> > > > Neues EVGA-Board auf X58-Basis: X58 FTW3

Neues EVGA-Board auf X58-Basis: X58 FTW3

Veröffentlicht am: von

evgaMit der zunehmenden Bedeutung von USB 3.0 und SATA 6GB/s sehen sich viele Mainboardhersteller dazu veranlasst, neue Boards auf Basis von Intels High-End-Chipsatz X58 auf den Markt zu bringen, die diese Standards bieten können. Diesem Trend schließt sich auch EVGA an. Auf der Seite des nordamerikanischen Online-Shops NCIX.COM findet sich seit kurzem das EVGA "X58 FTW3", ein bisher nicht offiziell vorgestelltes Mainboard für Sockel LGA 1366. Die in schlichtem Schwarz gehaltene Hauptplatine ist das erste X58-Mainboard von EVGA, das auf den X58-Chipsatz basiert und per Zusatzchips USB 3.0 und SATA 6GB/s (je zwei Anschlüsse) bietet. Das "X58 FTW3" ist 2- und 3-Way-SLI-zertifiziert und parallel für CrossFireX freigegeben. Sechs Speicherslots nehmen bis zu 24 GB DDR3-Speicher auf. Neben den erwähnten zwei SATA 6GB/s-Anschlüssen bietet das Mainboard auch sechsmal SATA 3GB/s. Auf dem I/O-Panel finden sich nicht nur die USB 3.0-Ports, sondern auch USB 2.0-Anschlüsse, 8-Kanal-Audio, zweimal Gigabit-Netzwerk, Firewire und einmal PS/2. 

Das "X58 FTW3" soll sich EVGA-typisch als Übertakter-Plattform profilieren.

Der Preis des neuen X58-Mainboards wird bei NCIX.COM mit rund 340 Dollar angegeben, es soll dort in etwa fünf bis zehn Tagen verfügbar werden. In unserem Preisvergleich sucht man noch vergeblich danach.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/evga_x58_ftw3{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 30.01.2010
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
die evga hardware is ja schön und gut, aber die namen sind echt lächerlich
aber ok, wahrscheinlich kaufen es dann die ganzen 1337 kids :-)
#2
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5708
Ob das Ding nun FTW, UD4 oder GD70 heißt ist doch vollkommen egal. Hauptsache es leistet was es verspricht.
#3
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Aber die Kühlkörper finde ich nicht so prickeld
.
#4
customavatars/avatar59744_1.gif
Registriert seit: 09.03.2007

Mercedes AMG F1
Beiträge: 2155
Optisch sieht es nicht schlecht aus, aber nur wegen USB3.0 und SATA 6GB/s kauf ich mir kein extra neues Board ! Da bleib ich doch lieber bei meinem netten Classified :)
#5
customavatars/avatar120426_1.gif
Registriert seit: 26.09.2009
Vienna
Korvettenkapitän
Beiträge: 2328
lol das board sieht aus wie´n mix aus nvidia nforce [email protected] / EVGA CF bei den SPAWAs / EVGA X58 SLI LE PCB / MSI P55 Big Bang Fuzion Southbridgekühler^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS TUF X299 Mark 1 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASUS_TUF_X299_MARK1_004_LOGO

ASUS' TUF-Mainboard-Serie steht für hochwertige und langlebige Komponenten und ist für den 24/7-Betrieb geeignet. In der Vergangenheit haben wir uns viele TUF-Platinen angeschaut, die damals noch den "Sabertooth"-Titel trugen. Doch während ASUS bei der Z370-Produktpalette für Coffee Lake-S... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]