> > > > Gigabyte startet Registrierung für den Umtausch seiner Sandy-Bridge-Mainboards

Gigabyte startet Registrierung für den Umtausch seiner Sandy-Bridge-Mainboards

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Der Mainboardhersteller Gigabyte hat nun ein Registrierungsformular für Kunden veröffentlicht, die bereits ein Mainboard mit den Chipsätzen P67/H67/P65/PH67 oder B65 erworben haben. Alle Kunden können sich dort für einen Austausch der Platine registrieren und werden vom Hersteller direkt über die weiteren Schritte informiert. Sobald die Abläufe zum Austausch der Mainboards intern geregelt sind, wird laut Gigabyte die Aktion beginnen. Das Unternehmen rechnet damit, dass im April die ersten Mainboards der 6er-Serie mit B3 Stepping hergestellt werden. Das Ausliefern der Austauschmainboards beginnt dann, sobald diese im europäischen Zentrallager eingetroffen sind.

Für Fragen zu Sandy-Bridge-Mainboards steht weiterhin die Gigabyte-Hotline zur Verfügung. Diese ist unter der Rufnummer 01803-428468 erreichbar. Alternativ kann das Gigabyte Online-Supportsystem GGTS (http://ggts.gigabyte.com) genutzt werden. Zusätzlich hat Gigabyte eine Sonder-E-Mail-Adresse (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingerichtet, auf der Anfragen mit Priorität beantwortet werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar85397_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008
Bayern und Thüringen
Oberbootsmann
Beiträge: 984
Ich hoffe Asus macht das auch so
#2
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3130
Alter, ich bin so angepisst...

Hatte ja den kaputten Sockel von meinem UD5 und es zu Gigabyte geschickt. Laut denen muss ich erst warten, bis die intern alles geregelt haben wegen diesem Mist. ICH WILL DOCH NUR MEIN BOARD ZURÜCK EY!

Für eine Austauschaktion bin ich ja auch, aber deswegen mir mein Board nicht zu reparieren (ich trage die Kosten dafür eh selbst) find ich dämlich.
#3
customavatars/avatar22277_1.gif
Registriert seit: 26.04.2005
SinCity
Oberbootsmann
Beiträge: 923
Hmm mit meinem Gigabyte ga-p67a-ud4 sind mir auch schon S-ATA Probleme untergekommen und das "GIGABYTE 6 Series SATA Check" sagt auch ich soll meine Platten umstecken aber wenn man mehr als 2 S-Ata steckplätze benutzt wie ich hilft das auch nicht viel -.-
So wars echt so, dass Games beim Laden von der Platte sich aufgehangen oder gar deutlich länger zum laden gebraucht hatten ... registrieren und abwarten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]