> > > > EVGA stellt das X58 SLI3-Mainboard vor

EVGA stellt das X58 SLI3-Mainboard vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

evgaNoch immer ist Sockel LGA 1366 Intels High-End-Sockel, und noch immer erscheinen neue Mainboards auf Basis des X58-Chipsatz. Gerade USB 3.0 und SATA 6 Gb/s haben die Mainboardhersteller motiviert, noch einmal frische X58-Platinen auf den Markt zu bringen.

Auch EVGAs neustes Mainboard kann diese neuen Standards vorweisen und ordnet sich damit in diese Entwicklung ein. Das "X58 SLI3" soll dabei relativ günstig sein und preislich knapp unterhalb der 200 Dollar-Marke liegen. Es stellt praktisch ein Update des ebenfalls vergleichsweise günstigen "X58 LE" dar. Das "X58 SLI3" hat drei PCIe x16-Slots (zwei davon elektrisch nur als x8 angebunden) und ist für 3-Way-SLI und parallel auch für CrossfireX freigegeben. Als Chipsatz kommt der altbekannte X58-Chipsatz mit der ICH10R-Soutbridge zum Einsatz. Zusätzlich zu den sechs von der Southbridge bereitgestellten SATA 3 Gb/s-Ports gibt es zwei per Zusatz-Chip realisierte SATA 6 Gb/s-Ports. Auch das I/O-Panel bietet nun neben acht USB 2.0-Ports auch zwei USB 3.0-Anschlüsse. Ansonsten finden sich dort LAN, analoge Audio-Anschlüsse und ein PS/2-Anschluss. Auf dem Mainboard kommt eine 6+2-Phasen-Spannungsversorgung zum Einsatz.

Im EVGA-Store wird das "X58 SLI3" für 199,99 Dollar angeboten. In unserem Preisvergleich wird es noch nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar46559_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006
Saalbach Hinterglemm
Stabsgefreiter
Beiträge: 340
alleine die farbgebung ist sowas von zu geil und evga boards sind sowieso der hammer.
ich hab zu hause ein classified mit wakü ;)
#2
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Geil , ja von mir aus aber Farbgebung ?
Das Ding ist schwarz , was mir zugegeben gefällt aber von Farbgebung bei etwas zu Sprechen was einfach nur schwarz ist....!
#3
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
hm.. die optik der kühler ist geschmackssache und zwischen den pcie slots sieht es auch etwas leer aus aber das is voll unwichtig... die leistung zählt :)

und die wird evga-typisch sehr gut sein.
#4
customavatars/avatar131601_1.gif
Registriert seit: 18.03.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
*lecker*
#5
customavatars/avatar71842_1.gif
Registriert seit: 31.08.2007
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 200
mir gefällt es optisch sehr gut!
#6
customavatars/avatar19692_1.gif
Registriert seit: 19.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 528
Man kann schon seit Ewigkeiten das EVGA X58 SLI LE + Asus U3S6 mit denselben Funktionen, aber mehr Flexibilität haben - und dann hat man hier nicht mal Digitale Audioausgänge! Bei der Kombo kann man definitiv noch für 2x16 Landes auf den Grakas für SLI/CF umstecken, wenn man die anderen Ports mal nicht brauchen sollte. Den einzigen Vorteil gegenüber o.g. Lösung sehe ich im Preis, der ja wohl vermutlich bestensfalls auf Dollar=EUR-Niveau bewegen und damit ca. 10% darunter liegen dürfte. Aktuelle Wasserkühler sind vermutlich auch nicht kompatibel - Imho isg. nur etwas für den Laien.
#7
customavatars/avatar65409_1.gif
Registriert seit: 04.06.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3223
also vom aufbau her sieht es ja eigentlich wie das le aus ... wenn der wakühler der selbe ist, würde ich evtl umsteigen ... mal schauen ...
#8
customavatars/avatar59744_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007

Mercedes AMG F1
Beiträge: 2155
Optisch siehts recht gut aus, würde ich dennnoch nicht gegen ein CF eintauschen wollen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 9 im Test - Aorus-Flaggschiff mit 32 Gen3-Lanes für...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_GA_Z270X-GAMING9_004_LOGO

Mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 aus der brandneuen Aorus-Mainboardserie haben wir die erste Platine mit Intels Z270-Chipsatz für die Kaby-Lake-Prozessoren durchleuchtet. Doch wie man es von Gigabyte gewohnt ist, hat das taiwanische Unternehmen auch noch viele weitere neue LGA1151-Bretter in das... [mehr]

Erster Ausblick auf die RYZEN-Mainboardpreise – ASUS-Preisgestaltung geleakt

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/ASUS

Die Diskussion über die Preise von AMDs RYZEN-Prozessoren ist bereits in vollem Gange. Doch für Endkunden sind die CPU-Preise letztlich nur ein Teil der Rechnung. Relevanter sind die Preise für die gesamte Plattform. Gerade die Preise der AM4-Mainboards werden eine wichtige Rolle spielen... [mehr]

Supermicro C7Z270-PG im Test - Trotz PEX8747 sehr effizient unterwegs

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_SUPERMICRO_C7Z270_PG_004_LOGO

Es ist schon eine Weile her, als wir zuletzt ein Mainboard von Supermicro durch unseren Mainboard-Parcours geschickt haben. Supermicro ist jedoch auch weniger im Desktop-Segment bekannt, sondern vielmehr im Server-Bereich. Nichtsdestotrotz versucht das US-Unternehmen unverändert im hart... [mehr]

Sieben AM4-Mainboards von Biostar für AMDs Ryzen aufgetaucht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BIOSTAR

Heute wurde die mit Spannung erwartete Ryzen-7-Prozessorserie von AMD offiziell vorgestellt, die aus den drei Modellen "Ryzen 7 1700", "Ryzen 7 1700X" und "Ryzen 7 1800X" besteht. Alle drei CPUs können ab heute Abend offiziell in einzelnen Shops - beispielsweise bei Caseking - vorbestellt werden.... [mehr]

Schneeweiß: MSI kündigt vier weiße Arctic-Mainboards für Kaby Lake an

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/MSI-ARCTIC-KABYLAKE

Zur Markteinführung der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel, wartete MSI mit einer Vielzahl passender Hauptplatinen auf und stellte insgesamt 36 neue Untersätze mit B250-, H270-, und Z270-Chipsatz in den Dienst. Darunter auch vier schneeweiße Modelle der Arctic-Reihe, die nun offiziell im... [mehr]