> > > > ASUS stellt AM3-Mainboards mit 890GX-Chipsatz vor

ASUS stellt AM3-Mainboards mit 890GX-Chipsatz vor

Veröffentlicht am: von

asusASUS stellt mit der neuen M4A89GTD Pro-Serie zwei neue Mainboards mit Next-Generation-Schnittstellen vor. Die Mainboards sind mit dem neuen 890GX-Chipsatz sowie der dazugehörigen SB850-Southbridge ausgestattet. Beide Boards bieten sechs SATA-Anschlüsse die nativ SATA 6 GB/s unterstützen. Das ASUS M4A89GTD PRO/USB3 hat darüber hinaus noch zwei USB-3.0-Ports die Bandbreiten von bis zu 5 GB/s ermöglichen und damit laut ASUS bis zu zehn Mal schneller als USB-2.0-Ports sind.

Durch die Software Core Unlocker lassen sich deaktivierte Prozessor-Kerne sehr einfach freischalten. Zusätzlich kann man das System direkt und automatisch übertakten, in dem man den Turbo Key II auf dem Mainboard betätigt.

116356A31A_41999_b

Die integrierte Grafikkarte ATI Radeon 4290 soll sowohl den Ansprüchen der Spieler als auch den Multimedia-Fans genügen. Mit dem GPU-Boost-Tool lässt sich die integrierte Grafikkarte auch übertakten. Die integrierte GPU unterstützt natürlich DirectX 10.1 und Hybrid CrossFireX. Zusätzlich bietet das Mainboard die Möglichkeit zwei ATI Radeon-Grafikkarten in einem CrossFireX-Verbund zu betreiben, dabei stehen beiden Grafikkarten dann jeweils acht PCI-Expresse-Lanes zur Verfügung.

Die beiden neuen Mainboards sind bereits in unserem Preisvergleich gelistet. Das ASUS M4A89GTD PRO kostet etwa 100 €, das ASUS M4A89GTD PRO/USB3 ist ab etwa 120 € zu haben.

Weiterführende Links:

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 22.11.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 179
Wie macht man Crossfire mit einer onBoard Karte?
#2
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 31087
Zitat Dr.Proton;14178120
Wie macht man Crossfire mit einer onBoard Karte?

Falls das eine ernst gemeinte Frage ist: Es gibt nicht nur CrossfireX, sondern auch Hybrid CrossfireX. Jedoch ist dies auf einige Low-End Grafikkarten Modelle beschränkt und von fragwürdigem Nutzen (vor allem auf die Gesamtperformance bezogen im Vergleich zu größeren Grafikkarten Modellen).

AMD Link: ATI CrossFireX
#3
Registriert seit: 05.09.2009
Bielefeld
Stabsgefreiter
Beiträge: 302
Ich glaub die Boards werden wir in vielen Empfehlungen wiederfinden ;)
Schöne Teile!
#4
Registriert seit: 18.06.2006
Hannover
Bootsmann
Beiträge: 561
Und sind auch schon lieferbar. Ich hab mein Gigabyte mit 890GX heute schon geliefert bekommen. :-)
#5
customavatars/avatar51109_1.gif
Registriert seit: 08.11.2006
Hannover
Moderator
BIOS Bernhard
Lutz
Beiträge: 33765
wollt grad sagen die Teile kann man doch seit fast 2 wochen schon kaufen
#6
customavatars/avatar13184_1.gif
Registriert seit: 04.09.2004
Bochum
Leutnant zur See
Beiträge: 1032
Ich müsste heute mein Asus M4A89GTD Pro geliefert bekommen. Ist mein erster AMD seid dem Venice 3800+. Ich bin mal gespannt auf das Board.

Gruß,
HotteX
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]

Gigabyte X399 AORUS Gaming 7 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_X399_AORUS_GAMING7_004_LOGO

Mit AMDs Ryzen-Threadripper-Prozessoren - wie Ryzen Threadripper 1950X und 1920X - mischt AMD endlich wieder im HEDT-Bereich mit und setzt Intels X299-Plattform mit der Core-X-Serie ordentlich unter Druck. Für den Sockel TR4 (SP3r2) wurden bereits zuvor einige Platinen von den renommierten... [mehr]

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING_004_LOGO

Seit mehreren Jahren der Stagnation sieht sich Intel aufgrund der wieder erstarkten AMD-Konkurrenz dazu gedrängt, die Kern- und Threadanzahl im Mainstream-Segment anzuheben. Mit der Coffee-Lake-S-Plattform wächst die maximale Kern- und Threadanzahl um 50 %. Zum Ärgernis vieler Interessenten wird... [mehr]

ASRock X399 Taichi im Test - Ausgewogene Basis für Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X399_TAICHI_004_LOGO

Mit zwei X399-Mainboards möchte natürlich auch ASRock die AMD-Ryzen-Threadripper-Interessenten auf die eigene Seite ziehen. Mit dem X399 Professional Gaming aus der Fatal1ty-Serie und dem X399 Taichi werden von ASRock interessante Platinen mit einer guten Ausstattung zum Kauf angeboten. Da wir... [mehr]