> > > > Die Spezifikationen zu PCI-Express 3.0 stehen fest

Die Spezifikationen zu PCI-Express 3.0 stehen fest

Veröffentlicht am: von

pciexpress-logoDie Entwicklung in der IT-Welt steht natürlich nicht still. So sind nun die Spezifikationen der dritten PCI-Express-Generation ans Tageslicht gerückt. Im Gegensatz zur aktuellen Generation wird die Transferrate pro Lane und Richtung nahezu auf 1000 MB/s verdoppelt. Somit ergibt dies bei Grafikkarten mit einer 16-Lane-Anbindung, in Verbindung mit dem neuen PCI-Express-3.0-Standard, eine maximale Datentransferrate von 32 GB/s. Zusätzlich wurde eine Änderung der Kodierung vorgenommen. Wird aktuell noch die 8b10b-Kodierung verwendet, so wird bei der neuen Generation eine 128b130b-Kodierung zum Einsatz kommen.

Die aktualisierte Kodierung soll eine effizientere Übertragung ermöglichen, in der sich der Overhead von 20 auf 1,6 Prozent verringert. Die Taktfrequenz wird von fünf auf acht GHz erhöht. Neben den genannten Änderungen erhält die neue PCI-Express-Generation ein Update für das Protokoll, was die atomaren Operationen, die dynamische Änderung der Leistungsaufnahme und oben drauf eine freie Transaktionsreihenfolge beinhaltet. Die bekannte Abwärtskompatibilität ist natürlich wieder mit von der Partie.

Laut der Aussage des Vorstandsmitglieds der PCI-SIG, Ramin Neshati, wird noch etwa ein Jahr vergehen, bis man entsprechende Karten und Mainboards zu Gesicht bekommt, die die neue PCI-Express-Generation unterstützen werden.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
und bis das standart ist haben wir das jahr 2014/15.... ;)
#2
customavatars/avatar137213_1.gif
Registriert seit: 13.07.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 4944
Jupp und genau dann kommen wohl auch die neuen Konsolen raus, also passt es doch ;-)

MFG
Shariela
#3
customavatars/avatar57860_1.gif
Registriert seit: 11.02.2007
Nürnberg, Deutschland
Stabsgefreiter
Beiträge: 265
Sind die 5 bzw. 8 GHz tatsächlich ein realer Takt?

Dachte das wären mal 100 MHz gewesen.
#4
customavatars/avatar106746_1.gif
Registriert seit: 17.01.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 374
@giga lightstorm

die 100mhz sind nur der grundtakt, der realtakt sind die 5 Ghz
#5
Registriert seit: 23.06.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 895
ich dachte PCIe 3.0 wird mit Sandybridge eingeführt und verwendet hauptsächlich nur noch 8x Slots anstatt 16x.
??
#6
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
@selberbauer: wie kommst Du denn darauf ? :hmm:

Zitat Shariela;15730141


Jupp und genau dann kommen wohl auch die neuen Konsolen raus, also passt es doch ;-)


genau ... und die bekommen dann direkt die neuste PCIe Version verbaut ? Wo lebst Du denn ? :lol:

Das wäre ja was ganz neues das in einer Konsole beim launch die neuste Technik verbaut wird ;)
#7
Registriert seit: 29.12.2009
Kreutzmannshagen
Gefreiter
Beiträge: 51
ich sehe konsolenupgrades in verbindung mit der spiele entwicklung da viele spiele ja leider der konsolenleistung entsprechend entwickelt werden. dann werden die spiele für die neuen konsolen auf den pc´s mehr resourcen fordern als bisher (auch aufgrund der nicht-optimierung für das spezielle pc hardware setup) und da kommt dann pcie3.0 ins spiel als schnellere schnittstelle.

ich weis ich hab in Shariela´s kommentar sehr viel rein interpretiert^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Biostar Racing X370GT7 im Test - Unterschätzt aber etwas teuer

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/BIOSTAR_X370GT7_004_LOGO

Wir nehmen einmal Abstand von der Intel-Welt und wechseln nicht nur ins AMD-Lager, sondern werfen unsere Blicke auf einen Mainboard-Hersteller, der noch immer kein leichtes Spiel hat, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Von Biostar haben wir das X370GT7 aus der Racing-Produktreihe... [mehr]

MSI Z370 Tomahawk im Test - Günstiges Z370-Brett mit Trümpfen

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/MSI_Z370_TOMAHAWK_004_LOGO

Von MSI haben wir uns mit dem Z370 Godlike Gaming ein Modell aus der Enthusiast-Gaming-Produktreihe und mit dem Z370 Gaming Pro Carbon (AC) eines aus der Performance-Gaming-Serie näher angeschaut. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass wir ebenfalls ein Mainboard aus der... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]