1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Besser spät als nie - EVGA präsentiert drei Z68-Mainboards - Z68 FTW, Z68 SLI und Z68 SLI Micro (Update)

Besser spät als nie - EVGA präsentiert drei Z68-Mainboards - Z68 FTW, Z68 SLI und Z68 SLI Micro (Update)

Veröffentlicht am: von

evgaMainboards mit Intels Z68-Chipsatz gibt es schon länger - doch EVGA hatte bisher keine entsprechenden Produkte im Angebot. Das ändert sich jetzt aber, denn auf der Unternehmensseite wurden gleich drei Z68-Mainboards vorgestellt.

Die Hautplatinen bieten Unterstützung der neu eingeführten Intel Smart Response Technologie, mit der eine SSD als Cache genutzt werden kann. Auch SATA 6 Gb/s und USB 3.0 werden geboten. Die drei Mainboards basieren auf dem Design der P67-Mainboards von EVGA. Im Einzelnen bietet EVGA das Z68 FTW, Z68 SLI und Z68 SLI Micro an.

Das Z68 FTW ist das Flaggschiff der EVGA Z68-Mainboards. Es bietet Triple-SLI- und PhysX-Unterstützung und kommt im EATX-Formfaktor daher. EVGA auf eine 12-Phasen-Spannungsversorgung, hochwertige Komponenten und einen verdreifachten Goldgehalt im Sockel. Es gibt vier SATA 3 Gb/s- und zwei SATA 6 Gb/s-Ports sowie zweimal USB 3.0. Das Z68 FTW wird in zwei Versionen angeboten - mit und ohne EVGAUGE und ECP V4. EVGAUGE zeigt die CPU-Frequenz an, EVP V4 ist hingegen ein 5,25-Zoll-Einschub, der die CPU-Temperatur anzeigt und über die Spannungen angepasst werden können.

Das Z68 SLI ist anders als das FTW-Modell eine reguläre ATX-Platine, die nur 2-way SLI-Support vorweisen kann. Die Ausstattung mit SATA- und USB 3.0-Anschlüssen entspricht der des Z68 FTW.

Schließlich bietet EVGA mit dem Z68 SLI Micro eine µATX-Ausführung des Z68 SLI an.

Wann genau die drei Z68-Mainboards verfügbar werden, gibt EVGA nicht an. Immerhin werden die Preise benannt. Das Z68 FTW kostet mit EVGAUGE und ECP V4 299,99 Dollar, ohne diese beiden Gimmiks wird es für 264,99 Dollar angeboten. Das Z68 SLI soll mit 209,99 Dollar zu Buche schlagen, das kleine Z68 SLI Micro hingegen mit 159,99 Dollar.

Update: EVGA hat per Facebook bekanntgegeben, dass das Z68 FTW nun verfügbar ist. Tatsächlich können auf der EVGA-Seite Z68 FTW und Z68 SLI Micro bestellt werden. In unserem Preisvergleich werden mittlerweile auch alle drei Z68-Mainboards von EVGA gelistet - noch sind sie hierzulande aber nicht verfügbar. Die Preise werden laut Listung bei rund 110 Euro für das Z68 SLI Micro, rund 150 Euro für das Z68 SLI und rund 210 Euro für das Z68 FTW liegen.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Das sind die ersten Mainboards mit B550-Chipsatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-B550

    Gestern präsentierte AMD zusammen mit den kleinen Quad-Core-Modellen Ryzen 3 3100 und Ryzen 3 3300X (Test) auch den Mainstream-Chipsatz B550. Die entsprechenden Mainboards bieten 16 und vier PCI-Express-4.0-Lanes über den Prozessor und zusätzliche 3.0-Lanes über den Chipsatz. Hinzu... [mehr]

  • Intel Comet Lake-S: Die wichtigsten Z490-Mainboards von ASUS, Gigabyte, MSI und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CPU

    Mit der zehnten Core-Generation auf Basis von Comet Lake-S erhöht Intel abermals die maximale Kernanzahl und schickt die neue Plattform gegen AMDs AM4-Plattform ins Rennen. Hierfür setzt Intel zunächst ausschließlich auf den "neuen" Z490-Chipsatz, der die Grundlage für viele neue... [mehr]

  • Auf 999 Stück limitiert: ASRock präsentiert das Z490 Aqua

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NEWS_ASROCK_Z490_AQUA_04_LOGO

    Auch ASRock hat am vergangenen Donnerstag das Z490-Mainboard-Portfolio offiziell vorgestellt, doch zu einem Aqua-Modell gab es an diesem Tag keine Informationen. Bis heute, denn auf der offiziellen ASRock-Webseite ist nun die Produktseite zum Z490 Aqua öffentlich einsehbar, das mit einem... [mehr]

  • ASRock bringt den Netzteilstandard-ATX12VO in den Endkunden-Markt (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ATX12VO

    Anfang des Jahres deutete sich an, dass Intel zumindest für den OEM-Markt den Single Rail Power Supply Desktop Platform Form Factor ATX12VO einführen will. Bereits heute verwenden OEM-Hersteller nicht immer den seit 1995 etablierten ATX-Standard, den Endkunden, die sich ihren PC... [mehr]

  • AMD spricht über die Zukunft des Sockel AM4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Die gestrige Vorstellung des B550-Chipsatzes im Rahmen der Einführung der neuen Quad-Core-Modelle Ryzen 3 3100 und Ryzen 3 3300X sorgte für einigen Wirbel. Grund dafür ist eine Diagramm, welches die Kompatibilität zwischen den verschiedenen Chipsätzen und der Ryzen-Generationen aufzeigt. Hier... [mehr]

  • AM4 UEFI/BIOS/-Übersicht um AGESA 1.0.0.5 ergänzt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Die umfangreiche UEFI/BIOS/AGESA-Übersicht in unserem Forum ist um die ersten BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.5 ergänzt worden. Aktuell gibt es die ComboAM4 1.0.0.5 aber nur von MSI und zwar für folgende Modelle: B450M-A Pro MAXB450M Pro-VDH MAXB450M Pro-M2 MAXB450M Mortar MAXB450-A Pro... [mehr]