> > > > MSI kündigt erstes Mainboard mit PCI-Express 3.0 an

MSI kündigt erstes Mainboard mit PCI-Express 3.0 an

Veröffentlicht am: von

msiAuf den ersten Blick mag das MSI Z68A-GD80 G3 ein eher unscheinbares Bild abliefern. Doch der Schein trügt: Die nun schon dritte Version des beliebten Intel-Unterbaus soll mit Unterstützung von PCI-Express 3.0 ausgestattet sein. Eigentlich sollte die dritte Generation des Grafikkarten-Interfaces erst mit dem X79-Chipsatz Einzug halten, doch MSI will sich jetzt schon an die neuen Standards halten und damit eine Verdoppelung der Transferrate zwischen Grafikchip und Prozessor auf bis zu 32 GB/Sek. ermöglichen. Wie MSI das aber mit aktuellen SandyBridge-CPUs bewerkstelligen will, ist uns nicht bekannt, schließlich bestimmt doch der Prozessor wie viele PCI-Express-Lanes der Grafikkarte zugesprochen werden und nicht mehr der Chipsatz. Erst der SandyBridge-Nachfolger soll den aufgemöbelten Complex beinhalten. Von den angeblichen PCI-Express-3.0-Steckplätzen gibt es auf dem MSI Z68A-GD80 G3 jeweils drei Slots, die allesamt CrossFireX- und SLI-Gespanne aufnehmen können.

Im Sockel LGA1155 beherbergt die neue Platine alle aktuellen SandyBridge-CPUs, während die DDR3-Speicherbänke maximal vier Riegel aufnehmen. Zehn Serial-ATA-Ports, wovon vermutlich vier SATA-III-Stecker sind, Dual-Gigabit-LAN, 7.1-HD-Aufio und eSATA sowie FireWire und USB 3.0 runden das Gesamtpaket weiter ab. Speziell für Overclocker befinden sich direkt auf der Platine einfach zu erreichende Voltage-Read-Points und die beiden Taster für Power und Reset. Passend dazu unterstützt das neue Z68-Flaggschiff von MSI OC Genie II und ist mit den hochwertigen Military-Class-II-Komponenten, die Hi-c-CAPs, Super-Ferrite-Chokes und Solid-Caps beinhalten, bestückt.

Laut MSI soll das Z68A-GD80 G3 zu Beginn des dritten Quartals, also wohl ab dem nächsten Monat, verfügbar sein.

tcmagazine_msi_z68a_gd80_g3-00

Weiterführende Links: