> > > > Alle guten Dinge sind drei: Auch ASUS stellt neue Sandy-Bridge-Boards vor

Alle guten Dinge sind drei: Auch ASUS stellt neue Sandy-Bridge-Boards vor

Veröffentlicht am: von

asusEs vergeht kaum ein Tag, an dem uns keine Pressemitteilung mit der Vorstellung neuer "Sand-Bridge"-Mainboards ereilt. Nach MSI und Gigabyte zog heute auch ASUS nach und stellte eine ganze Reihe neuer P67- und H67-Mainboars in den Dienst. Das Feld der P8P67-Familie führt dabei das ASUS P8P67 Deluxe für empfohlene 212 Euro an. Dieses beherbergt nicht nur die aktuellen "Sandy-Bridge"-CPUs, wie den Intel Core-i7 2600K, sondern bringt dank der drei PCI-Express-x16-Steckplätze auch gleich Unterstützung für CrossFireX und SLI mit sich. Zwei weitere PCI-Express-x1-Ports und zwei herkömmliche PCI-Slots runden das Gesamtpaket weiter ab. Für zahlreiche Laufwerke warten vier SATA-II-Ports und zwei Serial-ATA-III-Stecker auf ihre Verwendung. Auf dem Slotblech stehen zahlreiche USB-Schnittstellen, eSATA-Ports, Dual-Gigbit-LAN und die üblichen Sound-Anschlüsse bereit. Sogar PS/2 hat seinen Platz einnehmen dürfen.

Gekühlt wird die neue Platine von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion und zahlreichen Passiv-Kühlkörpern. Wie die gesamte Produktfamilie setzt auch das ASUS P8P67 Deluxe auf eine digitale Spannungsversorgung namens "Digi+ VRM" und verfügt über ein integriertes Bluetooth-Modul sowie ein EFI-BIOS. Im Lieferumfang befindet sich ein Front-Panel mit zwei USB-3.0-Schnittstellen und die benötigten Kabel und Adapter sowie eine Treiber-CD samt umfangreichem Software-Paket.

Neben der Deluxe-Version stellte man heute auch seine Pro- und EVO-Variante vor. Im Gegensatz zum Topmodell fehlen diesen unter anderem der zweite Netzwerkanschluss, die Debug-LED, der ein oder andere PCI-Express-x16-Slot und die per Heatpipe angebundenen Kühlkörper. Dafür sind sie mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 180 bzw. 143 Euro aber auch deutlich günstiger zu haben. Zudem gibt es mit dem ASUS P8H76 und dem ASUS P8H67-V auch zwei kleinere Mikro-ATX-Ableger. Alle neuen Mainboards der ASUS-P8-Reihe sind ab sofort im Fachhandel erhältlich.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 127
Doofe Frage zur Fotostrecke.. Warum habt ihr das Board nich auch noch bei Dunkelheit geknippst, das fehlt noch in der Galerie .. :fresse:

Mich hät ansich das komische Frontpanel interessiert, stattdessen seh ich das Board 3* von oben, davon abwechselnd um 90 Grad gedreht, X mal mit und ohne Verpackung usw usw... nur mal so als konstruktive Kritik ;)
#5
Registriert seit: 01.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Die Fotos sind doch sicher nicht von Hwluxx geschossen worden.

Das werden einfach die Fotos sein, die man von Asus zur Verfügung bekommen hat.

Da ist deine \"konstruktive\" Kritik fehl am Platze
#6
Registriert seit: 23.12.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
außerdem sind die bilder sowieso photoshopped :)

edit: zumindest die, die die box zeigen.
#7
customavatars/avatar45212_1.gif
Registriert seit: 17.08.2006
Wien
Banned
Beiträge: 4193
Zitat menace_one;16093490
ich find einfach keine unterschiede die den preisanstig zwischen pro und evo rechtfertigen!
nur ein lan anschluss weniger und den zusätzlichen kühlkörper beim evo, was kühlt der eigentlich?



Der Kühlt nichts, ist eher Show. Sieht besser aus als wenn man nur die Heatpipe sieht, ich habe mich auch fürs Pro entschieden da ich keine 30€ mehr fürs evo ausgeben wollte und bin mit dem Pro sehr zu Frieden.
#8
Registriert seit: 31.10.2004

Oberbootsmann
Beiträge: 828
Jawohl endlich EFI Bios... Jetzt kann man endlich von Platten >2TB Booten!
#9
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Hm, eigentlich wollte ich mir auch eins von den Asus P8P67 kaufen.
Aber überall liest man von den Boot-Problemen (PC geht an aus an aus und dann erst an) und viele haben Probleme mit 2x4gb RAM, was meine Wahl gewesen wäre.
Hoffentlich gibts da schnell ein Bios-Fix in den nächsten 2 Wochen, sonst wirds doch ein Gigabyte. Schade.
#10
customavatars/avatar72115_1.gif
Registriert seit: 04.09.2007
Oberpfalz
Vizeadmiral
Beiträge: 6522
Ich bin auch echt ratlos, welches Board ich mir bestellen soll sowohl bei GB als auch bei Asus die Probleme...tja, was tun:fresse:
#11
Registriert seit: 16.11.2003
Asperg
Gefreiter
Beiträge: 50
Ist das ein \"neues\" P8P67 PRO, oder wurden die Boards einfach schon 3 Wochen lang verkauft, bis sie vorgestellt wurden?
#12
customavatars/avatar6611_1.gif
Registriert seit: 23.07.2003
im Land Ohne Sonne/DSL
@ddicted
Beiträge: 8863
das P8P67-Pro werd ich mir auch holen , bei GB gibts in der Preisklasse keine Möglichkeit soviele Lüfter mitzusteuern
#13
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17427
Kleiner Schönheitsfehler in der Überschrift:

Das Sprichwort heißt "Aller guten Dinge sind drei".
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]