> > > > Gigabyte GA-A75M-UD2H in der Redaktion eingetroffen

Gigabyte GA-A75M-UD2H in der Redaktion eingetroffen

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Heute stellte AMD die "Llano"-Prozessoren für den Desktop vor und damit einher geht natürlich auch die Präsentation der entsprechenden Mainboards. Einige Mainboard-Hersteller sind in den vergangenen Tagen bereits vorgeprecht und haben ihre Desktop-Mainboards im Vorfeld präsentiert. Uns erreichten natürlich auch schon die ersten Boards und das Gigabyte GA-A75M-UD2H macht den Anfang. In den kommenden Tagen werden weitere Mainboards folgen und wir werden daraufhin einen Vergleich der Boards erstellen.

Technische Daten:

  • AMD A75
  • Speicherslots: 4x DDR3
  • 1x PCI-Express 2.0 x16
  • 1x PCI-Express 2.0 x16 (elektrisch x4)
  • 1x PCI-Express 2.0 x1
  • 1x PCI
  • Videoausgänge: 1x VGA, 1x DVI, 1x HDMI, 1x DisplayPort
  • 2x USB 3.0
  • 4x USB 2.0
  • 1x FireWire
  • 1x eSATA 6 Gb/s
  • 1x Gb LAN
  • 7.1 Audio (ALC889)
  • 5x SATA 6 Gb/s RAID 0/1/10

In unserem Preisvergleich ist das Gigabyte GA-A75M-UD2H zu einem Preis von 95 Euro gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 29.08.2007

Matrose
Beiträge: 21
Sind denn bei euch schon die ersten APUs für entwaige Tests vorhanden? Wann kann man mit den ersten Ergebnissen rechnen? Ich will genau das UD2H mit Triple-Core in mein HTPC einsetzen...
#2
customavatars/avatar67206_1.gif
Registriert seit: 01.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 111
Zitat Don;17111762
Uns erreichten natürlich auch schon die ersten Boards und das Gigabyte GA-GA-A75M-UD2H macht den Anfang.


Ich hatte auch mal ein Gigabyte Board welches richtig GA-GA war :shot:
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
Wir haben einen A8-3850 da. Die Triple-Core-Modelle sind noch nicht offiziell.
#4
Registriert seit: 29.08.2007

Matrose
Beiträge: 21
Danke, ich habe vor Freude den Artikel bzgl. Llano gänzlich übersehen. Nichts desto trotz scheint mir nun der A8-3800 dann doch geeigneter aufgrund der höheren Grafikleistung, wenn man am Fernseher die ein oder andere kleine Partie bestreiten möchte.
#5
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29954
A8-3850 und A8-3800 haben die gleiche integrierte GPU (Radeon HD 6550D).
#6
Registriert seit: 29.08.2007

Matrose
Beiträge: 21
Korrekt, ich habe mich da vll. missverständlich ausgedrückt. Von der CPU-Leistung würde ich den Triple-Core (A6) als ausreichend für den HTPC halten. Jedoch wäre die (deutlich) stärkere GPU im A8 dann Grund genug mich für diesen zu entscheiden - dann aber natürlich das kleinere Modell ;)
#7
Registriert seit: 06.08.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 966
Weiß jemand, ob die Boards bzw die APU auch Ram mit 1,65V gut vertragen? Gigabyte spricht nur von 1,5 V, hat in der QVL aber auch welche mit 1,65 V drin (allerdings bei Triple-Channel-Kits, welshalb ich den Angaben nicht so vertraue.
Bei den Sandys wird ja von mehr als 1,5 V abgeraten, deshalb frage ich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]

Intel Z370: ASUS stellte auf einem Event die Mainboards für Coffee Lake-S vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_Z370_MAINBOARD_EVENT_LOGO

Dass ASUS in Düsseldorf ein Event zu den neuen Z370-Mainboards ausgerichtet hat, ist nicht verwunderlich, denn bald soll es endlich offiziell mit der Coffee-Lake-S-Plattform losgehen. Wir waren vor Ort und haben uns neben den neuen Platinen außerdem die neuen Features angesehen und wollen... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]