> > > > ASRock enthüllt Sockel LGA 1155-Mainboards

ASRock enthüllt Sockel LGA 1155-Mainboards

Veröffentlicht am: von

asrock_logo_2010Wir konnten bereits eine Reihe von Sandy Bridge-Mainboards vorstellen. Jetzt wurde auch das entsprechende Portfolio von ASRock bekannt. Das Line-up umfasst Hautplatinen auf Basis von Intels P67- und H67-Chipsatz.

Top-Modell ist das "P67 Extreme6". Diese LGA 1155-Platine ist entsprechend opulent ausgetattet. Eine 18-Phasen-Spannungsversorgung sorgt für Spielraum beim Übertakten. Drei PCIe-x16-Slots nehmen Multi-GPU-Verbände auf (CrossFireX, SLI). Auch mit Anschlüssen nach den aktuellen Standards SATA 6 GB/s und USB 3.0 ist das Mainboard reich gesegnet. Neben ganzen sechs SATA 6 Gb/s-Ports gibt es nicht nur vier externe, sondern beachtlicherweise auch zwei interne USB 3.0-Ports.

asrock_lga_1155k

Unterhalb des "P67 Extreme6" rangiert das "P67 Extreme4". Seine Austattungsmerkmale sind im Vergleich zum Flaggschiff etwas beschnitten. Es bietet jedoch immer noch vier SATA 6 Gb/s-Anschlüsse und je zweimal USB 3.0 intern bzw. extern. Auch drei PCIe-x16-Slots stehen weiter zur Verfügung.

Die beiden "P67 Extreme"-Modelle werden mit einer USB 3.0-Frontblende ausgeliefert, mit der die internen USB 3.0-Anschlüsse nutzbar gemacht werden. Dieser 3,5-Zoll-Laufwerkseinschub kann zusätzlich auch eine SSD aufnehmen.

asrock_lga_11552k

Auch die gehobene Mittelklasse umfasst zwei Produkte. Hier ist das "P67 Pro3" die besser ausgestattete Variante - es kann allerdings für ein P67-Mainboard trotzdem nur eine Basisausstattung vorweisen. Es bietet nur noch einen PCIe-x16-Slot, die Anzahl der SATA 6 Gb/s- und USB 3.0-Anschlüsse wurde auf jeweils zwei reduziert. Die CPU-Spannungsversorgung ist immerhin noch als 10-Phasen-VRM ausgeführt. Das abgespeckte "P67 Pro" hat hingegen nur noch eine 4+1-Phasen-Spannungsversorgung, auch USB 3.0 wird gestrichen. Dafür gibt es immerhin noch SATA 6 GB/s.

asrock_lga_11553k

Neben diesen vier P67-Mainboards wurden auch fünf H67-Platinen bekannt. Das Top-Modell im µATX-Format ist das "H67M GE-HT", mit dem vor allem anspruchsvolle HTPC-Nutzer angesprochen werden sollen. Es nutzt eine 6-Phasen-Spannungsversorgung. Gleich vier Displayanschlüsse stehen bereit - DVI, HMDI, DisplayPort und D-Sub. Auch USB 3.0 (je zwei intern/extern) wird geboten. Eine abgespeckte Variante stellt das "H67M GE" dar. Hier muss auf die internen USB 3.0-Ports und den DisplayPort-Anschluss verzichtet werden. Noch mehr wurde beim einfachen "H67M" eingespart. Das PCB ist kürzer, dafür mussten zwei Speicherslots verschwinden. USB 3.0 und SATA 6 GB/s werden allerdings auch bei diesem Mainboard geboten - was aufzeigt, wie sehr diese Standards mittlerweile doch etabliert sind.

asrock_lga_11555k

Wie schon manch anderer Hersteller kann auch ASRock mit dem "H67 DE3" ein H67-Mainboard im ATX-Format vorweisen. Seine Ausstattung entspricht der des "H67M GE" doch, kann es einige Erweiterungsslots mehr bieten.

asrock_lga_11558k

Schließlich findet sich im Portfolio noch eine Besonderheit - ein Mini-ITX-Mainboard. Das kompakte "H67M-ITX/HT" hat einen PCIe-x16-Slot und zwei Slots für DDR3-Speicher - die sogar in voller Baulänge ausgeführt sind und nicht nur im SO-DIMM-Format. Auch zwei SATA 6 Gb/s-Anschlüsse haben ihren Weg auf die Platine gefunden.

asrock_lga_1155ik

ASRock liefert diese Mainboards mit einem eigenen Übertaktungs-Programm namens ASRock Extreme Tuning Utility (AXTU) aus. Der Funktionsumfang beinhaltet neben dem Übertakten auch Monitoring, Lüftersteuerung, einen Energiespar-Modus (einzelne Phasen der Spannungsversorgung können deaktiviert werden) und die Möglichkeit, OC-Profile mit anderen Nutzern auszutauschen. Wie schon von anderen Herstellern zu hören war, wird auch ASRock anstelle eines herkömmlichen BIOS auf UEFI setzen. Diese graphische Oberfläche mit Mausunterstützung soll die Bedienung vereinfachen.

Weiteres, höher aufgelöstes Bildmaterial von diesen Mainboards gibt es in unserer üppig bestückten Gallerie.

Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es nicht, sicher werden diese Mainboards jedoch zum Sandy Bridge-Launch zu erwarten sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

Das könnte Sie auch interessieren:

  • ASRock TRX40 Taichi im Test - Für Overclocker eine gute Wahl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_TRX40_TAICHI_004_LOGO

    Wir nehmen nun etwas Abstand von den Creator-Mainboards und richten unseren Blick auf das ASRock TRX40 Taichi für Enthusiasten, das einerseits eine kräftige CPU-Spannungsversorgung als auch eine ansprechende Ausstattung bieten soll. Wir haben das ASRock TRX40 Taichi im Detail betrachtet und es... [mehr]

  • ASUS ROG Zenith II Extreme im Test - Luxus-Ausstattung und Luxus-Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_ZENITH_II_EXTREME_004_LOGO

    Für die dritte Ryzen-Threadripper-Generation auf Basis von Zen 2 hat AMD den vorherigen Sockel TR4 umstrukturiert und vermarktet ihn nun als Sockel sTRX4. Daraus resultieren neue Platinen, die auf dem TRX40-Chipsatz aufbauen und für den Einsatz des Ryzen Threadripper 3960X und 3970X verpflichtend... [mehr]

  • MSI Creator TRX40 im Test - Bis auf Thunderbolt luxuriös unterwegs

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_TRX40_004_LOGO

    Erst vor wenigen Tagen hatten wir das MSI Creator X299 für Intels HEDT-Prozessoren im Test, heute folgt die TRX40-Variante für die dritte Threadripper-Generation, die mit bis zu 32 Kernen und 64 Threads wesentlich interessanter ist und die Content-Creation-Arbeit wesentlich beschleunigen... [mehr]

  • ASUS-Portfolio: 29 LGA1200-Platinen für Intels Comet Lake-S

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    Für die im April 2020 erwartete, zehnte Core-Generation für das Mainstream-Segment setzt Intel auf den Sockel LGA1200. Hierzu kommen die Intel-Chipsätze der 400-Serie zum Einsatz. Auf der Webseite zu HD-Tecnología will man vom ASUS-Mainboard-Portfolio erfahren haben und nennt insgesamt 29... [mehr]

  • Inklusive USB 3.2 Gen2x2 und Thunderbolt 3.0: MSI Creator X299 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_CREATOR_X299_004_LOGO

    Neben ASRock bietet auch MSI Platinen an, die vorrangig für den Content-Creation-Bereich konzipiert wurden und dem Anwender eine größtmögliche Flexibilität bei der Anschlussvielfalt bieten sollen. Zuletzt hatten wir das ASRock X570 Creator im Test und heute folgt das brandneue Creator X299,... [mehr]

  • Huawei stellt Mainboard für ARM-CPU Kunpeng 920 vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI-D920S10

    Erst kürzlich berichteten wir über ein von Phytium gezeigtes Mainboard, welches einen auf einer ARM-Architektur basierenden Prozessor aufnehmen sollte. Nun hat Huawei mit dem D920S10 ein ähnliches Produkt vorgestellt, welches den hauseigenen Kunpeng 920 aufnehmen soll. Das... [mehr]