> > > > Zotac präsentiert H67-Mini-ITX-Mainboard

Zotac präsentiert H67-Mini-ITX-Mainboard

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

zotacAuf der Webseite von Expreview.com sind Bilder und Details eines Mainboards von Zotac aufgetaucht, welches für die kommenden "Sandy Bridge"-Prozessoren von Intel entwickelt wurde. Das Besondere an diesem Mainboard ist die geringe Größe (Formfaktor Mini-ITX). Trotz des kleineren Formfaktors ist es dem Hersteller gelungen, einen vollwertigen PCI-Express-Slot zu verbauen. Des Weiteren stehen zwei Speicherbänke zur Verfügung, welche eine Geschwindigkeit von bis zu 2000 MHz mit einem DDR3-Speicher erreichen können. Die maximale Gesamtkapazität wird mit 16 GB angegeben. Als Anschlüsse stehen zwei SATA- mit 6 GBit/s und vier SATA-Anschlüsse mit 3 GBit/s bereit. Auch auf USB 3.0 muss der Nutzer nicht verzichten. Natürlich fehlen auch die Standard-Anschlüsse wie LAN, Sound Ein- und Ausgänge oder ein WLAN-Modul, nicht.

Leider ist bisher nicht bekannt, wann das Zotac H67ITX U3 WiFi in den Handel kommen wird. Auch ein Preis steht zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1449
Ich kann nur hoffen dass da auch endlich mal ordentlich niedrige Kühler kommen die auch in sehr flache ITX Gehäuse passen. Dann wären solche Mainboards wirklich perfekt für so einen kleinen Rechner.
Obwohl... Intel GPU... Oh Gott...
#17
customavatars/avatar56551_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
Braunschweig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1789
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem H67 und P67 Chipsatz?
#18
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20638
Zitat Pinnemann;15974297
Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen dem H67 und P67 Chipsatz?


H67 = Anschlüsse für die interne GPU des Prozessors, aber bisher keine OC-Eigenschaften

P67 = keine Anschlüsse für die interne GPU, aber mit OC-Eigenschaften


Zitat Cool Hand;15974128
Ich kann nur hoffen dass da auch endlich mal ordentlich niedrige Kühler kommen die auch in sehr flache ITX Gehäuse passen. Dann wären solche Mainboards wirklich perfekt für so einen kleinen Rechner.
Obwohl... Intel GPU... Oh Gott...


Prolimatech Samuel 17 - Flach, ausreichend und passt. :)
Und wieso "Oh Gott Intel GPU"? Die ist mehr als ausreichend und für ihre Verhältnisse sehr potent.
#19
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Die H-Chipsätze haben auf jeden Fall OC-Eigenschaften. Ich hab mit nem H55 meinen i5-760 auf 4GHz und mehr gebracht.

Der Samuel 17 ist sehr zu empfehlen, den hatte ich bis gestern noch:D
#20
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20638
Zitat SaKuLification;15975431
Die H-Chipsätze haben auf jeden Fall OC-Eigenschaften. Ich hab mit nem H55 meinen i5-760 auf 4GHz und mehr gebracht.

Der Samuel 17 ist sehr zu empfehlen, den hatte ich bis gestern noch:D


Du redest vom H55, ich vom H67. Das ist was anderes. ;) Und der H67 hat bisher keine Möglichkeit zum OC.
#21
customavatars/avatar132552_1.gif
Registriert seit: 03.04.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1449
Zitat Felix the Cat;15974624

Prolimatech Samuel 17 - Flach, ausreichend und passt. :)
Und wieso "Oh Gott Intel GPU"? Die ist mehr als ausreichend und für ihre Verhältnisse sehr potent.


Ausreichend vielleicht, aber immer noch zu hoch. Es gibt sogar Alternativen die niedriger sind und nur die Hälfte kosten wie z.B. der Durin.

Kein GPU-Computing, was gerade bei solchen Rechnern wichtig ist. Potent ist auch was anderes. Da habe ich lieber einen ION auf dem Board.
#22
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
Zitat Felix the Cat;15975523
Du redest vom H55, ich vom H67. Das ist was anderes. ;) Und der H67 hat bisher keine Möglichkeit zum OC.


Sorry, hatte dich da falsch verstanden, dachte du verallgemeinerst das auf alle H-Chipsätze
#23
customavatars/avatar40144_1.gif
Registriert seit: 15.05.2006
Gräfenhausen / Weiterstadt
Wird nie fertig!
Beiträge: 2143
Für die Bilder hättet ihr ja wenigstens mit Druckluft die ganzen Fussel wegpusten können ;)
#24
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20638
Zitat Stonerico;15983792
Für die Bilder hättet ihr ja wenigstens mit Druckluft die ganzen Fussel wegpusten können ;)


1. Staub fällt auf Fotos mehr auf, als in echt.
2. Sind die Bilder nicht von HWLuxx.
#25
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3921
Da ich keinen Zotac H67 Thread gefunden habe, poste ich mal hier eine wichtige Information betreffend eSATA Anschluss.

Im ZOTAC US Board wurde gesagt, dass offiziell der eSATA Anschluss kein Port Multiplying kann. Ich habe dies heute getestet mit einem EX-50 Gehäuse.

Intern waren 5 HDDs angeschlossen, im EX-50 waren zur Zeit nur 4 Festplatten. Es waren alle einzeln ansprechbar, d.h. man kann somit eine Grafikkarte verbauen und trotzdem noch ein EX-50 betreiben.

Der eSATA Anschluss kann Port Multiplying!

Dies ist sicherlich gut zu wissen, da das EX-503 mit USB 3.0 nur sehr schwer lieferbar ist.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]

Schneeweiß: MSI kündigt vier weiße Arctic-Mainboards für Kaby Lake an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI-ARCTIC-KABYLAKE

Zur Markteinführung der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel, wartete MSI mit einer Vielzahl passender Hauptplatinen auf und stellte insgesamt 36 neue Untersätze mit B250-, H270-, und Z270-Chipsatz in den Dienst. Darunter auch vier schneeweiße Modelle der Arctic-Reihe, die nun offiziell im... [mehr]