> > > > ASUS F1A55-M - Llano-Mainboard mit A55-Chipsatz

ASUS F1A55-M - Llano-Mainboard mit A55-Chipsatz

Veröffentlicht am: von

asusFür AMDs Llano-APU gibt es zwei Chipsätze - A75 und A55. Während laut unserem Preisvergleich bereits eine Reihe von A75-Mainboards verfügbar sind, haben es bisher kaum Produkte mit dem einfacheren A55-Chipsatz auf den europäischen Markt geschafft. Mit dem "F1A55-M" hat ASUS jetzt eines der ersten A55-Modelle vorgestellt.

Die FM1-Platine kommt im kompakten µATX-Formfaktor daher. Trotzdem ist das Mainboard relativ gut ausgestattet. Neben dem Sockel haben vier DDR3-Speicherbänke Platz gefunden. Mit den beiden PCIe x16-Slots ist das "F1A55-M" sogar in der Lage, als Basis für einen CrossFireX-Verbund zu dienen. Anders als der A75- bietet der A55-Chipsatz nur SATA 3 Gb/s - die sechs SATA-Ports des ASUS-Mainboards unterstützen dementsprechend nur den langsameren Standard. Die Slotblende ist hingegen zeitgemäßer ausgestattet, hier finden sich auch zwei USB 3.0-Anschlüsse. Außerdem gibt es je einen HDMI-, DVI-, und D-Sub-Anschluss, Gigabit-LAN, PS/2, viermal USB 2.0 und Audioanschlüsse.

Angaben zu Preis und Verfügbarkeit des "F1A55-M" gibt es noch nicht, auch in unserem Preisvergleich wird das ASUS-Mainboard noch nicht gelistet. Angesichts des günstigen Preises vieler A75-Mainboards sollte das A55-Modell jedoch zu einem relativ niedrigen Preis erhältlich werden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Wir danken unserem Moderator emissary42 für den Hinweis.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4811
Na, wer hat denn den Kühler verdreht? :-P
#2
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1369
Ein Praktikant im chinesischen Werk:D
#3
Registriert seit: 31.10.2007

Stabsgefreiter
Beiträge: 308
das ist bei der farbgebung auch schon egal
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Der Unterschied zwischen den Chipsätzen ist ja nicht gerade groß.
Und wenn man dann wieder einen USB3.0 Chip draufbaut dürfte der Preisunterschied doch recht gering ausfallen.

Von Biostar gibt es ja auch schon eines allerdings im ATX Format
http://www.biostar.com.tw/app/en/mb/content.php?S_ID=554
#5
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Banned
Beiträge: 413
wieso nen USB 3 Chip auflöten ?
die A55/A75 Chipsätze haben native USB3 Unterstünzung oder nicht ? da ist nix mit extra Chip
#6
customavatars/avatar100660_1.gif
Registriert seit: 15.10.2008

Obergefreiter
Beiträge: 90
A75 hat USB3, A55 nicht
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Biostar Racing X370GT7 im Test - Unterschätzt aber etwas teuer

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/BIOSTAR_X370GT7_004_LOGO

Wir nehmen einmal Abstand von der Intel-Welt und wechseln nicht nur ins AMD-Lager, sondern werfen unsere Blicke auf einen Mainboard-Hersteller, der noch immer kein leichtes Spiel hat, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Von Biostar haben wir das X370GT7 aus der Racing-Produktreihe... [mehr]

MSI Z370 Tomahawk im Test - Günstiges Z370-Brett mit Trümpfen

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/MSI_Z370_TOMAHAWK_004_LOGO

Von MSI haben wir uns mit dem Z370 Godlike Gaming ein Modell aus der Enthusiast-Gaming-Produktreihe und mit dem Z370 Gaming Pro Carbon (AC) eines aus der Performance-Gaming-Serie näher angeschaut. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass wir ebenfalls ein Mainboard aus der... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]