> > > > CES 2011: Gigabyte präsentiert G1-Killer-Serie

CES 2011: Gigabyte präsentiert G1-Killer-Serie

Veröffentlicht am: von

gigabyte2Neben den derzeit üblichen Fuzion- und Sandy-Bridge-Mainboards präsentiert Gigabyte auf der CES 2011 auch eine komplett neue Serie an Gaming-Notebooks. Damit einher geht auch eine veränderte Positionierung der bisherigen Produkte. Deutlich wird dies an der Farbgebung der Mainboards. Bisher setzte Gigabyte auf ein eher buntes Design, bei dem die Anschlüsse durch grelle Farben hervorgehoben wurden. Dieses Design wird man auch zukünftig beibehalten, allerdings nur für die Low-End und Einsteiger-Mainboards. Alle High-End-Platinen werden zukünftig über ein schwarzes PCB mit entsprechend matt-schwarzen Anschlüssen verfügen. Die neue G1-Killer-Serie unterscheidet sich durch grell grüne Komponenten. Ebenfalls zur Wahl wird ein Design mit orangen Anschlüssen stehen.

Auf der einer Presse-Veranstaltung hat Gigabyte die neuen Mainboards vorgestellt und uns die Gelegenheit gegeben diese das erste mal abzulichten. In der Galerie findet ihr Bilder des Gigabyte G1 Guerilla, G1 Sniper, G1 Assassin sowie die dazugehörigen Spezifikationen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (22)

#13
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20753
Zitat
CES 2011 auch eine komplett neue Serie an Gaming-Notebooks. Damit einher geht auch eine veränderte Positionierung der bisherigen Produkte.


Sollte wohl eher Mainboards heißen, oder? ;)

Schade, dass es keine P67 sind und der Magazinkühler ein bisschen anders aussieht.
#14
customavatars/avatar127707_1.gif
Registriert seit: 22.01.2010
RP
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 415
Naja wenigstens waren sie kreativ. Zumindest ein bisschen......
#15
Registriert seit: 01.04.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Vielleicht wäre es in der News eine Erwähnung wert, dass da ein Bigfoot Network Killer E2100 Chip auf der Platine sitzt. Daher also die fragwürdige Namensgebung.

Was soll der Chip eigentlich bringen? Abgesehen davon, dass man damit noch gezielter den Gamern die Knete aus der Tasche zieht?
#16
Registriert seit: 21.11.2010

Matrose
Beiträge: 0
ziemlich änlich mit dem xfx 780i und dem 790i ultra !
#17
customavatars/avatar16803_1.gif
Registriert seit: 25.12.2004
Bärlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3927
Technische Daten der G1 Serie, nach dem Durchlesen wirst du verstehen warum Gigabyte diese Serie als "Gamer-Bretter" designiert: [Pressemitteilung] GIGABYTE enthüllt Gaming-Mainboards G1-Killer
#18
customavatars/avatar51854_1.gif
Registriert seit: 19.11.2006
Magdeburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1923
Ich weiß gar nicht, was ihr euch alle so über die Optik beschwert... es ist halt ein themenbezoegenes Design und ich denke die meisten bei euch sehen ihre Computerinnereien ehh nur beim Umbauen oder Säubern.

Das Design ist ok, ich meine in meinem großen PC hab ich kein Fenster und auf LAN gaffen die Leute bei so nem Brett ehh gerne eine mal mehr ;)

Mal sehen ob Gigabyte die AMD Kunden auch noch bedient... wehe wenn nicht ò_ó
#19
customavatars/avatar133124_1.gif
Registriert seit: 15.04.2010
Leipzig
Obergefreiter
Beiträge: 88
2x 8 Pin Stromanschluss. Ist schon heftig da brauchst ne eigen´s abgesicherte Steckdose nur für den PC im Stromkreis der Wohnung.
#20
customavatars/avatar83907_1.gif
Registriert seit: 31.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Integrierte X-Fi, hört sich zumindest interessant an.
#21
customavatars/avatar55242_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
Kärnten
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 414
Über die Optik und die Notwendigkeit dieses \"Killer\" LAN-Chips kann man streiten, aber eine fest verbaute vollwertige X-Fi Soundkarte (laut der Chipbeschriftung handelt es sich um einen Creative CA20K2 Chip welcher auch auf den Titanium Karten verbaut ist) hat auf jeden Fall Potential!

Ich warte trotzdem auf X68, da wird es sicher auch wieder entsprechende Boards geben!
#22
Registriert seit: 31.12.2010

Matrose
Beiträge: 6
Habe schon das 3te Gigabyte Bord hab zur zeit ein am2+ dq6 mit nem 965 auf 4000 MHZ und nen lianli pc 77 und ati 4780 und leuft alles top kein probs neues bios alles TOP GIGABYTE halt und denke sie werden das auch weiterhin bleiben
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI Z370 Godlike Gaming im Test - High-End-Platine mit drei LAN-Ports

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GODLIKE_GAMING_004_LOGO

Zum Start von Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren war auch MSI nicht untätig und hat jede Menge Z370-Mainboards designt. Dabei ragt ein gewisses Brett besonders heraus, auf dem die MSI-Ingenieure das Non-Plus-Ultra an Ausstattung verbaut haben. Mit dem Z370 Godlike Gaming möchte MSI auch die... [mehr]

ASUS ROG Strix Z370-E Gaming im Test - Das Strix-Flaggschiff für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_Z370E_GAMING_004_LOGO

Genau wie bei den Z270-Platinen bringt ASUS auch bei den Z370-Modellen für Intels Coffee-Lake-S-Prozessoren eine ganze Palette an Strix-Mainboards an den Start. Mit sechs verschiedenen Modellen erhält der Coffee-Lake-S-Interessent eine große Auswahl alleine an Strix-Varianten, welche bekanntlich... [mehr]

MSI Z370 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - bezahlbares Mittelklasse-Mainboard

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z370_GAMING_PRO_CARBON_AC_004_LOGO

Die zweite Z370-Runde werden wir mit einem weiteren Unterbau von MSI beginnen. Das Z370 Gaming Pro Carbon (AC) ein Modell der oberen Mittelklasse und hat für den Anwender eine großzügige Ausstattung zu bieten. Daher sind wir gespannt, inwiefern sich das neue Board zwischen den anderen Probanden... [mehr]

ASRock Z370 Taichi im Test - Leistungsstarkes Z370-Brett der Oberklasse

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_Z370_TAICHI_004_LOGO

Es ist mal wieder Taichi-Zeit, denn für die brandneuen Coffee-Lake-S-Prozessoren hat ASRock natürlich ebenfalls neue Platinen mit dem Z370-Chipsatz gefertigt. Und darunter fällt auch das ebenfalls neue Z370 Taichi. Das jeweilige Taichi-Modell positioniert sich sockel-unabhängig in der... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Hero im Test - Der ROG-High-End-Einstieg für Coffee Lake-S

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_X_HERO_004_LOGO

Mittlerweile sind wir bei der zehnten Maximus-Serie angekommen und mit dem Maximus X Hero bietet ASUS den Einstieg in die Maximus-X-Serie an. Wir konnten es uns natürlich nicht entgehen lassen, das neue Maximus X Hero für Coffee Lake-S unter die Lupe zu nehmen und es mit den anderen... [mehr]

ASUS ROG Maximus X Formula: Die Hardwareluxx-Edition in der Redaktion...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

ASUS hat uns ziemlich früh mit einem Sample des Maximus X Formula aus der ROG-Produktfamilie versorgt, das mit einer Überraschung zu uns in unsere Redaktion geliefert wurde. Doch dazu später mehr. Schon vor dem Coffee-Lake-S-Launch hat ASUS unmissverständlich bekanntgegeben, dass einige... [mehr]