> > > > Erstes Micro-ATX-Mainboard mit 890GX-Chipsatz vorgestellt - Update

Erstes Micro-ATX-Mainboard mit 890GX-Chipsatz vorgestellt - Update

Veröffentlicht am: von

msiDie letzten Vorbereitungen zur diesjährigen CeBIT laufen aktuell auf Hochtouren. Auch in diesem Jahr stehen der größten deutschen Computermesse wieder einige Neuvorstellungen entgegen. So wartet man nicht nur gespannt auf die Enthüllung der ersten Fermi-Grafikkarten, sondern blickt auch auf die Vorstellung des 890GX-Chipsatzes von AMD. Nun zeigte sich eine erste Micro-ATX-Platine aus dem Hause MSI. Das MSI 890GXM-G65 setzt den Informationen zufolge auf den neuen AMD-Chipsatz samt SB850-Southbridge. Damit kommt das neue Mainboard mit allen aktuellen AM3-Prozessoren zurecht, unterstützt DDR3-Arbeitsspeicher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2133 MHz und besitzt eine integrierte ATI Radeon HD 4290 mit 128 MB Speicher. Dazu gibt es zwei PCI-Express-x16-Grafikkartenslots mit Hybrid-CrossfireX-Unterstützung, fünf Serial-ATA-Ports, Gigabit-LAN, 7.1-Audio und einen eSATA-Anschluss. Auch zwei USB-3.0-Schnittstellen, D-SUB, DVI und HDMI haben ihren Weg in die Feature-Liste gefunden. Ansonsten lassen sich aber auch eine PCI-Express-x1- und eine herkömmliche PCI-Steckkarte verbauen.

Das neue MSI 890GXM-G65 dürfte in den kommenden Tagen auf den Markt kommen. Weitere Details blieben dann aber auch schon aus.

techconnect_msi_890gxm_g65-01

Update:

Wie uns der User "che new" über die Kommentarfunktion mitteilite, ist das Board mittlerweile auch in unserem Preisvergleich zu finden. Für rund 125 Euro soll das MSI 890GXM-G65 ab dem 12.3.2010 seinen Besitzer wechseln.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 12.11.2002
Hannover
Korvettenkapitän
Beiträge: 2103
Das Board unterstützt SATA3 mit 6GBit/s - das sollte erwähnt werden.
#2
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Board ist auch schon gelistet: MSI 890GXM-G65, 890GX (dual PC3-10667U DDR3) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland

Bisschen arg happig die Einstiegspreise für eine µATX-Board ohne DrMos. Ich hoffe das wenigstens das Bios etwas taugt und man Chipsatz und RAM ordentlich undervolten kann, sonst wäre das echt der Abschuss.
#3
customavatars/avatar7743_1.gif
Registriert seit: 02.11.2003

Oberbootsmann
Beiträge: 997
*Schluck*
#4
customavatars/avatar91185_1.gif
Registriert seit: 09.05.2008
Rostock
Oberbootsmann
Beiträge: 952
ohne dr mos und nur 2 3pin anschlüsse. hoffentlich bringt msi mal ne micro atx version mit 4 3 pin anschlüssen :(
#5
customavatars/avatar43852_1.gif
Registriert seit: 31.07.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6732
Zitat pissdrunx1987;14109844
... und nur 2 3pin anschlüsse


Ist mir noch gar nicht aufgefallen, die haben doch echt nicht mehr alle Latten am Zaun, >120 Euro Board und nur zwei Lüfteranschlüsse.

Edit:
Zitat pissdrunx1987;14109844
hoffentlich bringt msi mal ne micro atx version mit 4 3 pin anschlüssen :(


Naja Intel-Boards mit vier Lüfteranschlüssen und DrMos gibt es ab 95,-€, da hat der Platz wohl gereicht... http://preisvergleich.hardwareluxx.de/deutschland/a495252.html
#6
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 7345
4pin CPU Anschluss und nur 5 S-ATAs kommen noch dazu, IDE gibts ja auch keinen mehr mit der 800er SB...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS ROG Maximus X Formula im Test - Maximale Ausstattung mit OLED-Display

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ASUS_MAXIMUS_X_FORMULA_004_LOGO

Die Weihnachtsfeiertage und auch der Jahreswechsel liegen nun hinter uns, sodass wir uns nun weitere Mainboards näher anschauen werden. Gegen Ende 2017 ist das ASUS ROG Maximus X Formula in unserer Redaktion eingetroffen. Inzwischen haben wir das Maximus X Formula für Intels... [mehr]

Meltdown: ASUS, ASRock, EVGA Gigabyte und MSI stellen BIOS-Updates für...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Das Jahr 2018 begann in der IT-Welt mit der Bekanntgabe der schwerwiegenden Sicherheitslücken mit dem Codename "Meltdown" und "Spectre". Während sich "Meltdown" auf die Intel-Prozessoren beschränkt, sieht es bei "Spectre" ganz anders aus. Und auch wenn Software einen Hardware-Fehler nicht... [mehr]

Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro im Kurztest - VRM- und Kühlung-Verbesserungen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/GIGABYTE_X299_AORUS_GAMING7_PRO_02_LOGO

Intels X299-Plattform bringt mit Skylake-X bis zu 18 Kerne inklusive SMT in den High-End-Desktop-Bereich. Schon zu Anfang sind dann erste Probleme mit den hohen VRM-Temperaturen und zu schwacher Stromversorgung bei einigen X299-Mainboards ans Tageslicht getreten. Dies hat Gigabyte und auch ASRock... [mehr]

Biostar Racing X370GT7 im Test - Unterschätzt aber etwas teuer

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/BIOSTAR_X370GT7_004_LOGO

Wir nehmen einmal Abstand von der Intel-Welt und wechseln nicht nur ins AMD-Lager, sondern werfen unsere Blicke auf einen Mainboard-Hersteller, der noch immer kein leichtes Spiel hat, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen. Von Biostar haben wir das X370GT7 aus der Racing-Produktreihe... [mehr]

MSI Z370 Tomahawk im Test - Günstiges Z370-Brett mit Trümpfen

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/MSI_Z370_TOMAHAWK_004_LOGO

Von MSI haben wir uns mit dem Z370 Godlike Gaming ein Modell aus der Enthusiast-Gaming-Produktreihe und mit dem Z370 Gaming Pro Carbon (AC) eines aus der Performance-Gaming-Serie näher angeschaut. Da erklärt es sich eigentlich von selbst, dass wir ebenfalls ein Mainboard aus der... [mehr]

ASRock X399M Taichi: Das kleinste Mainboard für AMDs Threadripper...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Für Intels High-End-Prozessoren auf Basis des X299-Chipsatzes gibt es in Form des ASRock X299E-ITX/ac bereits eine Micro-ATX-Platine. Dieses Mainboard setzten wir zusammen mit einem Intel Core i9-7980XE und einer NVIDIA Titan V auch schon in ein entsprechend kompaktes Gehäuse. Auf... [mehr]