> > > > Elitegroup zeigt Mainboards mit H67- und P67-Chipsatz

Elitegroup zeigt Mainboards mit H67- und P67-Chipsatz

Veröffentlicht am: von

elitegrouplogoVom Mainboardhersteller Elitegroup sind die ersten Bilder der "Sandy Bridge"-Mainboards mit H67- und P67-Chipsatz aufgetaucht. Das erste Modell wird den Namen ECS P67H2-A tragen. Die Platine wird dabei mit dem Sockel-LGA1155 ausgestattet sein und über einen Hydra-Chip von Lucid verfügen, der den Mischbetrieb von AMD- und NVIDIA-Grafikkarten ermöglicht. Es stehen dazu insgesamt drei PCI-Express-x16-Slots zur Verfügung. Als Arbeitsspeicher können bis zu vier DDR3-Riegel mit einer Geschwindigkeit von maximal 2133 MHz eingesetzt werden. Diese können im Dual-Channel-Modus bestrieben werden. Des Weiteren zählen SATA 6 GBit/s und USB 3.0 zu den Schnittstellen. Dem Nutzer stehen ingesamt bis zu sechs USB-Ports zur Verfügung. Zur weiteren Ausstattung gehören 8-Kanal-Audio, Dual-Gigabit-LAN sowie Onboard-Buttons (Power, Reset) und ein Diagnose-Display (Debug-LED).

Das zweite Mainboard trägt die Bezeichnung ECS H67H2-M und wird im Micro-ATX-Format produziert. Bei diesem Modell stehet nur ein PCIe-x16-Slot bereit, allerdings lässt sich mit einem H67-Chipsatz auch die integrierte Grafikeinheit im Prozessor nutzen. Natürlich wird ebenfalls der Sockel LGA1155 verbaut sein. Am I/O-Panel stehen diverse Videoeausgänge und zwei USB-3.0-Ports zu Verfügung.

Leider sind für beide Mainboards noch keine Preise bekannt. Wann sie offiziell auf den Markt kommen soll, stehen ebfalls noch in den Sternen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar120679_1.gif
Registriert seit: 01.10.2009
Kassel,Hessen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2339
wirklich vom hocker hauts mich leider net . Da fand ich die zB. GB boards um ecken besser.
#5
customavatars/avatar8205_1.gif
Registriert seit: 03.12.2003

Admiral
Beiträge: 13620
Hier gibts noch nen Video wo man das BE Board ganz gut sieht

EXCLUSIVE Intel P67 Chipset Sandy Bridge Preview (ECS P67H2-A Black Extreme)

Für nen ECS Board sieht es sehr gut aus, würde es dennoch selbst wohl nie kaufen.
#6
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 279
Mir gefällt das Micro-ATX Board sehr gut.

Washat es mit dem Aufkleber auf dem Sockel auf sich? Scheint so alsob die Mainboard hersteller doch die OC-Sperre von Intel umgehen werden.
#7
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26461
@dopefahter

was meinst, was ich gemacht hab??? Das verlinkte Vid von Chrisch ist da viel besser, da sieht man das Board sehr gut.
#8
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17619
Hui - Elitegroup kann ja doch ansprechende Boards bauen :bigok:

Früher zu Sockel A Zeiten war das immer meine "Notmarke" wenn ich nen MSI oder Abit zerschossen hatte :fresse:
#9
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26461
Von ECS war damals mein allererstes Board, was sich selbst gekauft hatte. Ahnung, wie ich hatte, hab ich es gleich beim Einbau zerschossen. Kam ne Leiterbahn entgegengeflogen :D
Keine Ahnung, wie ich das geschafft hab. Ist ja auch schon ewig lang her.
#10
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31100
Zitat matti30;15644036
Das verlinkte Vid von Chrisch ist da viel besser, da sieht man das Board sehr gut.

Ein Blick in den Cougar Point Sticky wär einfacher gewesen, dort gab es das Board schon vor ner Woche zu sehen lol

http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-cougar-point-mainboards-news-reviews-specs-bilder-p67-h67-h61-q6x-748420.html
#11
customavatars/avatar120827_1.gif
Registriert seit: 03.10.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3667
Ist Elitegroup mittlerweile keine Billigmarke mehr ?
Mein letztes war noch das K7S5A sockel a und zu derzeit war es nicht besser wie asrock zu seiner zeit.
#12
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31100
Die Black Series Mainboards von ECS (Elitegroup) haben nicht mehr viel mit den früheren Billigmarken-Image zu tun. Die Bauteile sind hochwertig, die Optik stimmt und auch bei der Funktionalität stehen die Boards den Alternativen anderer Hersteller in nichts nach. Meiner eigenen Erfahrung nach sind die Boards auch stabil und ausgereift, nur in das BIOS selbst bzw den Updates muss man noch an sich arbeiten. Es hat also definitiv eine Entwicklung stattgefunden, ähnlich wie bei ASRock auch. Aber günstige Mainboards hat man ja abseits der Black Series nach wie vor im Sortiment ;)
#13
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25296
Zitat Pirate85;15644311
Hui - Elitegroup kann ja doch ansprechende Boards bauen :bigok:

Früher zu Sockel A Zeiten war das immer meine "Notmarke" wenn ich nen MSI oder Abit zerschossen hatte :fresse:


Lustigerweise nutzen wir in der Agentur zwei 6 Jahre alte Sockel A Systeme mit Elitegroup Board.

Bei den Abit/Epox/MSi Boards haben die ELKOs schon lange das zeitliche gesegnet.

Bei den ECS Boards sind einfach weniger ELKOs drauf - also verminderte Wahrscheinlichkeit dass einer davon platzt. ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]