> > > > Sapphires 890GX-Mainboard zeigt sich

Sapphires 890GX-Mainboard zeigt sich

Veröffentlicht am: von

sapphireAMDs 890GX-Chipsatz mit integrierter HD 4290-Grafik wurde bereits im März vorgestellt (wir berichteten). Mit etwas Verzögerung konnte jetzt auch Sapphire ein Mainboard auf Basis dieses AM3-Chipsatzes vorstellen. Sapphire ist zwar eher als Boardpartner von AMDs Grafiksparte bekannt, doch das Unternehmen bietet bereits seit längerem auch Mainboards an.

Das neue "PURE CrossFireX 890GX" kombiniert den AMD 890GX-Chipsatz mit der SB850-Southbridge. Letztere stellt die sechs SATA 6Gb/s Anschlüsse bereit, die sich auf der Platine finden. Auf USB 3.0 verzichtet Sapphire hingegen. Durch das Einsparen des dafür benötigten Zusatz-Chips solle das Mainboard etwas günstiger als Konkurrenzprodukte mit USB 3.0 sein. Für die Kühlung von Northbridge und Spannungswandlern setzt Sapphire auf großflächige und per Heatpipe miteinander verbundene Kühlkörper. Zwei PCI Express x16-Steckplätze ermöglichen CrossfireX (dann als zweimal 8x-belegt). Unterhalb dieser Steckplätz befinden sich ein PCI Express x1- und ein herkömmlicher PCI-Steckplatz. Die integrierte Radeon HD 4290 kann auf 128 MB Sidport-Speicher zurückgreifen. Das I/O-Panel des Mainboards stellt DVI, HDMI, D-SUB USB 2.0, Gigabit-Netzwerk, 8-Kanal-Audio und zweimal PS/2 bereit.

Zu Preis und Verfügbarkeit des "PURE CrossFireX 890GX" macht Sapphire keine Angaben. Auch in unserem Preisvergleich ist das Mainboard noch nicht zu finden.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30880
Siehe auch Jetways HA09:

Jetway - Tech.On The Move - Product Picture - HA09
#2
customavatars/avatar19026_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
^^ Blägg Forrescht ^^
Admiral
Beiträge: 25259
Ist bereits gelistet bei Ditech.at - Kostenpunkt ~113€
#3
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3822
@emissary42: Irgendwie kam mir das Board bekannt vor... . Dank dir weiß ich jetzt auch warum. Das Jetway hatte ich tatsächlich auf der CeBIT abgelichtet: www.hardwareluxx.de/index.php/news/allgemein/vor-ortmessen/14598-cebit-2010-jetway-mit-zwei-890gx-modellen-ba-500-und-ha09.html
#4
Registriert seit: 30.07.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1492
Warum muss ein Board mit so schönen Kühlkörpern ein so mieses Layout haben? Und was ist das für ein Steckplatz über dem roten PCIe? Sieht aus wie diese WLAN/UMTS-Steckplätze auf Notebook-Boards.
#5
customavatars/avatar15872_1.gif
Registriert seit: 02.12.2004
Leipzig
[online]-Redakteur
Beiträge: 3822
Zitat xri12;14545016
Sieht aus wie diese WLAN/UMTS-Steckplätze auf Notebook-Boards.

Ja, soll ein Mini PCI Express-Slot sein.
#6
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2842
Ich find das Board richtig hässlich... Da kann man sich gleich ein rot beläuchtetes Gehäuse, mit blauen Lüftern, grünem CPU Kühler ect.

Mir persöndlich gefallen uni boards besser aber ist wohl geschmackssache.
Warum ohne USB3.0? Ich finde Sata 6gb sinnlos (noch) weil es praktisch keine Geräte gibt welche es auch brauchen können. Anders USB 3.0 das ist schon recht gut etabliert.
#7
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1022
das sit doch mal GIGABUNT! Pass auf es kommen dann bestimmt die erstn Clown mods xD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]