> > > > Gigabyte stellt preisgünstige AM3-Platine in den Dienst

Gigabyte stellt preisgünstige AM3-Platine in den Dienst

Veröffentlicht am: von

gigabyteWer sich aktuell einen preisgünstigen Komplettrechner zusammenschustern möchte, der kommt um AMD fast nicht herum. Passend dazu stellte Gigabyte jetzt ein neues Mainboard auf nForce-520-LE-Basis vor. Die kleine Hauptplatine im ATX-Formfaktor nimmt alle aktuellen AM3-Prozessoren auf und beherbergt bis zu vier DDR3-Arbeitsspeicher-Module. Selbst mit aktuellen Sechskern-CPUs kommt das Gigabyte GA-M52LT-D3 zurecht. Auf Features wie CrossFireX oder SLI muss allerdings verzichtet werden, denn lediglich ein PCI-Express-x16-Steckplatz für die Grafikkarte ist vorhanden. Hinzu kommen noch zwei PCI-Express-x1-Ports und vier herkömmliche PCI-Steckplätze. Trotz des geringen Einstandspreises von rund 55 Euro unterstützt das neue Mainboard die 3x-USB-Power-Technologie des eigenen Hauses. Ansonsten lassen sich bis zu acht USB-2.0-Geräte und zwei Serial-ATA-Laufwerke anschließen – sogar ein RAID-0- oder -1-System lässt sich aufsetzen. Auch ein älterer IDE-Connector ist mit an Board. Um die Soundausgabe kümmert sich ein ALC892-OnboardChip.

Das neue Gigabyte GA-M52LT-D3 soll ab sofort im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich wechselt das frische Mainboard aktuell schon für 43,40 Euro seinen Besitzer.

gigabyte_ga_m52lt_d3-01

Weiterführende Links: