> > > > EVGA stellt preisgünstigeres P55-Mainboard vor

EVGA stellt preisgünstigeres P55-Mainboard vor

Veröffentlicht am: von

evgaMit einem Preis von knapp 130 Euro ist das EVGA P55 LE verglichen mit den anderen Mainboards des Herstellers fast schon ein Schnäppchen. Nun will man mit dem EVGA P55 V in Kürze ein weiteres Modell einführen, das preislich gesehen nochmals eine Stufe interessanter sein sollte. So arbeitet die kommende Micro-ATX-Platine nicht nur mit allen aktuellen Lynnfield-Prozessoren zusammen, sondern unterstützt auch die beiden Multi-GPU-Technologien CrossFireX und SLI. Dafür stehen zwei PCI-Express-Grafikkartenslots zur Verfügung. Weiterhin besitzt das neue Mainboard nicht nur vier DDR3-Speicherbänke, sondern auch zwei PCI-Express-x1-Steckplätze und 8-Kanal-Audio. Ansonsten stehen insgesamt sechs Serial-ATA-II-Anschlüsse, 14 USB-2.0-Schnittstellen und ein FireWire-Port bereit. Gigabit-LAN und eSATA runden das Gesamtpaket weiter ab. Wie die großen Brüder soll auch das EVGA P55 V mit zahlreichen Overclocking-Features aufwarten. Den rund 50 US-Dollar geringeren Preis sieht man den Board allerdings auch an. Während die höherpreisigen Modelle noch von einer aufwendigen Heatpipe-Konstruktion gekühlt wurden, muss sich das neue Micro-ATX-Board hingegen mit einem simplen Passiv-Kühlkörper begnügen.

Das neue EVGA P55 V soll in den nächsten Wochen für etwa 120 US-Dollar erhältlich sein.

{gallery}/galleries/news/astegmueller/2009/evga-p55-v{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
das sieht ma so übelst billig aus das Board Oo
#2
customavatars/avatar88884_1.gif
Registriert seit: 07.04.2008

Modaretor
Luxus Luxxer
Hardware Hans-Peter
Beiträge: 26289
was nützt einem so ein \"günstiges\" Board, wenn die \"Hälfte\" fehlt?? -..-
Würde dann doch eher das P55 LE vorziehen
#3
customavatars/avatar7658_1.gif
Registriert seit: 26.10.2003
Allgäu
Admiral
Beiträge: 10578
so so, welche hälfte fehlt denn genau?
#4
customavatars/avatar44707_1.gif
Registriert seit: 10.08.2006
Bärlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1286
manchmal ist weniger auch mehr, einzig die vorsintflutlichen elkos passen so garnicht ins bild und zu evga.
#5
customavatars/avatar41008_1.gif
Registriert seit: 01.06.2006
Germania
Banned
Beiträge: 3455
micro ATX ist nichts für mich.
#6
Registriert seit: 16.10.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 4030
Wieso gibt es da PS2-Anschlüsse für Maus und Tastatur, gibt doch kaum noch Hardware dafür , absolute Verschwendung !!!!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]