> > > > MSI-Mainboards bald 5-10 Prozent teurer

MSI-Mainboards bald 5-10 Prozent teurer

Veröffentlicht am: von

msiDie Fertigungskosten der großen taiwanesischen Mainboardhersteller sind seit einiger Zeit deutlich angestiegen. Schuld daran sind vor allem gestiegene Lohnkosten und höhere Kosten für PCBs und weitere Komponenten.

Bereits im Februar mussten ASUSTeK und Gigabyte auf diese Situation reagieren. Laut dem Branchendienst Digitimes wird in diesem Monat MSI nachziehen. Es werden Preissteigerungen von 5-10 Prozent für Mainboards dieses taiwanesischen Unternehmens erwartet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 19.12.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 819
Für höhere Löhne zahlt man das doch gerne :)
#2
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 27062
solange die Qualität stimmt und das Mb dann auch die nächsten 2 Jahre problemlos durchhält, da zahlt man gern bissi mehr.
#3
customavatars/avatar48525_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Zitat
Für höhere Löhne zahlt man das doch gerne


Eben, wenn dafür solch menschenverachtende Verhältnisse wie sie bei Foxcon der Fall waren unterbunden werden bin ich das auch gerne bereit zu zahlen!
#4
Registriert seit: 28.03.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 842
Ich denke auch 5-10% werden schon keinen umbringen.
Bei Mainboards kann ich das ganz gut verstehen. Da haben die Fertigungskosten ja noch einen relativ hohen Anteil am Verkaufspreis. Ist halt nicht so das die wie CPUs wo Material und Personalkosten in der Fertigung extrem gering pro Stück sind.
#5
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17455
Wie so oft wird der Arbeiter davon wohl am wenigsten sehen, wenn überhaupt.
#6
Registriert seit: 12.09.2007

RS-Fahrer
Beiträge: 7503
Zitat kaltblut;16436282
Wie so oft wird der Arbeiter davon wohl am wenigsten sehen, wenn überhaupt.

+1

Da knallen am Ende des Jahres in der Vorstandsetage die Sektkorken, wenn die Schlussbilanz/G&V betrachtet wird :D
#7
customavatars/avatar139148_1.gif
Registriert seit: 19.08.2010

Bootsmann
Beiträge: 736
Natürlich werden sich Arbeitsbedingungen und Löhne jetzt nicht überall schlagartig verbessern, aber langfristig ist das ganz sicher der Fall. Die Elektronik Hersteller wandern mit ihren Fabriken inzwischen ja schon von den industialisierteren Gegenden Chinas immer weiter in die Pampa, weil die Arbeiter da billiger sind, aber irgendwann hat auch das ein Ende.
Uns wird es nicht umbringen und wenn neben den höheren Kosten für Rohstoffe noch etwas für bessere soziale und ökologische Bedingungen übrig bleibt, dann sind steigende Preise durchaus begrüßenswert.
#8
customavatars/avatar16678_1.gif
Registriert seit: 21.12.2004

Vizeadmiral
Beiträge: 6265
Zitat kaltblut;16436282
Wie so oft wird der Arbeiter davon wohl am wenigsten sehen, wenn überhaupt.

Denke schon.
Siehe Sommer 2010
MSI: "Lohnerhhungen sind okay" - News Hartware.net
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]