> > > > Sandy-Bridge-Mainboards: Auch Gigabyte legt nach

Sandy-Bridge-Mainboards: Auch Gigabyte legt nach

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

gigabyte2Neben MSI schickte auch Gigabyte in diesen Tagen frische Mainboards für die neuen "Sandy-Bridge"-Prozessoren an den Start. Während man fünf Micro-ATX-Mainboards ins Rennen schickte, stellte man auch acht neue ATX-Platinen vor. Das Flaggschiff, das Gigabyte GA-P67A-UD7, beherbergt dabei vier PCI-Express-x16-Grafikkartenports und bringt somit auch gleich Unterstützung für CrossFireX und SLI – samt Nforce-200-Chip – mit sich. Auch ein PCI-Express-x1-Steckplatz und zwei herkömmliche PCI-Ports stehen bereit. Die Spannungswandler der CPU und des Arbeitsspeichers, welcher sich über vier DDR3-Speicherbänke befüllen lässt, werden dabei von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion gekühlt. Sogar der P67-Chipsatz ist darin enthalten. Dank sechs Serial-ATA-II-Ports und zwei SATA-III-Anschlüssen lassen sich mehr als genug Laufwerke anschließen und das natürlich auch mit RAID-Support. Auch die zahlreichen USB-2.0- und -3.0-Schnittstellen, die beiden Dual-Gigabit-Ports, eSATA und Firewire sorgen für eine gewaltige Anschluss-Vielfalt. Dual-BIOS, 7.1-Sound sowie Power- und Reset-Buttons dürfen auf einer High-End-Platine, die mit rund 270 Euro zu Buche schlägt, natürlich nicht fehlen.

Die billigeren Mainboards müssen allerdings auf den ein oder anderen Grafikkartenslot verzichten und können nicht ganz so eine große Anschluss-Vielfalt nachweisen. Alle neuen Gigabyte-Boards sollen demnächst in den Handel kommen.

Ein 22-Seiten starkes Special finden Sie im Übrigen auch in der kommenden Ausgabe der Hardwareluxx [Printed], die ab 28. Januar im Handel bereit liegt!

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12419
Asus Deluxe ist schicker!!!Aber aufgrunde Bootproblematik ist es nun doch wieder ein GB Board bei mir geworden,das UD5.
#4
customavatars/avatar113356_1.gif
Registriert seit: 12.05.2009

Obergefreiter
Beiträge: 71
Ich weis das Hans wegen Rechtschreibflames keine Freunde hat, aber:

Es dürfte sich hier sicherlich nicht um ein GA-P67A-DU7 handeln wie mittem im Text steht.
Genausowenig dürfte ein 22-Seiten starkes Speciel zur Verfügung stehen ;)
#5
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Nachdem ich zu Sockel 775 Zeiten mit dem Rampage Formula ein Board mit für seine Zeit recht fetten Anschlussmöglichkeiten hatte die ich nie ausgelastet habe .
habe ich diesmal genau geschaut was muß wirklich sein und was nicht .
Letztenendes ist die Entscheidung aufs UD4 gefallen das alles hat was ich brauche .
Habe ja schließlich ne X-Fi und die Killer Xeno weswegen mir einge Sachen nicht so wichtig sind .
Einzig die 20 Phasen des UD5 wären eine Überlegung wert gewesen aber ich denke die 12 Phasen des UD4 werden auch reichen für einen 32nm Quad .
Irgendwann wird das Bundle ja auch wieder verkauft und dann will ich nicht jede menge Sachen verkaufen die ich nicht gebraucht habe und den Wertverlust so gering wie möglich halten .
Aus diesem Grunde ist es auch erstmal ein 2500K geworden !
#6
Registriert seit: 18.09.2004

Matrose
Beiträge: 26
einmal gigabyte gehabt, nie wieder. von der firma kauf ich nix mehr. bleib bei asus. da hatte ich bisher nie probleme
#7
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 76
Zitat Empath;16088655
und was genau soll ins PCI-E 1x Sot passen ?


WLAN-Karten und manch ein SATA-Controller.
Meine X-Fi schon mal nicht...

Hab mir mal angesehen, was da rein passt, da das Board heute bei mir ankommen wird...
Berichte to come, wenn ihr wollt. Bin aber kein Overclocker
#8
customavatars/avatar131642_1.gif
Registriert seit: 19.03.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4575
Hmm gefallen mir, wird wohl auch bei Sandy ein GB Board werden :)
#9
Registriert seit: 16.12.2006

Obergefreiter
Beiträge: 103
Äh... ???

Die Boards sind doch alle seit kurz nach Weihnachten auf der GA Homepage zu bewundern.
Viele der User hier haben die Geräte schon bis zu den Anlaßfarben laufen gehabt.
Also... was is an der Meldung neu???

Ich hatte noch nie mit GA Boards Probleme.
Und habe in den letzten 20 Jahren so ziemlich alles schon verbaut gehabt.
GA, ASUS, MSI, FIC, Commodore ( ja wirklich, die haben unter dem Label mal Boards gebaut )
ASROCK, BIOSTAR; EPOX... etcp.
Am besten gingen ASUS und in den letzten Jahren GA.
#10
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Berlin
pretty pretty pretty good
Beiträge: 5704
Ein Glück sind die Mainboards nicht so schief wie die Verpackungen...
#11
customavatars/avatar143768_1.gif
Registriert seit: 19.11.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1656
Zitat Hypocrisy;16090702
Ein Glück sind die Mainboards nicht so schief wie die Verpackungen...


Das Bild sieht echt so aus :d:d:d

Aber so wie ich Gigabyte kenne, haben die hier mal wieder ein TOP Produkt am Start, auch wenn ich es nicht habe, gebe ich hier mal eine Empfehlung ab. Seit P965 Chipsatz bin ich bei Gigabyte, ein Ausstieg ist nicht in Sicht :d:d:d
#12
Registriert seit: 23.06.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 895
hatte bis jetzt fast immer ein gigabyte board, aber für SB hat sich Gigabyte in meinen augen disqualifiziert.
Schließlich kann ich es nicht nachvollziehen noch auf BIOS zu setzten, Asus hat gezeigt, dass UEFI sich gut einsetzen lässt und bei 3TB Platten und der langen Bootzeit gute vortewile bietet
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Gigabyte GA-AX370-Gaming 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_GA_AX370_GAMING5_004_LOGO

Die Einführung der Ryzen-Prozessoren von AMD sind sicherlich das Hardware-Ereignis des noch jungen Jahres. Nachdem AMD sich erfolgreich zurückgemeldet hat, kommen wir nach den CPU-Tests nun auch auf die Mainboards zu sprechen. Den Ryzen-Prozessoren liegt der PGA-Sockel AM4 zugrunde, der auf... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]