> > > > Computex: Weitere Intel X79-Mainboards in der Übersicht - ASRock, Foxconn, MSI, ECS

Computex: Weitere Intel X79-Mainboards in der Übersicht - ASRock, Foxconn, MSI, ECS

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newHeute konnten auf der Computex erste Intel X79-Mainboards gesichtet werden, also Mainboards mit dem neuen High-End-Sockel LGA 2011. Wir berichteten) über entsprechende Produkte von ASUS und Gigabyte. Doch auch andere Firmen haben X79-Mainboards an ihren Ständen. Im Folgenden werden wir die entsprechenden Platinen von ASRock, Foxconn, MSI und ECS kurz vorstellen.

Alle diese Mainboards weisen das typische Erscheinungsbild eines X79-Mainboards mit den vier paarweise neben dem Sockel angeordneten Speicherbänken auf. Diese Platzierung ist dem neuen Quad-Channel-Speichercontroller geschuldet, denn so werden Signalwege kurz gehalten.

Das "ASRock X79 Extreme4" ist mit seinen drei PCIe x16-Slots fit für 3-Way-SLI oder Triple-CrossFireX. Typisch für ein X79-Mainboard, also für Intels High-End-Plattform, ist die üppige Ausstattung u.a. mit SATA-Ports.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch das "X79R-A" aus der Black Series von ECS kann in dieser Disziplin punkten. Sämtliche zehn SATA-Ports bieten den aktuellen Standard SATA 6 Gb/s (per Chipsatz bereitgestellt). Dieses Mainboard bietet vier PCIe x16-Slots. 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

MSI kann ebenfalls mit einer X79-Platine aufwarten. Das "X79A-GD65" stellt dem üblichen MSI-Namensschema zufolge noch nicht das Top-Modell dar, kann aber schon mit einer umfangreicheren Ausstattung aufwarten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schließlich hat auch Foxconn die Quantum Force-Serie wiederbelebt. Das Mainboard wird Foxconns Top-Produkt für Sockel LGA 2011 werden und ist entsprechend üppig ausgestattet. Es gibt eine 14-Phasen-Spannungsversorgung und vier PCIe 3.0 x16-Slots. Neben sechs SATA-Ports kann die Platine ungewöhnlicherweise auch acht SAS-Ports vorweisen. Die Slotblende bietet u.a. Dual-Gigabit-LAN, zweimal eSATA und 7.1-Kanal-Audio - allerdings nur zweimal USB 3.0

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sämtliche X79-Mainboards werden für das vierte Quartal 2011 erwartet, in diesem Zeitraum soll endlich die Wachablösung bei Intels High-End-Plattform stattfinden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (23)

#14
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13398
Der Sockel braucht im Grunde nicht mehr Platz als die X58 Boards, denn du musst bedenken hier fällt die IOH weg!

Und mATX werden wohl auch nen paar kommen.

Edit: hier mal nen mATX Fake, passt doch einwandfrei :D

#15
customavatars/avatar4510_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Kapitänleutnant
Beiträge: 1945
Das Foxconn ist geil :)
#16
customavatars/avatar24340_1.gif
Registriert seit: 27.06.2005

Fregattenkapitän
Beiträge: 2824
Hhhmmm, das wird doch wieder so ne haben-muss-obowhl-nicht-brauchen-Investition ;)
#17
customavatars/avatar83737_1.gif
Registriert seit: 29.01.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6302
bleibt es bei 4 Bänken oder werden die High-End Modelle über 8 verfügen?
#18
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11925
hab mich verliebt.. das MSI Board .. will haben.. :D
#19
Registriert seit: 24.01.2010
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Dachte immer die bekommen 8RAM Bänke?*verwirrt*
#20
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11925
Du meinst Quad-Channel - kann ja so sein, halt je eine Bank pro Channel?
Gibt ja eh immer größere Speicher.
Oder dieser Ausbau bleibt den Deluxe Versionen vorbehalten?!
#21
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Hehe, das gut Chrisch^^

Bin mal gespannt ob nVIDIA und AMD marketingtechnisch direkt nachlegen und ihre nächsten Generation an GraKas mit PCIe 3.0 bringen.

Propos PCIe 3.0: ist das das Maximum oder folgen noch welche?
#22
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30862
Zitat luno;16900975
Propos PCIe 3.0: ist das das Maximum oder folgen noch welche?

Es wird sicher irgendwann einen Nachfolgestandard geben, sofern notwendig. Die Interfaces, wie auch USB oder SATA, wachsen mit den Anforderungen bis sie ganz abgelöst werden. Das ist eine logische Entwicklung und im Hardwarebereich nichts Neues. Vielleicht kann sich der eine oder andere an Zeiten erinnern, als die theoretische Bandbreite von 16 MByte/s des ISA-BUS noch für Grafikkarten ausgereicht hat ;)

Falls du die Anzahl der Steckplätze meinst: Es wird sicher Boards für Quad Graphics geben, das Gigabyte X79A-UD3 hat bereits 5 PEG.
#23
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25247
Hat ja niemand behauptet das es nicht möglich wäre.

Aber die Anzahl der Retail Boards mit matx wird sicher im unteren einstelligen Bereich liegen.

Siehst ja schon bei dem Board - verkleinerter ATX I/O Bereich um für Phasen und Lüfteranschlüsse Platz zu haben.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]