> > > > EVGA stellt das X58 SLI3-Mainboard vor

EVGA stellt das X58 SLI3-Mainboard vor

Veröffentlicht am: von

evgaNoch immer ist Sockel LGA 1366 Intels High-End-Sockel, und noch immer erscheinen neue Mainboards auf Basis des X58-Chipsatz. Gerade USB 3.0 und SATA 6 Gb/s haben die Mainboardhersteller motiviert, noch einmal frische X58-Platinen auf den Markt zu bringen.

Auch EVGAs neustes Mainboard kann diese neuen Standards vorweisen und ordnet sich damit in diese Entwicklung ein. Das "X58 SLI3" soll dabei relativ günstig sein und preislich knapp unterhalb der 200 Dollar-Marke liegen. Es stellt praktisch ein Update des ebenfalls vergleichsweise günstigen "X58 LE" dar. Das "X58 SLI3" hat drei PCIe x16-Slots (zwei davon elektrisch nur als x8 angebunden) und ist für 3-Way-SLI und parallel auch für CrossfireX freigegeben. Als Chipsatz kommt der altbekannte X58-Chipsatz mit der ICH10R-Soutbridge zum Einsatz. Zusätzlich zu den sechs von der Southbridge bereitgestellten SATA 3 Gb/s-Ports gibt es zwei per Zusatz-Chip realisierte SATA 6 Gb/s-Ports. Auch das I/O-Panel bietet nun neben acht USB 2.0-Ports auch zwei USB 3.0-Anschlüsse. Ansonsten finden sich dort LAN, analoge Audio-Anschlüsse und ein PS/2-Anschluss. Auf dem Mainboard kommt eine 6+2-Phasen-Spannungsversorgung zum Einsatz.

Im EVGA-Store wird das "X58 SLI3" für 199,99 Dollar angeboten. In unserem Preisvergleich wird es noch nicht gelistet.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar46559_1.gif
Registriert seit: 04.09.2006
Saalbach Hinterglemm
Stabsgefreiter
Beiträge: 340
alleine die farbgebung ist sowas von zu geil und evga boards sind sowieso der hammer.
ich hab zu hause ein classified mit wakü ;)
#2
Registriert seit: 01.06.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2494
Geil , ja von mir aus aber Farbgebung ?
Das Ding ist schwarz , was mir zugegeben gefällt aber von Farbgebung bei etwas zu Sprechen was einfach nur schwarz ist....!
#3
customavatars/avatar115390_1.gif
Registriert seit: 26.06.2009
Brandenburg a.d. Havel
Korvettenkapitän
Beiträge: 2421
hm.. die optik der kühler ist geschmackssache und zwischen den pcie slots sieht es auch etwas leer aus aber das is voll unwichtig... die leistung zählt :)

und die wird evga-typisch sehr gut sein.
#4
customavatars/avatar131601_1.gif
Registriert seit: 18.03.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 250
*lecker*
#5
customavatars/avatar71842_1.gif
Registriert seit: 31.08.2007
Berlin
Hauptgefreiter
Beiträge: 203
mir gefällt es optisch sehr gut!
#6
customavatars/avatar19692_1.gif
Registriert seit: 19.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 528
Man kann schon seit Ewigkeiten das EVGA X58 SLI LE + Asus U3S6 mit denselben Funktionen, aber mehr Flexibilität haben - und dann hat man hier nicht mal Digitale Audioausgänge! Bei der Kombo kann man definitiv noch für 2x16 Landes auf den Grakas für SLI/CF umstecken, wenn man die anderen Ports mal nicht brauchen sollte. Den einzigen Vorteil gegenüber o.g. Lösung sehe ich im Preis, der ja wohl vermutlich bestensfalls auf Dollar=EUR-Niveau bewegen und damit ca. 10% darunter liegen dürfte. Aktuelle Wasserkühler sind vermutlich auch nicht kompatibel - Imho isg. nur etwas für den Laien.
#7
customavatars/avatar65409_1.gif
Registriert seit: 04.06.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3223
also vom aufbau her sieht es ja eigentlich wie das le aus ... wenn der wakühler der selbe ist, würde ich evtl umsteigen ... mal schauen ...
#8
customavatars/avatar59744_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007

Mercedes AMG F1
Beiträge: 2155
Optisch siehts recht gut aus, würde ich dennnoch nicht gegen ein CF eintauschen wollen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Prime B350-Plus im Test - Viel Ausstattung für wenig Geld

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_B350_PLUS_004_LOGO

Gerade die Mainboards mit dem B350-Chipsatz sind seit dem Release von AMDs Ryzen-Plattform sehr beliebt. Dies liegt neben den annehmbaren CPU-Preisen selbst an dem guten Kompromiss des B350-Chipsatzes. Neben einer moderaten Bereitstellung von aktuellen Schnittstellen ist mit dem B350-FCH auch das... [mehr]

X299/X399-Mainboards: Die Neuvorstellungen auf der Computex 2017 im Überblick

Logo von IMAGES/STORIES/2017/COMPUTEX_LOGO

Am 30. Mai wurden die Pforten der diesjährigen Computex in Taipei/Taiwan geöffnet. Bis zum 03. Juni wurden auf der Messe zahlreiche neue Produkte vorgestellt. Dabei lag in diesem Jahr ein bestimmtes Thema ganz hoch im Kurs: Die X299-Mainboards für Intels Core-X-Prozessoren und die... [mehr]

Doppeltest: ASUS ROG Strix Z270E/Z270G Gaming

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/2ASUS_STRIX_Z270G_GAMING_004_LOGO

Im letzten Mainboard-Roundup standen sich drei "Non-Gaming"-Platinen gegenüber, aus dem das preisgünstigste Modell als klarer Sieger hervorging. In diesem Artikel geht es nun wieder zurück in die Gaming-Szene mit zwei aktuellen ASUS-Platinen. Sowohl das Strix Z270E Gaming als auch das Strix... [mehr]

ASUS startet Cashback-Aktion beim Kauf eines Mainboards und Ryzen-CPU (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS hat eine neue Cashback-Aktion gestartet. Wie das Unternehmen mitteilt, können Kunden beim Kauf eines ASUS-Mainboards sowie der passende Ryzen-CPU von AMD bis zu 45 Euro sparen. Zudem gibt der Hersteller den Weltraum-Shooter Everspace kostenfrei dazu. Insgesamt sind acht verschiedene... [mehr]

Overclocker üben Kritik an X299-Mainboards - VRMs zu warm, Versorgung zu...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

Das Thema wurde bereits angeschnitten, nun aber gibt es genauere Erkenntnisse. Offenbar weisen die meisten Mainboards mit X299-Chipsatz einige Schwächen bei der Spannungsversorgung auf. Auch wenn es theoretisch mit vielen Modellen der Skylake-X-Prozessoren möglich ist diese auf 4,5 - 4,6 GHz... [mehr]

Gigabyte MZ31-AR0: Erstes Workstation-Mainboard für EPYC-Prozessoren

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-EPYC

Vor wenigen Tagen präsentierte AMD die ersten 12 EPYC-Prozessoren für Server mit einem und zwei Sockel. Entsprechend haben Hersteller wie HPE, Microsoft, Dell und viele andere Serveranbieter erste Angebote vorgestellt und auch bei den Mainboards zeigten Hersteller wie Tyan und Supermicro ihre... [mehr]