> > > > MSI 740GM-P25: Günstiger AMD-Untersatz in Kürze erhältlich

MSI 740GM-P25: Günstiger AMD-Untersatz in Kürze erhältlich

Veröffentlicht am: von

msiNachdem AMD in der letzten Woche den Einstieg in die Welt der Sechskern-Prozessoren bezahlbarer machte und zugleich neue Chipsätze präsentierte, kümmerte sich MSI in der Zwischenzeit nicht nur um die neuen Untersätze, sondern arbeitete auch an einer preisgünstigen Platine. Dabei ist das MSI 740GM-P25 dank seiner Micro-ATX-Bauweise vor allem für Wohnzimmer-PCs und platzsparende Systeme geeignet und bietet dennoch reichhaltige Features. Demnach stehen neben den beiden DDR3-Speicherbänken auch zwei PCI-Express-x1-Steckplätze und ein herkömmlicher PCI-Slot zur Verfügung. Wem die Leistung der integrierten ATI Radeon HD 2100 nicht ausreicht, der steckt dank des PCI-Express-x16-Grafikkartenslots einfach einen schnelleren 3D-Beschleuniger hinzu. Ansonsten stehen sechs Serial-ATA-II-Ports, Gigabit-LAN und 7.1-Audio bereit. Als Chipsatz dient der AMD 740 samt SB710-Southbridge. Das MSI 740GM-P25 sollte in den nächsten Tagen für rund 50 Euro im Fachhandel erhältlich sein. In unserem Preisvergleich sucht man die neue Micro-ATX-Platine allerdings noch vergebens.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2010/techconnect-msi-740gm-p25{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
Registriert seit: 30.01.2010
Niedersachsen
Hauptgefreiter
Beiträge: 170
nett, sieht mal nich so billig aus wie die gewöhnlichen micro atx boards
würd ich mir glatt für nen htpc kaufen
#2
customavatars/avatar84597_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Hamm (Westfalen)
Oberbootsmann
Beiträge: 1001
Also wenn es wirklich 50 kostet dann lohnt sich auch der Aufpreis zum 785GM-E51 von MSI.
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 32127
Der Aufpreis zu einem 760G oder 785G Modell lohnt sich schon allein für HT3.0 eigentlich immer ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASUS ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) im Test - Siebte Generation mit X470-FCH

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VII_HERO_004_LOGO

Nach etwas über einem Jahr folgen auf AMDs erste Zen-Generation die überarbeiteten Zen+-Prozessoren. So haben wir den Ryzen 7 2700X und den Ryzen 5 2600X auf den Zahn gefühlt. Gleichzeitig mit dem Launch erfolgte der Startschuss des X470-Chipsatzes, der auf vielen neuen AM4-Mainboards zum... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]