> > > > ASUS stellt Steckkarte mit SATA-6GBits und USB-3.0 vor

ASUS stellt Steckkarte mit SATA-6GBits und USB-3.0 vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
asusASUS kann nicht nur mit Desktop-Supercomputern auf sich Aufmerksam machen, sondern stellt auch für schon vorhandene Computer noch Upgrademöglichkeiten vor. So sollen Heimanwender, die ein P55-Mainboard nutzen, schon bald in den Genuss von SATA mit 6 GBit/s und USB 3.0 kommen - möglich macht dies eine Steckkarte namens "U3S6". Auf dieser finden sich Chips und Anschlüsse, die in gleicher Ausführung auch auf dem "P7P55D-E Premium" zu finden sind. Über einen PCIe-x4-Slot kann die Karte mit folgenden Mainboards kommunizieren: Maximus III Formula, P7P55D Deluxe, P7P55D Evo, P7P55D Pro, P7P55D, P7P55D LE und P7P55D LX. Einen Preis nannte man nicht, die Karte soll jedoch möglichst bald verfügbar sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar112856_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Das gleiche wie die AS-rock karte:Was bringt der speed von sata 3,wenn er durch den x4 slot limitiert wird?
#3
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
Hä? Was redest du, ein single PCIe Link kann locker nen USB 3.0 Anschluss packen, wird ja kaum wer alle USB und ALLE SATA 3.0 Anschlüsse gleichzeitig bis zum Anschluss nutzen.
Also mit 4x ist das schon brauchbar.
#4
Registriert seit: 04.08.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 870
bis zum Anschlag (nicht Anschluss) sollte das heissen.
;o)
#5
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4398
Und was kann man jetzt dort anschliessen um von der höheren Übertragungsgeschwindigkeit zu profitieren ?

Die Beschränkung auf nur wenige MBs macht die Karte ganz uninteressant und bis es sich durchgesetzt hat, haben die Besitzer dieser MBs bereits neue HW...
#6
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
SSDs zB könnten von den hohen übertragungsraten von SATA3 Profitieren

mfg
#7
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4398
Preziser gesagt sie könnten es vll., wenn es welche mit SATA3 gäbe...
#8
customavatars/avatar14763_1.gif
Registriert seit: 29.10.2004
Österreich
Flottillenadmiral
Beiträge: 4121
richtig - aber ich denke das das nicht lange dauern wird wenn SATA3 erstmal auf den Mobos ist

mfg
#9
customavatars/avatar25810_1.gif
Registriert seit: 04.08.2005

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 391
Bis es SATA3 SSDs gibt, kann man die Karte auch für die gerade vereinzelt erscheinenden externen HDD in USB3 Ausführung nutzen. Ich plane bald den Kauf einer solchen Platte, deshalb interessieren mich die Karten. Meine aktuelle Hardware bleibt noch 2 Jahre drin, früher wird sie ohnehin nicht ausgelastet sein. Mainboardtausch also ausgeschlossen...

Weil ASUS es aber nur mit den neuen, hauseigenen Boards haben möchte, können sie die Karte auch gerne behalten.
Dann wart ich auf einen anderen Anbieter...

Wie ich es bei CB schon gesagt habe: voll auslasten kann man sie nicht, wg. PCIe x4, aber auf die Praxis bezogen ist eine x4 Anbindung schon OK. Die nächsten 2 Jahre wird keine dazugehörige Hardware an das Limit der Anschluss-Übertragungsraten kommen, schätz ich.
Für mich wäre das perfekt zur Überbrückung, dann kann ich schon jetzt langsam Speichermedien kaufen, die auf dem technischen Stand des nächsten Mainboards sind und diese auch vorab schon mit schneller Geschwindigkeit nutzen.
#10
customavatars/avatar112856_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 366
Zitat xebone;13226547
Hä? Was redest du, ein single PCIe Link kann locker nen USB 3.0 Anschluss packen, wird ja kaum wer alle USB und ALLE SATA 3.0 Anschlüsse gleichzeitig bis zum Anschluss nutzen.
Also mit 4x ist das schon brauchbar.


Ich mein wenn man ssd raid nutzt mit teueren slc s....und ein pci -e x4 schafft
keine g G/B !!!
#11
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4398
Eine USB3.0 Karte für PCIe x1 die für alle MBs freigegeben ist wäre im Moment sinnvoller.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

ASUS Maximus IX Formula im Test - Großzügige Ausstattung trifft auf ROG-Armor...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA/ARTIKEL_ASUS_MAXIMUS_IX_FORMULA_004_LOGO

Und die Kaby-Lake-Reise geht nun in die zweite Runde. Mit dem Launch der mittlerweile siebten Core-Generation wurde von uns mit dem Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 das erste Z270-Mainboard auf Herz und Nieren untersucht. Aber nicht nur Gigabyte hat sich für die Kaby-Lake-Veröffentlichung vorbereitet.... [mehr]

Gigabyte GA-Z270X-Gaming 7 im Test - Nächste Generation mit neuem...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/GIGABYTE_GA_Z270X_GAMING7/ARTIKEL_GIGABYTE_Z270X_GAMING7_004_LOGO

Auf ein Neues! Soeben wurde die Kaby-Lake-Plattform von Intel offiziell gelauncht. Mit im Gepäck sind jedoch nicht nur neue Prozessoren wie der Core i7-7700K (Hardwareluxx-Test) der mittlerweile siebten Core-Generation, sondern außerdem neue Chipsätze der Intel-200-Serie. Das Flaggschiff der... [mehr]

MSI Z270 Gaming M7 im Test - High-End-Platine mit vielen...

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_Z270_GAMING_M7_004_LOGO

Einer der vier renommierten Mainboard-Hersteller fehlt natürlich noch in den Reihen der neuen Mainboardtests mit Intels Z270-Chipsatz: MSI. Der Hersteller mit Sitz in Taiwan hat auf der CES 2017 in Las Vegas das umfangreiche Mainboard-Lineup mit der Intel-200-Chipsatzserie vorgestellt. Ganze 36... [mehr]

ASRock Z270 Killer SLI im Test - Sehr gute Effizienz dank moderater Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/ASROCK_Z270_KILLER_SLI/ARTIKEL_ASROCK_Z270_KILLER_SLI_004_LOGO

Auch im gerade begonnenen Jahr 2017 gehört ASRock weiterhin zu den renommiertesten Mainboard-Herstellern. Für die neuen Intel-Kaby-Lake-Prozessoren hat ASRock auch so einige Platinen vorbereitet. Da nicht jeder Aufrüster eine üppige Ausstattung als Voraussetzung nennt, kann das Z270 Killer SLI... [mehr]

ASUS Prime Z270-A im Test - Das Flaggschiff mit sehr guter Effizienz

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_PRIME_Z270_A_004_LOGO

Bei manchem Unternehmen kommt es vor, dass bekannte Produktlinien mit der Zeit umbenannt werden, um frischen Wind hineinzubringen. Darum wird aus Signature nun Prime. Mit dem Prime Z270-A schauen wir uns den ersten Vertreter der Serie an. Wie gut sich die neue Z270-Platine verkaufen kann, erfahrt... [mehr]

MSI X99A Workstation im Test - Profi-Platine mit ECC-RDIMM-Unterstützung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2016/MSI_X99A_WORKSTATION/ARTIKEL_MSI_X99A_WORKSTATION_004_LOGO

Bei der unbestrittenen Übermacht der fürs Gaming ausgelegten Mainboards sorgt beispielsweise ein Workstation-Mainboard für eine gelungene Abwechslung. Denn nicht jeder Hardware-Interessent ist an einem Gaming-Unterbau mit Killer-LAN oder LED-Beleuchtung interessiert, sondern legt mehr Wert auf... [mehr]