> > > > Zotac präsentiert preisgünstige ION-Platine

Zotac präsentiert preisgünstige ION-Platine

Veröffentlicht am: von

zotacWie Zotac in seiner neusten Pressemitteilung heute verlauten lies, erhielt die Zotac-ION-ITX-Reihe weiteren Zuwachs. Den Informationen zufolge beherbergt das Zotac ION ITX-G Synergy Edition einen stromsparenden Intel-Atom-330-Prozessor samt NVIDIA-GeForce-9400-Grafiklösung. Damit besitzt es nicht nur eine Zwei-Kern-CPU, sondern unterstützt auch CUDA, DirectX 10 und die PureVideoHD-Technologie. Zudem verfügt die neue Mini-ITX-Platine über zwei DDR2-Speicherbänke, vier Serial-ATA-II-Ports und einen weiteren PCI-Express-x1-Steckplatz. Weiterhin sind natürlich auch ein Gigabit-LAN und zehn USB-2.0-Schnittstellen mit an Board. Kommuniziert wird dabei wahlweise über einen HDMI-, DVI- oder mittels Adapter auch über einen VGA-Anschluss mit dem Monitor. Um die Soundausgabe kümmert sich gewohnt eine 7.1-Audiolösung. Einzig einen weiteren PCI-Express-x16-Slot sowie Wireless-LAN könnte man wohl vermissen, aber diese bleiben den höher preisigen Modellen vorenthalten.

Zusammen mit fünf Jahren Garantie soll das neue Zotac ION ITX-G Synergy Edition ab sofort erhältlich sein. Über einen Preis schwieg sich der Hersteller jedoch noch aus. In unserem Preisvergleich wechselt das neue ION-Board jedenfalls schon für knapp 120 Euro seinen Besitzer, wenngleich es noch nicht lieferbar ist.

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar2602_1.gif
Registriert seit: 27.08.2002

Moderator
Beiträge: 3450
für den preis mal echt attraktiv
#2
customavatars/avatar72770_1.gif
Registriert seit: 13.09.2007
Darmstadt
Stabsgefreiter
Beiträge: 338
nicht schlecht... jetzt nochmal das gleiche mit einer externen PSU zu einem nicht allzu hohem aufpreis und es ist gekauft...
#3
customavatars/avatar41037_1.gif
Registriert seit: 02.06.2006
Franken
Korvettenkapitän
Beiträge: 2210
Ich warte noch immer drauf, dass es ein ION Board kommt mit PCI Steckplatz für meine TV-Karte :(
Die Spezifikation vom Chipsatz sieht doch PCI Steckplätze vor oder nicht?
Oder hab ich was verpassst und es gibt schon so ein Board?
#4
customavatars/avatar10135_1.gif
Registriert seit: 27.03.2004
Berlin
Vizeadmiral
Beiträge: 6776
Ich seh den preislichen Vorteil aber nicht so recht. Das Asus AT3N7A-I Board mit ziemlich identischer Ausstattung gibts schon ab 110 und bietet zudem einen PCI Steckplatz, der mMn sinnvoller ist, da der Slot ja vermutlich vorrangig für TV Karten genutzt wird und da hat man bei PCI die weit größere Auswahl.

@Search&Destroy
Wieso warten? Gibts doch längst. Das von mir genannte Asus AT3N7A-I hat nen PCI Steckplatz und ist ansonsten identisch ausgestattet (Atom 330, ITX, Geforce 9400, etc pp - dazu sogar Bluetooth an Bord).
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 30861
Zitat Search&Destroy;13129887
Ich warte noch immer drauf, dass es ein ION Board kommt mit PCI Steckplatz für meine TV-Karte :(
Oder hab ich was verpassst und es gibt schon so ein Board?

Ich würde dir ein Abo des ION Mainboard Sammelthreads empfehlen.
Ja, entsprechende Boards gibt es schon einige Zeit.
#6
Registriert seit: 14.05.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Habe das genannte Asus Ion Board im HTPC und es läuft traumhaft! ;)
Aber dieses hier ohne PCI..ich weiß nicht. Wäre nicht bei mir gelandet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht: Die X399-Mainboards für AMD Ryzen Threadripper

Logo von IMAGES/STORIES/2017/X399-MAINBOARD

Mit der X399-HEDT-Plattform macht AMD zusammen mit den Ryzen-Threadripper-Prozessoren vieles richtig. Aus diesem Grund warten die Hardware-Interessenten mit großer Vorfreude auf den offiziellen Startschuss der HEDT-Plattform. So sind der Ryzen Threadripper 1920X und 1950X bereits in unserer... [mehr]

Ryzen-Mainboards für 100 Euro: Vier B350-Boards im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

AMDs Ryzen-Prozessoren haben Bewegung in den Prozessormarkt gebracht. Trotz High-End-Performance haben AMDs Prozessoren einen sehr guten Preis - und mit den passenden Mainboards lassen sich günstige und schnelle Systeme aufbauen. Wir haben vier Platinen mit AMDs B350-Chipsatz im Test: Das ASUS... [mehr]

ASRock X299 Taichi im Test - Das LGA2066-Board mit dem Zahnrad

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASROCK_X299_TAICHI_004_LOGO

Bevor wir mit den Threadripper-Mainboard-Tests beginnen werden, widmen wir uns zuvor noch zwei X299-Platinen für Intels Core-X-Prozessorserie. Zuvor haben wir sowohl das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 als auch das ASUS X299-E Gaming aus der ROG-Serie begutachtet und getestet. Im heutigen Artikel... [mehr]

ASUS ROG Strix X299-E Gaming im Test - ROG-Mainboard für Skylake-X

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_ASUS_STRIX_X299_E_GAMING_004_LOGO

Als erstes X299-Mainboard haben wir das X299 AORUS Gaming 7 von Gigabyte durchleuchtet. Heute hingegen muss das ASUS ROG Strix X299-E Gaming zeigen, was es drauf hat und vor allem, was die LGA2066-Platine alles an Ausstattung zu bieten hat. Die vergangenen Strix-Gaming-Mainboards für die... [mehr]

MSI X299 Gaming Pro Carbon (AC) im Test - LED-Show mit gehobener Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2017/ARTIKEL_MSI_X299_GAMING_PRO_CARBON_008_LOGO

Mit den Gaming-Pro-Carbon-Modellen konnte MSI unabhängig vom CPU-Sockel und vom Chipsatz ein begehrtes Mainboard-Label etablieren. Von den drei existierenden Gaming-Produktserien hält sich die Performance-Gaming-Reihe genau in der Mitte auf, in die sich das Gaming Pro Carbon einordnet. Nicht ohne... [mehr]

Z370 und Coffee Lake: Viele Mainboardmodelle bereits durchgesickert

Logo von IMAGES/STORIES/2017/8GEN-INTEL-CORE-I7

Besitzer eines Skylake-S- oder Kaby-Lake-S-Systems werden von Intel dazu gezwungen, ein neues Z370-Mainboard zu kaufen, sofern sie auf Coffee Lake-S aufrüsten wollen. Eine Auf- und Abwärtskompatibilität sieht Intel nicht vor. Dies geschieht natürlich zum Ärgernis einiger Umrüstwilligen und... [mehr]