> > > > ASUS P6Z68-V Pro abgelichtet

ASUS P6Z68-V Pro abgelichtet

Veröffentlicht am: von

asusMit dem ASUS P8Z68-V Pro wurde ein weiteres Mainboard auf Basis von Intels Z68-Chipsatz abgelichtet. Dieses wird nach ersten Informationen eine VRM-Stromversorgung mit 14 Phasen besitzen und soll somit genügend Power für den Prozessor bereitstellen können. Über die "Lucid Virtu"-Technologie kann der Nutzer bequem zwischen einer eingebauten Grafikkarte und der integrierten Grafikeinheit der Sandy-Bridge-Plattform wechseln. So kann zum Beispiel während dem Windows-Betrieb die integrierte Grafik genutzt werden und bei Spielen der verbaute 3D-Beschleuniger eingesetzt werden. Diese Technik soll vor allem zum Stromsparen eingesetzt werden. Als Steckplätze stehen neben den beiden PCI-Express-2.0-Interfaces auch ein PCI-Express-x16-, zwei  PCI-Express-x1- und zwei PCI-Steckplätze bereit. Für Laufwerke werden vier SATA-Ports mit 6 Gb/s und vier SATA mit 3 Gb/s zur Verfügung stehen. Außerdem wurden auch vier USB-3.0-Anschlüsse, USB-2.0 und Gigabit-Ethernet aufgelötet.

 

Leider ist bisher noch kein Termin für das Asus P8Z68-V Pro bekannt. Auch der Preis steht wohl zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6590
Das wird wohl der Ersatz für mein P8P67 Pro B2 werden.
#2
customavatars/avatar79062_1.gif
Registriert seit: 04.12.2007
nähe Darmstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1540
Das ist ja mal ne cooole Sache oder gibts das mit dem Grafikkartenwechsel schon woanders? Könnte man die Sandy Modelle ja mal richtig effizient nutzen.
#3
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6590
Naja, so effizient ist es wohl nicht, oder?
Weil jetzt ist die dedizierte Grafikkarte ja auch im idle, wenn ich im Windows bin und nicht Spiele.

Und da mit LucidVirtu die Grafikkarte auch nur im idle ist, ist da ja kein Vorteil.

(auch mit P67 taktet sich die Grafikkarte ja runter auf zb. 51Mhz/135Mhz)
#4
customavatars/avatar63252_1.gif
Registriert seit: 03.05.2007
Gießen / Exil-Münchner
Admiral
Beiträge: 13330
Wie soll man da Strom sparen, wenn eine zusätzliche GPU zu der dedizierten läuft?
#5
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25599
Es müsste halt die Stromversorgung der dedizierten Grafik und auch der PEG Slot deaktiviert werden können.
#6
customavatars/avatar79062_1.gif
Registriert seit: 04.12.2007
nähe Darmstadt
Kapitänleutnant
Beiträge: 1540
OKay das bringt dann natürlich nichts wenn die Karte im Idle bleibt...
#7
customavatars/avatar20706_1.gif
Registriert seit: 13.03.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 6590
Dennoch will ich so ein Board, damit ich die Videoenkodierung nutzen kann. (Zeitersparnis)
#8
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25599
Ich finde auch ganz angenehm noch einen Bildausgabe zu haben wenn man mal die Graka tauscht oder ein paar Monate Pause macht mit dem Zocken. ;)
#9
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 670
nachdem ich soeben eine Stromnachforderung über mehr als 500€ erhalten habe kann ich jedes Unterfangen in Richtung stromsparender sekundär GPU nur begrüssen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

Coffee Lake soll doch mit Z270-Chipsatz laufen - ASUS bestätigt technische...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Mit dem Start der achten Core-Prozessoren-Generation Coffee Lake von Intel hat das Unternehmen auch gleichzeitig den neuen Chipsatz Z370 veröffentlicht. Der Sockel blieb mit dem LGA1151 allerdings unverändert und deshalb gab es schon im Vorfeld immer wieder Spekulationen, dass der vorherige... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]