> > > > ASRock lässt Sockel 939 neu aufleben

ASRock lässt Sockel 939 neu aufleben

Veröffentlicht am: von

asrocknewASRock ist immer wieder für Überraschungen gut. Während man in der Vergangenheit schon so manches Mainboard sowohl mit AGP- als auch PCI-Express-Interface ausstattete, lässt man jetzt den alten Sockel 939 wieder neu aufleben. Ausgestattet mit AMDs 785G-Chipsatz, welcher zugleich auch eine leistungsfähige Grafiklösung bereit hält, nimmt das neue ATX-Board ältere K8-Prozessoren auf. Weiterhin können die vier Speicherbänke nur noch mit dem inzwischen schon längst überholten DDR-Standard versorgt werden. Ansonsten steht noch ein PCI-Express-x16- und ein weiterer PCI-Express-x1-Steckplatz bereit. Für ältere Steckkarten sind zudem noch zwei herkömmliche PCI-Slots vorhanden. Die integrierte Radeon HD 4200, welche zudem mit einem 128 MB großen SidePort-Memory daherkommt, kommuniziert wahlweise über die DVI-, VGA- oder HDMI-Schnittstelle und unterstützt Hybrid-CrossFireX.

Das neue Sockel-939-Mainboard mit der genauen Bezeichnung "939A75GMH/128M" aus dem Hause ASRock ist ab sofort für rund 55 Euro in unserem Preisvergleich zu haben. Genau das richtige Weihnachtsgeschenk für diejenigen, die ihren alten Sockel-939-Prozessor wiederbeleben möchten oder schlicht und einfach einen Ersatz für den Fall der Fälle suchen.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar32678_1.gif
Registriert seit: 03.01.2006
Thüringen/Erfurt
Admiral
Beiträge: 18795
Geht eigentlich für das Geld so kann man sich falls man noch nen alten CPU und Ram liegen hat nen günstigen HTPC bauen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Zu hohe Kosten: AMD streicht den Z490-Chipsatz

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Vor einigen Wochen tauchten die ersten Gerüchte zu einem Z490-Chipsatz auf. Kurz vor der Pressekonferenz scheint sich zu bestätigen, dass es keine Mainboards mit Z490-Chipsatz geben wird und wir damit auch kein solches Board auf der Computex sehen werden. Wir haben mit einigen... [mehr]

ASUS ROG Strix X470-F Gaming im Test - Günstigere Alternative zum...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X470F_GAMING_004_LOGO

ASUS schickt aktuell insgesamt sechs X470-Platinen ins Rennen, die aufgrund der neuen Chipsatz-Revision von Haus aus mit den Pinnacle-Ridge-CPUs umgehen können. Mit dem ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) haben wir uns bereits ein Modell näher angeschaut. Nun backen wir in die ROG-Strix-Riege... [mehr]

MSI X470 Gaming M7 AC im Test - X470-Flaggschiff mit umfangreicher Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_X470_GAMING_M7_AC_004_LOGO

Neben dem X470 Gaming Pro Carbon AC haben wir von dem Hersteller außerdem das MSI X470 Gaming M7 AC für einen Test erhalten. Beide Platinen bieten eine großzügige Ausstattung, doch das X470 Gaming M7 AC ist zweifellos das Flaggschiff von MSI und hat gegenüber dem X470 Gaming Pro Carbon AC... [mehr]

MSI stellt das MEG X399 Creation und das B450 Tomahawk vor (Bilderupdate)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI

Auf der Computex 2018 war natürlich auch MSI vor Ort und hat neben bereits bekannten Mainboards und neuen Notebooks auch zwei neue Mainboard-Highlights im Gepäck. Die Rede ist vom MEG X399 Creation und vom B450 Tomahawk. Ersteres wird als Limited Edition veröffentlicht und soll gerade auf... [mehr]

Maximus und Strix: ASUS arbeitet an acht neuen Z390-Mainboards

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach der Veröffentlichung aller wesentlichen technischen Daten Mitte Mai galt die Vorstellung des neuen Chipsatzes Z390 auf der Computex als sicher. Am Ende kam es anders, Intel nutzte die Messe nicht als Plattform und nahm somit auch den Mainboard-Herstellern, ihre neuen Platinen in einem... [mehr]

Mini-ITX-Mainboard im Lesertest: Das Supermicro C7Z370-CG-IW

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SUPERO_C7Z370_CG_IW-

Hierzulande ist Supermicro eher im Server-Bereich als im Desktop-Segment bekannt, doch unter dem Subbrand „SuperO“ will man jetzt auch im Consumer-Sektor durchstarten und hält inzwischen schon ein Reihe kleiner Mini-ITX-Platinen parat, die für die aktuellen Coffee-Lake-Prozessoren von Intel... [mehr]