> > > > ASRock enthüllt Sockel LGA 1155-Mainboards

ASRock enthüllt Sockel LGA 1155-Mainboards

Veröffentlicht am: von

asrock_logo_2010Wir konnten bereits eine Reihe von Sandy Bridge-Mainboards vorstellen. Jetzt wurde auch das entsprechende Portfolio von ASRock bekannt. Das Line-up umfasst Hautplatinen auf Basis von Intels P67- und H67-Chipsatz.

Top-Modell ist das "P67 Extreme6". Diese LGA 1155-Platine ist entsprechend opulent ausgetattet. Eine 18-Phasen-Spannungsversorgung sorgt für Spielraum beim Übertakten. Drei PCIe-x16-Slots nehmen Multi-GPU-Verbände auf (CrossFireX, SLI). Auch mit Anschlüssen nach den aktuellen Standards SATA 6 GB/s und USB 3.0 ist das Mainboard reich gesegnet. Neben ganzen sechs SATA 6 Gb/s-Ports gibt es nicht nur vier externe, sondern beachtlicherweise auch zwei interne USB 3.0-Ports.

asrock_lga_1155k

Unterhalb des "P67 Extreme6" rangiert das "P67 Extreme4". Seine Austattungsmerkmale sind im Vergleich zum Flaggschiff etwas beschnitten. Es bietet jedoch immer noch vier SATA 6 Gb/s-Anschlüsse und je zweimal USB 3.0 intern bzw. extern. Auch drei PCIe-x16-Slots stehen weiter zur Verfügung.

Die beiden "P67 Extreme"-Modelle werden mit einer USB 3.0-Frontblende ausgeliefert, mit der die internen USB 3.0-Anschlüsse nutzbar gemacht werden. Dieser 3,5-Zoll-Laufwerkseinschub kann zusätzlich auch eine SSD aufnehmen.

asrock_lga_11552k

Auch die gehobene Mittelklasse umfasst zwei Produkte. Hier ist das "P67 Pro3" die besser ausgestattete Variante - es kann allerdings für ein P67-Mainboard trotzdem nur eine Basisausstattung vorweisen. Es bietet nur noch einen PCIe-x16-Slot, die Anzahl der SATA 6 Gb/s- und USB 3.0-Anschlüsse wurde auf jeweils zwei reduziert. Die CPU-Spannungsversorgung ist immerhin noch als 10-Phasen-VRM ausgeführt. Das abgespeckte "P67 Pro" hat hingegen nur noch eine 4+1-Phasen-Spannungsversorgung, auch USB 3.0 wird gestrichen. Dafür gibt es immerhin noch SATA 6 GB/s.

asrock_lga_11553k

Neben diesen vier P67-Mainboards wurden auch fünf H67-Platinen bekannt. Das Top-Modell im µATX-Format ist das "H67M GE-HT", mit dem vor allem anspruchsvolle HTPC-Nutzer angesprochen werden sollen. Es nutzt eine 6-Phasen-Spannungsversorgung. Gleich vier Displayanschlüsse stehen bereit - DVI, HMDI, DisplayPort und D-Sub. Auch USB 3.0 (je zwei intern/extern) wird geboten. Eine abgespeckte Variante stellt das "H67M GE" dar. Hier muss auf die internen USB 3.0-Ports und den DisplayPort-Anschluss verzichtet werden. Noch mehr wurde beim einfachen "H67M" eingespart. Das PCB ist kürzer, dafür mussten zwei Speicherslots verschwinden. USB 3.0 und SATA 6 GB/s werden allerdings auch bei diesem Mainboard geboten - was aufzeigt, wie sehr diese Standards mittlerweile doch etabliert sind.

asrock_lga_11555k

Wie schon manch anderer Hersteller kann auch ASRock mit dem "H67 DE3" ein H67-Mainboard im ATX-Format vorweisen. Seine Ausstattung entspricht der des "H67M GE" doch, kann es einige Erweiterungsslots mehr bieten.

asrock_lga_11558k

Schließlich findet sich im Portfolio noch eine Besonderheit - ein Mini-ITX-Mainboard. Das kompakte "H67M-ITX/HT" hat einen PCIe-x16-Slot und zwei Slots für DDR3-Speicher - die sogar in voller Baulänge ausgeführt sind und nicht nur im SO-DIMM-Format. Auch zwei SATA 6 Gb/s-Anschlüsse haben ihren Weg auf die Platine gefunden.

asrock_lga_1155ik

ASRock liefert diese Mainboards mit einem eigenen Übertaktungs-Programm namens ASRock Extreme Tuning Utility (AXTU) aus. Der Funktionsumfang beinhaltet neben dem Übertakten auch Monitoring, Lüftersteuerung, einen Energiespar-Modus (einzelne Phasen der Spannungsversorgung können deaktiviert werden) und die Möglichkeit, OC-Profile mit anderen Nutzern auszutauschen. Wie schon von anderen Herstellern zu hören war, wird auch ASRock anstelle eines herkömmlichen BIOS auf UEFI setzen. Diese graphische Oberfläche mit Mausunterstützung soll die Bedienung vereinfachen.

Weiteres, höher aufgelöstes Bildmaterial von diesen Mainboards gibt es in unserer üppig bestückten Gallerie.

Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit gibt es nicht, sicher werden diese Mainboards jedoch zum Sandy Bridge-Launch zu erwarten sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30704
Hm, EVGA... ach ja, die hätt ich ja fast vergessen :d
#4
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17420
Ich habe mich mit dem S1155 bislang nicht befasst, passen da auch Kühler, die auf S1156 bzw. S1366 passen?

Also sind die Lochabstände zu einem der älteren Standards identisch?
#5
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20716
Sockel 1156-Kühler passen. :)
#6
customavatars/avatar62957_1.gif
Registriert seit: 29.04.2007
Hamburg
Admiral
Beiträge: 17420
Prima... mal schaun ob das Extreme4 es wert wird mein alt eingesessenes Neo2-FR abzulösen. ;)
#7
customavatars/avatar129979_1.gif
Registriert seit: 21.02.2010
Botswana
Kapitän zur See
Beiträge: 3121
Boah geil, wenn S1156 passen, dürfte der Megahalems auch auf den 1155 draufpassen, wär perfekt.
Die Extreme sehen beide schön stimmig aus, dem kann ich zustimmen. ;)
#8
customavatars/avatar29675_1.gif
Registriert seit: 11.11.2005
hier und da mal
Korvettenkapitän
Beiträge: 2213
endlich! Sandy + ITX + DDR3 = Wunderbar :)
#9
customavatars/avatar141726_1.gif
Registriert seit: 09.10.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 378
wann kommen die neuen Mainboards auf den markt?
#10
customavatars/avatar11261_1.gif
Registriert seit: 09.06.2004
An der schönen Nordsee.
Der mit SeLecT tanzt
Beiträge: 20716
Zum Start des SBs, also Anfang Januar. Mit Glück schon ein wenig früher, aber dann nicht offiziell. Es ist bisher der 7.1 angesetzt.
#11
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30704
Ofiziell im Januar, aber ich weis von ein zwei Herstellern, dass die Boards noch im Dezember in Europa eintreffen werden =)
#12
Registriert seit: 13.09.2008
Oben uff'm Speischer
Kapitän zur See
Beiträge: 3080
Zitat GaBBa-Gandalf;15719524
endlich! Sandy + ITX + DDR3 = Wunderbar :)


+ SATA 6G
+ UEFI

Sehr schöne Kombination! :drool:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Test - Oberklasse-Mainboard mit Lichtspektakel

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X299_GAMING7_004_LOGO

Am 19. Juni ist das NDA für den X299-Chipsatz als Basis für die Kaby-Lake- und Skylake-X-Prozessoren gefallen und an diesem Tag haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 im Detail vorgestellt und den Test in Aussicht gestellt. Inzwischen ist das Mainboard-Sample in unserer Redaktion eingetroffen... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]

ASUS ROG: Das Crosshair VI Extreme für AMD Ryzen kündigt sich an

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

Derzeit wird das Crosshair VI Hero von ASUS als ROG-Flaggschiff für AMDs beliebte Ryzen-Prozessoren gehandelt. Doch dies wird sich demnächst schlagartig ändern, denn ASUS hat nun das Crosshair VI Extreme in Aussicht gestellt, das den Platz als Flaggschiff einnehmen wird. Für den Einbau wird ein... [mehr]