> > > > Sockelbrand auch beim LGA 1155? (Update)

Sockelbrand auch beim LGA 1155? (Update)

Veröffentlicht am: von

intel3Bei Intels Sockel LGA 1156 war er gefürchtet - der Sockelbrand. Vor allem bei extremer Übertaktung waren in Einzelfällen nach Ausbau des Prozessors Brandstellen an den Sockelpins zu erkennen (in unserem Forum gibt es einen umfangreichen Sammelthread). 

Auf techreaction.net ist jetzt ein kurzer Bericht aufgetauch, dem zufolge auch Intels neuer Sockel LGA 1155 von Sockelbrand betroffen sein könnte. Allerdings sind die Umstände in dem einen dokumentierten Fall ungewöhnlich. Der betroffene Autor hatte ein "P67A-UD4" direkt von Gigabyte für Testzwecke erhalten. Bei diesem Mainboard entdeckte er bereits vor Inbetriebnahme verfärbte Pins, die auf einen solchen Sockelbrand schließen lassen. Auf Nachfrage bei Gigabyte kam bisher keine Antwort.

Aufgrund dieses einen Falls von einem Sockelbrand-Problem des Sockel LGA 1155 zu sprechen, ist natürlich verfrüht. Mit der Zeit wird sich zeigen, ob es ein solches Problem wirklich gibt - oder ob der dokumentierte Fall ein Einzelfall bleiben wird.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Update:

Mittlerweile hat Gigabyte reagiert. Das betroffene "P67A-UD4" hätte man versehentlich versendet. Es wäre bei internen Tests beschädigt worden, bei denen die Haltbarkeit der Mainboards unter extremen Bedingungen geprüft wird. Noch muss das Unternehmen prüfen, wie genau das beschädigte Mainboard in den Versand gelangen konnte.

Nach Aussage von Gigabyte gibt es bisher keine Meldungen über verkaufte LGA 1155-Mainboards, bei denen beim Kunden vergleichbare Probleme aufgetreten wären.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (19)

#10
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Ich kanns mir trotzdem schwer vorstellen das so ein Board die Qualitätskontrolle überstanden hat.
Soweit ich das weiß testet GB die Board auch ne ganze weile bevor die raus gehen.
#11
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Ja und miahallen war auch der Unruhestifter von damals....

XtremeSystems Forums - View Single Post - P55-UD6 socket burn

Bei PCGH ist das sogar im Bezug auf den 1155 als Quelle angegeben, guckt mal oben rechts auf den Threadtitel lol[COLOR="red"]

---------- Beitrag hinzugefügt um 15:45 ---------- Vorheriger Beitrag war um 15:44 ----------

[/COLOR]So weit mir bekannt ist sind so oder so alle Sockel von Foxconn und nur der Verschjluss ist von Foxconn oder Lotes!?
#12
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13402
Sowas kann immer mal passieren ;)

Vielleicht ists auch bei der Qualitätskontrolle passiert :D

@ Hardy Hardcore

nene, gibt Sockel meines Wissens nach von insg. 3 Herstellern ;)

Foxconn, Lotes und noch irgendeiner.

Muss da mal die Dokumente durchstöbern :)
#13
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Welchen haben wir aufm Maximus?^^
#14
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13402
unterschiedlich, meins hat nen Lotes und das von miahallen z.B. nen Foxconn...

würde mir da auch keine sorgen machen, alle meine Boards bisher hatten nen Foxconn Sockel (nur das MIVE jetzt nicht) und da gibts keine Probleme mit.
#15
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Zitat Chrisch;16112764
Sowas kann immer mal passieren ;)

Vielleicht ists auch bei der Qualitätskontrolle passiert :D

@ Hardy Hardcore

nene, gibt Sockel meines Wissens nach von insg. 3 Herstellern ;)

Foxconn, Lotes und noch irgendeiner.

Muss da mal die Dokumente durchstöbern :)



Ja schau mal bitte nach, das interessiert mich schon seit 2 Jahren brennend, aber keiner kann etwas definitives sagen!
#16
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13402
Gibt sogar mehr ;)

#17
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Fett ich danke dir vielmals Chrisch:bigok:
#18
customavatars/avatar100024_1.gif
Registriert seit: 05.10.2008
Kulturbrauerei
Fregattenkapitän
Beiträge: 2676
Zitat Chrisch;16112835
unterschiedlich, meins hat nen Lotes und das von miahallen z.B. nen Foxconn...

würde mir da auch keine sorgen machen, alle meine Boards bisher hatten nen Foxconn Sockel (nur das MIVE jetzt nicht) und da gibts keine Probleme mit.


also beim ud3p/ud4 sieht eher nach einem lotes sockel und verschluss aus mit backplate. alle meine bretter bis jetzt hatten foxconn -nie was passiert.
#19
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7434
Nur Panikmache *abwink*
Wäre das wirklich ein ernstes Problem würden sich alleine hier im Forum die Berichte häufen - was eindeutig nicht der Fall ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]