sandy Bridge-E"-Baureihe aufnehmen. Das Design des Boards ist komplett in der Farbe Schwarz gehalten und die Kondensatoren stechen mit ihrer goldenen Farbe hervor. Die Kühlung soll wohl ein kleiner aktiver Lüfter übernehmen und die Stromversorgung der CPU wird über große passive Kühlkörper realisiert.

Ungewöhnlich hingegen ist die Anzahl der Speicherbänke. Auf der rechten Seite neben dem Sockel sind drei DIMMs zu erkennen und somit sollten links vom Sockel ebenfalls drei Slots integriert sein. Da der Sandy-Bridge-E-Prozessor aber Quad-Channel-Betrieb unterstützt wäre diese Anzahl eher ungewöhnlich. So sollten für einen reibungslosen Betrieb entweder vier oder acht DDR3-Slots vorhanden sein. Vielleicht hat sich ASRock an dieser Stelle aber auch etwas besonderes einfallen lassen, aber dies wird sich wohl erst nach der offiziellen Ankündigung herausstellen.

asrock_x79-xtreme7

Leider ist bisher noch nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt der Hersteller eine Veröffentlichung plant.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
Ich meine, daß MSI hätte sogar 14. :)

edit @ Fatal_Makaveli: Guter BD-Witz. ;)
#18
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Zitat Felix the Cat;17625350
Es sind definitiv jeweils drei Slots, so haben es die anderen X79 Boards auch fast alle. Gibt allerdings auch einige, die jeweils nur 2 Slots auf jeder Seite haben.

Siehe diesen Thread: http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-patsburg-mainboards-news-reviews-specs-bilder-x79-811617.html


Zudem verstehe ich diesen Einwand nicht:



Hast du dir mal Bilder von den X79 Platinen gesehen? Die haben teilweise bis zu
12 SATA Ports.


Hab ich, hab aber auch Platinen gesehen mit nur 8 Ports was ich nicht nachvollziehen kann.
#19
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20716
Es gibt immer besser und schlechter ausgestattete Mainboards. Das gab es schon immer und wird es auch immer geben. Des Weiteren sind es ja eh noch keine Retailboards und man muss eh abwarten, was am Ende dabei raus kommt. Und wenn es dir zu wenig Slots sind, dann kannst du doch einfach ein Board kaufen, welches viele SATA Slots hat. Verstehe den Grund nicht, warum drüber gemeckert wird und vor allem, was Intel dafür kann.
#20
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Weil der Sockel Maximum High End sein soll aber Intel hat den X79 laut eigenen angaben ja ordentlich beschnitten.
#21
customavatars/avatar55199_1.gif
Registriert seit: 06.01.2007

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 503
Zitat UHJJ36;17625942
Weil der Sockel Maximum High End sein soll aber Intel hat den X79 laut eigenen angaben ja ordentlich beschnitten.

Und "Maximum High End" sind 50 SATA Ports :fresse:
#22
customavatars/avatar37046_1.gif
Registriert seit: 17.03.2006
Dortmund
Vizeadmiral
Beiträge: 7581
..mit minimum Sata20G Support.
#23
customavatars/avatar130939_1.gif
Registriert seit: 08.03.2010
Frankfurt am Main
Stabsgefreiter
Beiträge: 381
Zitat UHJJ36;17625894
Hab ich, hab aber auch Platinen gesehen mit nur 8 Ports was ich nicht nachvollziehen kann.


Frag wiederum warum der Discuss deinerseits?:)

LGA 2011 is eh nix für dich weil Sandy E zu teuer is in deinen Augen

daher Sinnfrei das gebashe mit Sata Ports..
#24
customavatars/avatar39543_1.gif
Registriert seit: 01.05.2006
die strassse weiter bei der kreuzung links dann die zweite rechts
Korvettenkapitän
Beiträge: 2079
und ein kleiner lüfter auf dem chipsatz hört sich nich gerade silent an das teil oder werden die x79 so warm das es die einen aktivekühler benötigen?
#25
customavatars/avatar28653_1.gif
Registriert seit: 18.10.2005
Muddastadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1902
ich hasse kleine lüfter auf NB bzw. SB schon seit ewigkeiten müll.
#26
customavatars/avatar160158_1.gif
Registriert seit: 13.08.2011
Bayern
Hauptgefreiter
Beiträge: 201
naja Wasserkühlung wäre ja schon vom Vorteil wenn man bedenkt wie viel potntzial in LGA 2011 in Sachen OC Steckt dann würde mich der NB Lüfter eh net stören wenn er sowieso @ WAKÜ sein wird ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]