> > > > ASUS enthüllt drei neue Micro-ATX-Mainboards mit 760G-Chipsatz

ASUS enthüllt drei neue Micro-ATX-Mainboards mit 760G-Chipsatz

Veröffentlicht am: von

asusWie die Kollegen von TechConnect vor Kurzem berichteten, hat ASUS nun drei weitere Micro-ATX-Mainboards in den Dienst gestellt. Alle Platinen setzen dabei auf AMDs 760G-Chipsatz samt SB710-Southbridge. Während das ASUS M4A 78L-M LE und das M4A 78L-M noch mit AM2+-Sockel daherkommt, setzt das ASUS M4A 78LT-M LE hingegen auf den neuen AM3-Sockel und unterstützt in seinen beiden Speicherbänken somit DDR3-Speicher. Doch nicht nur EPU (Energy Processing Units), Express Gate und Turbo Key haben die neuen Mainboards gemeinsam. Auch ein PCI-Express-x16-, ein PCI-Express-x1- und zwei herkömmliche PCI-Steckplätze sind vorhanden. Sofern man keinen potenten 3D-Beschleuniger verwenden möchte, steht auch eine integrierte ATI Radeon HD 3000 mit Hybrid-CrossFireX-Support bereit. Gigabit-LAN, 7.1-Sound und HDMI sowie D-Sub runden das Gesamtpaket weiter ab. Auch ein DVI-Anschluss steht auf dem Slotblech bereit. Auf der Anschluss-Seite bieten die drei Neulinge jeweils sechs USB-2.0-Schnittstellen und sechs weitere Serial-ATA-II-Ports sowie einen IDE-Controller. Die gesamte Serie ist ab sofort im Fachhandel erhältlich und in unserem Preisvergleich bereits ab etwa 48 Euro zu haben. Die AM3-Version ist mit rund 58 Euro etwas teurer.

techconnect_asus_m4a78l_m

techconnect_asus_m4a78l_m_le

techconnect_asus_m4a78lt_m_le.jpg

Weiterführende Links: