1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. ASUS Rampage III Extreme abgelichtet

ASUS Rampage III Extreme abgelichtet

Veröffentlicht am: von

asusASUS präsentiert auf der CES die dritte Generation seiner High-End-Mainboard-Reihe "Rampage Extreme". Basierend auf dem Intel X58-Chipsatz und dem Sockel LGA1366, soll das "Rampage III Extreme" Enthusiasten und Übertakter von Core i7 CPUs ansprechen. Die in schwarz und rot gehaltene Platine kommt mit vier PCI-Express-x16-Ports (2.0) daher, wobei ein PLX-Chip zusätzliche Lanes bereitstellt. Die Abstände zwischen den Steckplätzen wurden dabei so gewählt, dass eine Vollbestückung mit vier Dual-Slot-Grafikkarten möglich ist. Unterstützung für USB 3.0 (2 Ports) ist dank eines Chips von NEC gewährleistet. Außerdem stehen zwei SATA-6Gbps-Ports (Marvell-Chip) zur Verfügung und nebenbei gibt es noch sechs herkömmliche SATA-3Gbps-Ports. Einen IDE-Port sucht man hingegen vergebens.

Flache Kühlkörper, die durch eine Heatpipe verbunden sind, ermöglichen eine passive Kühlung des X58-Chipsatzes sowie der Southbridge und Spannungswandler. Besonders für Overclocking-begeisterte sind die Onboard-Buttons und Spannungs-Messpunkte interessant. Außerdem steht am Backpanel ein Knopf zur Verfügung, der ein bequemes BIOS-Reset ermöglicht.
{gallery}/galleries/news/mguensch/2010/asus-rampage-iii-extreme-abgelichtet{/gallery}
Wann die High-End-Platine aus ASUS' "Republic Of Gamers"-Sparte in den Handel gelangen soll und zu welchem Preis ist noch unbekannt. Der Vorgänger, das ASUS Rampage II Extreme, geht aktuell für etwa 265 Euro über die virtuelle Ladentheke.

Weiterführende Links:

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Verspäteter Luxus: ASUS ROG Crosshair VIII Extreme im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VIII_EXTREME_004_LOGO

    Spätzünder gibt es in vielen Bereichen und damit auch in der IT-Branche. Das Warten auf das ASUS ROG Crosshair VIII Extreme war ziemlich langwierig, doch nun ist es endlich erhältlich. Es ist Teil der X570S-Mainboards und bietet demnach eine passive PCH-Kühlung. Wir haben die absolute... [mehr]

  • OC und Effizienz vorbildlich: MSI MAG X570S TORPEDO MAX im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MAG_X570S_TORPEDO_MAX_003_LOGO

    Auch MSI hat einige neue X570-Mainboards mit passiver Chipsatzkühlung aufgelegt. Eines der neuen Familienmitglieder ist das MAG X570S TORPEDO MAX aus der MSI-Arsenal-Gaming-Produktreihe. Die Platine eignet sich hervorragend für Interessenten, die keine Luxusausstattung benötigen und... [mehr]

  • Micro-ATX und Ice Lake-SP: ASRock Rack SPC621D8U-2T im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCKRACK-SPC621D8U-2T

    Mit der aktuellen Xeon-Generation auf Basis von Ice Lake-SP will Intel auch wieder aus technologischer Sicht mit AMD aufschließen. Mehr Kerne, eine Fertigung in 10 nm, PCI-Express 4.0 und vieles mehr sollen die Plattform wieder zur alten Stärke führen. Zur Plattform gehört aber mehr als nur der... [mehr]

  • Mini-ITX und Z690: Bilder zum ASUS ROG Strix Z690-I Gaming WiFi aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

    Nachdem auf Twitter ein erstes Bild zu Gigabytes Z690 AORUS Master gepostet wurde, geht es nun mit dem ASUS ROG Strix Z690-I Gaming WiFi weiter, das bei videocardz.com in Erscheinung getreten ist. Durch die I-Erweiterung wird ganz klar verdeutlicht, dass es sich um die Mini-ITX-Version der... [mehr]

  • Workstation-Plattform für Ice Lake-SP: ASRock Rack SPC621D8-2L2T im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCKRACK-SPC621D8-2L2T

    Nachdem wir uns das ASRock Rack SPC621D8U-2T im Micro-ATX-Format angeschaut haben, folgt heute mit dem SPC621D8-2L2T sozusagen der große ATX-Bruder. Mehr PCI-Express-Steckplätze und insgesamt etwas von allem bietet die ATX-Variante für die aktuellen Xeon-Prozessoren. Wo genau die... [mehr]

  • E-ATX mit umfangreicher Kühlung: Gigabytes Z690 AORUS Master zeigt sich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z690_AORUS_MASTER_LOGO

    Für Intels Alder-Lake-S-Prozessoren werden aufgrund des Sockel-Wechsels auf LGA1700 zwangsläufig neue Mainboards fällig, samt den Intel-600-Chipsätzen. Als Chipsatz-Flaggschiff dient dabei der Z690-PCH, der nicht nur die RAM- sondern auch die CPU-Übertaktung unterstützt. Auf Twitter ist nun... [mehr]