1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Computex: Weitere Intel X79-Mainboards in der Übersicht - ASRock, Foxconn, MSI, ECS

Computex: Weitere Intel X79-Mainboards in der Übersicht - ASRock, Foxconn, MSI, ECS

Veröffentlicht am: von

hardwareluxx_news_newHeute konnten auf der Computex erste Intel X79-Mainboards gesichtet werden, also Mainboards mit dem neuen High-End-Sockel LGA 2011. Wir berichteten) über entsprechende Produkte von ASUS und Gigabyte. Doch auch andere Firmen haben X79-Mainboards an ihren Ständen. Im Folgenden werden wir die entsprechenden Platinen von ASRock, Foxconn, MSI und ECS kurz vorstellen.

Alle diese Mainboards weisen das typische Erscheinungsbild eines X79-Mainboards mit den vier paarweise neben dem Sockel angeordneten Speicherbänken auf. Diese Platzierung ist dem neuen Quad-Channel-Speichercontroller geschuldet, denn so werden Signalwege kurz gehalten.

Das "ASRock X79 Extreme4" ist mit seinen drei PCIe x16-Slots fit für 3-Way-SLI oder Triple-CrossFireX. Typisch für ein X79-Mainboard, also für Intels High-End-Plattform, ist die üppige Ausstattung u.a. mit SATA-Ports.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Auch das "X79R-A" aus der Black Series von ECS kann in dieser Disziplin punkten. Sämtliche zehn SATA-Ports bieten den aktuellen Standard SATA 6 Gb/s (per Chipsatz bereitgestellt). Dieses Mainboard bietet vier PCIe x16-Slots. 

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

MSI kann ebenfalls mit einer X79-Platine aufwarten. Das "X79A-GD65" stellt dem üblichen MSI-Namensschema zufolge noch nicht das Top-Modell dar, kann aber schon mit einer umfangreicheren Ausstattung aufwarten.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Schließlich hat auch Foxconn die Quantum Force-Serie wiederbelebt. Das Mainboard wird Foxconns Top-Produkt für Sockel LGA 2011 werden und ist entsprechend üppig ausgestattet. Es gibt eine 14-Phasen-Spannungsversorgung und vier PCIe 3.0 x16-Slots. Neben sechs SATA-Ports kann die Platine ungewöhnlicherweise auch acht SAS-Ports vorweisen. Die Slotblende bietet u.a. Dual-Gigabit-LAN, zweimal eSATA und 7.1-Kanal-Audio - allerdings nur zweimal USB 3.0

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht
Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Sämtliche X79-Mainboards werden für das vierte Quartal 2011 erwartet, in diesem Zeitraum soll endlich die Wachablösung bei Intels High-End-Plattform stattfinden.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren: