> > > > Sockelbrand auch beim LGA 1155? (Update)

Sockelbrand auch beim LGA 1155? (Update)

Veröffentlicht am: von

intel3Bei Intels Sockel LGA 1156 war er gefürchtet - der Sockelbrand. Vor allem bei extremer Übertaktung waren in Einzelfällen nach Ausbau des Prozessors Brandstellen an den Sockelpins zu erkennen (in unserem Forum gibt es einen umfangreichen Sammelthread). 

Auf techreaction.net ist jetzt ein kurzer Bericht aufgetauch, dem zufolge auch Intels neuer Sockel LGA 1155 von Sockelbrand betroffen sein könnte. Allerdings sind die Umstände in dem einen dokumentierten Fall ungewöhnlich. Der betroffene Autor hatte ein "P67A-UD4" direkt von Gigabyte für Testzwecke erhalten. Bei diesem Mainboard entdeckte er bereits vor Inbetriebnahme verfärbte Pins, die auf einen solchen Sockelbrand schließen lassen. Auf Nachfrage bei Gigabyte kam bisher keine Antwort.

Aufgrund dieses einen Falls von einem Sockelbrand-Problem des Sockel LGA 1155 zu sprechen, ist natürlich verfrüht. Mit der Zeit wird sich zeigen, ob es ein solches Problem wirklich gibt - oder ob der dokumentierte Fall ein Einzelfall bleiben wird.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Update:

Mittlerweile hat Gigabyte reagiert. Das betroffene "P67A-UD4" hätte man versehentlich versendet. Es wäre bei internen Tests beschädigt worden, bei denen die Haltbarkeit der Mainboards unter extremen Bedingungen geprüft wird. Noch muss das Unternehmen prüfen, wie genau das beschädigte Mainboard in den Versand gelangen konnte.

Nach Aussage von Gigabyte gibt es bisher keine Meldungen über verkaufte LGA 1155-Mainboards, bei denen beim Kunden vergleichbare Probleme aufgetreten wären.

Weiterführende Links:

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Sockelbrand auch beim LGA 1155? (Update)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASUS TUF Gaming X570-Plus (Wi-Fi) im Test - ASUS' X570-Gaming-Einstieg

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_GAMING_X570_PLUS_004_LOGO

    Das Gaming-Segment beginnt bei ASUS nicht mit der ROG-Strix-Serie, sondern mit der TUF-Gaming-Produktreihe, die für einen verhältnismäßig kleinen Preis den Einstieg in den Gaming-Bereich ermöglichen möchte. Bisher bietet ASUS mit AMDs aktuellem X570-Chipsatz im TUF-Bereich einzig das TUF... [mehr]

  • MSI spricht über AGESA 1.0.0.4 im November und das X570 Unify (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

    In einem fast zweistündigen Video hat MSI über zukünftige Produkte gesprochen und dabei auch einige Details über das schon angekündigte X570 Unify und das AGESA-Update auf 1.0.0.4 verraten. Bezug auf das zukünftige Update nimmt MSI, da man erst kürzlich die BIOS-Updates mit AGESA 1.0.0.3ABBA... [mehr]

  • ASUS' X299-Re-Refresh für Cascade Lake-X: Das ROG Strix X299-E Gaming II im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X299E_GAMING_II_004_LOGO

    Intels X299-Chipsatz hat nun schon mehr als zwei Jahre auf dem Buckel und seine Lebenszeit ist noch nicht vorbei. Auf Skylake-X und Skylake-X-Refresh folgen nun die neuen Cascade-Lake-X-Prozessoren und ASUS hat sich dazu entschlossen, erneuerte X299-Platinen anzubieten. Das ASUS ROG Strix... [mehr]

  • AMD Ryzen und AM4: MSI nennt Release-Plan für AGESA 1.0.0.4

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-2019

    Mitte der Woche tauchten die ersten Ergebnisse zu den neuen BIOS-Versionen mit AGESA 1.0.0.4 auf. Laut bisherigen Erkenntnissen wird die AGESA 1.0.0.4 Änderungen bzw. Verbesserungen für das PBO und PB2 bringen, sodass höhere Taktraten erreicht werden – so wie von AMD... [mehr]

  • Kurios oder wegweisend: Desktop-Mainboard mit ARM-Prozessor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PHYTIUM

    Viele sagten bereits mehrfach das Ende der klassischen x86-Prozessoren voraus – nicht nur im Serverbereich, sondern auch bei den Heim-PCs. Die Entwicklung im Bereich der Server wurde zuletzt deutlich eingebremst und auch wenn Apple angeblich an einem eigenen SoC für zukünftige Macs arbeiten... [mehr]

  • Zweimal 6 GHz mit Ryzen 3000 auf dem ASUS ROG Crosshair VIII Impact

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der Jagd nach Rekorden ist mehreren Profi-Übertakten das Durchbrechen der 6 GHz-Schallmauer gelungen, indem sowohl ein AMD Ryzen 3950X 16-Kerner als auch Crucial Ballistix Elite DDR4-Arbeitsspeicher unter Flüssigstickstoff übertaktet wurden. Für beide Ergebnisse kam jeweils... [mehr]