> > > > Biostar stellt AM3-Mainboard "TA890FXE" vor

Biostar stellt AM3-Mainboard "TA890FXE" vor

Veröffentlicht am: von
biostar

Mit dem 890FX-Chipsatz bietet AMD einen neuen High-End-Chipsatz an, der sich in erster Linie durch die neue Southbridge SB850 vom Vorgänger, dem AMD 790 FX, abhebt. Denn die SB850 bietet Unterstützung von SATA 6 GBit/s. Wir haben den AMD 890FX-Chipsatz bereits anhand eines entsprechenden ASUS-Boards getestet (wir berichteten). Neben ASUS haben bereit eine Reihe weiterer Hersteller 890FX-Mainboards vorgestellt. In diese Riege reiht sich jetzt auch Biostar ein.

Heute wurde das "TA890FXE"-Mainboard des taiwanesischen Unternehmens vorgestellt. Biostar setzt dabei auf ein erfrischend anderes Farbkonzept und kombiniert die dunkle Platine mit roten und weißen Elementen sowie silbern-glänzenden Kühlkörpern. Die passiven Kühlkörper auf Northbridge und Spannungswandlern werden durch eine Heatpipe verbunden. Das "TA890FXE" ist entsprechend seiner Positionierung als Biostars hochwertigste AMD-Platine gut ausgestattet. So stehen vier PCI-E x16 2.0-Slots zur Verfügung (belegt als x16,x16, x4, x1). Diese folgen direkt aufeinander - deshalb und aufgrund der Belegung dürften allerdings nur CrossfireX-Verbände mit zwei Karten sinnvoll sein. Laufwerke können an die fünf SATA 6 GBit/s-Buchsen oder extern via eSATA2 3 GBit/s angeschlossen werden. Auch ein IDE-Anschluß hat seinen Weg auf die Platine gefunden. Das I/O-Panel bietet zweimal PS/2, Firewire, Gigabit-Netzwerk, sechsmal USB 2.0 und Audio (inkl. optischem Digitalausgang). Auf USB 3.0 verzichtet Biostar. Das "TA890FXE" ist mit seiner sechsphasigen Spannungsversorgung fit für AMDs Sechskern-Prozessoren. Per "BIO-unlocKING" können deaktivierte Prozessorenkerne freigeschaltet werden - egal ob vom Zwei- zum Vierkerner oder vom Vier- zum Sechskerner. Dieses Feature funktioniert sehr benutzerfreundlich. Das BIOS kann automatisch die Anzahl deaktivierter Kerne feststellen und diese per Tastendruck freischalten. Natürlich gibt es keine Garantie, dass das Freischalten immer erfolgreich ist.

Biostar gibt weder Preis noch Verfügbarkeit für das "TA890FXE" an. Auch in unserem Preisvergleich ist das AMD-Mainboard noch unauffindbar. Das dürfte sich jedoch bald ändern - sind die 890FX-Mainboards der Konkurrenz doch bereits teilweise verfügbar.

biostar_890fx2

biostar_890fx

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (27)

#18
Registriert seit: 04.05.2010

Matrose
Beiträge: 13
Ja oke besser ausgedrückt aber 1.55v sind immer noch unter Garantie:)
#19
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5517
1,55V ja aber nicht mehr MHz als standard.
#20
customavatars/avatar120679_1.gif
Registriert seit: 01.10.2009
Kassel,Hessen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2337
Zitat overclocker91;14669987
Die Ausstattung ist schon ein wenig traurig aber sonst ist es ja auch knapp 50€ billiger:)

Für den Dauerbetrieb werde ich max 1.55v geben, ist bei AMD gerade noch zu verkraften.
Vorausgesetzt gut Temps bei dieser Spannung. Das sollte mit meiner Wakü kein Problem sein. Die 1.55v stehen sogar in der Empfohlenen Spannung von AMD mit bei.;)


Wie weit bist Du schon mit dem Review und was für ein System nutzt Du?

Lieben Gruß


sogar 100€ billiger als das UD 7 ;P kannste dir fast nen 2tes noch kaufen xD
#21
Registriert seit: 04.05.2010

Matrose
Beiträge: 13
Und hat sich nun was neues Ergeben, wie das Board so ist?

Ich hoffe doch, dass es Deine erwartungen erfüllt:)

Lieben Gruß John
#22
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5517
Review ist fertig:

Biostar TA890FXE Übertakter-Board zum kleinen Preis
#23
customavatars/avatar96718_1.gif
Registriert seit: 12.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1286
@hugoLOST: Dank Dir für das Review!

Biostar sollte vielleicht mal die Kühlkonstruktionen/Kühlkörper überdenken/-arbeiten... ihre 780er sollen ebenfalls sehr heiß geworden sein, wenn ich mich jetzt recht erinner an das Review in der Printed... oder ist die WLP finger-dick und von der Konsistenz her Beton-artig? Hast die Kühlkörper mal abmontiert?

schade, wäre von den AM3'ern das Board gewesen, das mir am meisten zugesagt hätte, fand die Farb-Kombi irgendwie anders und sehr geil... (hatte mich schon geärgert, als vor ein paar Wochen eines der H55 im Mikro-Format in eben dieser Farbgebung erschienen ist - hab auf Intel und den ganzen Sockel-Dreck überhaupt keine Lust....)
#24
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5517
Zwischen NB und Kühler ist ein Wärmeleitpad. Der austausch gegen Paste hat 5°C gebracht.
#25
customavatars/avatar42634_1.gif
Registriert seit: 07.07.2006
Schwäbisch Hall
Admiral
Beiträge: 9286
sehr schön geschrieben, nur leider die falsche cpu da sollte schon ein 1055T oder 1090T um auch das ram ocing zu testen. so ist das leider, zumindest für mich, unvollständig
#26
customavatars/avatar63325_1.gif
Registriert seit: 05.05.2007
Wuppertal
Flottillenadmiral
Beiträge: 5517
Fürs Ram Ocing fehlt uns der Passende Ram.
#27
customavatars/avatar42634_1.gif
Registriert seit: 07.07.2006
Schwäbisch Hall
Admiral
Beiträge: 9286
naja wenn du dann was hast, kannst das Review auch ergänzen ist ja auch kein problem
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]